Werbung

Nachricht vom 01.04.2020    

Kleinkunstbühne zieht ins Theater Neuwied um

Seit mehr als 15 Jahren macht die Kleinkunstbühne Neuwied Veranstaltungen. Kabarett und Comedy, aber auch Musik, Zaubern und mehr stehen auf dem Programm, das es ab 2005 im Neuwieder Landratsgarten und zuletzt im Restaurant Golfclub in Heimbach-Weis zu sehen und zu hören gab.

Von links: Rita Rau-Odenhausen, Oliver Sauer, Brigitte und Gerd Finkemeier, Thilo Distelkamp und Reiner Bermel. Foto: pr

Neuwied. Nun steht ein erneuter Umzug an: Der als gemeinnütziger Verein organisierte Veranstalter wird ab Herbst die neu entstehende Studiobühne im Neuwieder Schlosstheater nutzen. „Jahrelang waren wir im Landratsgarten zu Hause. Als der geschlossen wurde, sind wir zusammen mit den damaligen Betreibern nach Heimbach-Weis umgezogen. Klar war aber für uns immer, dass die Kleinkunstbühne in die Innenstadt gehört. Und jetzt gibt es die Gelegenheit“, so der Vorsitzende Gerd Finkemeier.

Lajos Wenzel, der neue Intendant des Schlosstheaters Neuwied, hatte die Idee, zusätzlich zum großen Saal einen kleineren, neben dem Hauptgebäude liegenden Saal als Probe- und Studiobühne zu nutzen und die Kleinkunstbühne als Ergänzung angesprochen. Ab Herbst wird es daher eine Kooperation im neuen kleineren Haus mit rund 100 Plätzen geben.

Zu der räumlichen Veränderungen gab es im Vorstand des Vereins „lachende und weinende Augen“; schließlich hat man jahrelang mit den Wirtsleuten des Golfclubs, die früher im Landratsgarten waren, sehr harmonisch zusammen gearbeitet. Noch ist der neue Raum in der Planung. Schlosstheater und Kleinkunstbühne sind aber sicher, dass auch hier dann die dichte Atmosphäre- mit großer Nähe von Publikum und Künstlern - entstehen wird, für welche die Neuwieder Bühne in der Szene bekannt und beliebt war.

Das Programm für die erste Spielzeit 2020/21 steht bereits fest. Es wird wieder Kabarett, Comedy und viel „handgemachte“ Musik geben. Und einige Überraschungen.

Dafür wird auch der neue Vorstand des Vereins sorgen, dem aktuell neben den von Beginn an aktiven Brigitte und Gerd Finkemeier vier neue Gesichter angehören. Als Beisitzer fungieren jetzt Rita Rau-Odenhausen, Oliver Sauer, Rainer Bermel und der in der Deichstadt sehr bekannte Musiker Thilo Distelkamp, der auch die Technik betreuen wird. „Wir werden gemeinsam durchstarten und frischen Wind in die Kultur-Szene bringen“, sind sich alle sicher und freuen sich auf die neue Saison.

Weitere Infos und Karten soll es ab Mai geben, wenn auch das Theater den neuen Spielplan für das große Haus präsentiert.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kleinkunstbühne zieht ins Theater Neuwied um

1 Kommentar

Na, das ist ja mal eine gute Idee von Gerd Finkemeier und seinen Freunden/Freundinnen von der Kleinkunstbühne. Da ich in der Innenstadt wohne und gerne auch kulturell informiert und unterhalten werden möchte, ich aber kein Auto zur Verfügung habe, besteht für mich und meine Frau kaum eine Möglichkeit in die "Walachei" in den Wald von Heimbach-Weis zu kommen.So freue ich mich sehr, meine kulturellen Bedürfnisse u.a. nun auch wieder bei der Kleinkunstbühne in der Innenstadt erfüllen zu können.
mfG Jürgen Grab
#1 von Jürgen Grab, am 02.04.2020 um 07:04 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern das gesamte Dorf als solches wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Linzer Kirche St. Marien profaniert

Linzer Kirche St. Marien profaniert

„Auch in Zukunft wird in Linz die Botschaft unseres Glaubens verkündet“ hat die ermutigende Botschaft des Trierer Weihbischofs Jörg Michael Peters in Anbetracht der Profanierung der Kirche St. Marien in Linz gelautet. „Denn Gott hat hier eine Wohnung genommen“ ist er sich sicher, obwohl die Pfarrkirche aus dem Jahr 1967 nun offiziell „entweiht“ wurde.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Wirtschaft, Artikel vom 27.11.2020

Dierdorfer Straße leuchtet weihnachtlich

Dierdorfer Straße leuchtet weihnachtlich

„Wir sorgen dafür, dass die Stadt erstrahlt“ - mit diesem Slogan nahm das Aktions-Forum im Jahr 2014 ein Beleuchtungskonzept für die Weihnachtsbeleuchtung in Angriff. Im Jahr zuvor hatte die Stadtverwaltung aus Gründen der Kosteneinsparung die Weihnachtsbeleuchtung unter der Leitung der Stadtwerke eingestellt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Linzer Kirche St. Marien profaniert

Linz. Die Gremien der Kirchengemeinde hatten sich nach eingehender Beratung entschlossen, dem Trierer Bischof dies vorzuschlagen. ...

66 Minuten verbreitet trotz Schließung Weihnachtsstimmung

Neuwied. So gibt es erstmals einen Online Adventskalender mit vielen attraktiven Preisen und eine liebevoll dekorierte Agentenhütte ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Waldbreitbach. Auch wenn in dieser Saison einige Stationen ausfallen, wird es vom 1. Dezember 2020 bis zum 31. Januar 2021 ...

In sieben Stationen bei sieben Kurzgottesdiensten auf dem Weg zur Krippe

Neuwied. An Heiligabend 2020 kann die Weihnachtsgeschichte von Bethlehem von Jedermann/ Jederfrau und den Kindern an sieben ...

Neu an der Außenwand des Kunstraums am Rathausplatz Bad Honnef

Bad Honnef. Die Bilder rahmen die Skulptur des Künstlers Walther Kniebe mit dem Titel „Die Fliehende“ ein. Mit dem Brunnen ...

"Klara trotzt Corona" ist jetzt als Buch erschienen

Kölbingen. Die Geschichten entstanden zu Beginn der Corona-Pandemie aus der Feder der Autoren Christiane Fuckert und Christoph ...

Weitere Artikel


Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Derzeit sind 5 Corona-Ambulanzen im Kreis Neuwied in Betrieb. Diese sind in Asbach, Vettelschoß, Ehlscheid, Bad ...

Bad Honnefer Kurhaus nun im Bestzustand

Bad Honnef. Jetzt, wo wegen des Versammlungsverbotes aufgrund der Corona-Pandemie nicht zeitnah eröffnet werden kann, wurden ...

1.600 Beschäftigte im Kreis Neuwied sorgen für Nachschub im Supermarkt

Neuwied. „Überstunden und Extra-Schichten sind in der Lebensmittelindustrie schon seit Wochen an der Tagesordnung. Die Menschen ...

Neue Hotline zur Grundsicherung

Montabaur. Um die zahlreichen Anliegen so schnell wie möglich aufnehmen zu können, wurde eine bundesweit einheitliche und ...

Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Neuwied. Das Wegwerfen des Gegenstandes machte die Polizisten neugierig. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle konnte der ...

Klara trotzt Corona, VI. Teil

Folge VI vom 1. April
Kölbingen. Pfarrer van Kerkhof studierte die Zeitung und schüttelte den Kopf. Die Nachrichten aus ...

Werbung