Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 30.03.2020    

Kolumne „Themenwechsel“: Der Grillwahn geht wieder los

Von Rabea Weller

GASTBEITRAG | Die Coronakrise ist allgegenwärtig, derzeit bleibt kein Bereich unseres Alltags davon unberührt. Jeden Tag gibt es neue Schlagzeilen, und das überall. Das ist gut so, denn Information ist wichtig. In unserer Kolumne wollen wir jedoch auch einen Blick auf die Themen werfen, die trotz Corona gerade aktuell sind, oder solche, die unsere Leser bewegen. Ein Gastbeitrag von Rabea Weller.

(Symbolbild: Pixabay)

Vergangenen Donnerstag beschäftigte sich diese Kolumne mit dem Heimatgefühl, das unsere Regionen auszeichnet. Wer am Samstag einmal den Kopf aus dem Fenster gestreckt hat, der wird vermutlich wahrgenommen haben, was eine Flutwelle an Erinnerungen und Heimatgefühl auslösen kann: die Grillsaison. Überall steigen kleine Rauchschwaden aus den Gärten empor, wohlige Gerüche liegen in der Luft, man hört Lachen und Musik. Wir Deutschen finden uns einstweilen beim Grillen im Familiengarten zwischen Kartoffelsalat, einem dudelnden Radio und Bratwurst oder knusprigem Bauchspeck wieder – und wir lieben es.

Man könnte meinen, das Grillen sei ein deutscher Volkssport. Mittlerweile scheinen wir im Sommer alles zu grillen – egal ob mit oder ohne Fleisch. Grillen ist sogar so deutsch, dass Statista der sommerlichen Aktivität eine eigene Seite im Web gewidmet hat. Demnach liegt der Anteil der Deutschen, die gerne grillen, bei 97%. Grill- und Gewürzsaucen erwirtschafteten bis 2019 einen Umsatz von 354 Millionen Euro, was nahe liegt, denn wir alle kennen sie – die unbeliebte Curry- oder Cocktailsauce, die im Vorratsraum steht und regelmäßig der Flasche mit dem Aufdruck Tomatenketchup den Vortritt lassen muss – denn dies ist die beliebteste Sauce der Deutschen. Sogar ein Dossier ist zu diesen Statistiken als Download verfügbar.

Grillen andere Länder überhaupt?
Wir scheinen uns die Grillkunst so zu eigen gemacht zu haben, dass wir gar nicht auf dem Schirm haben, dass es so etwas auch in anderen Ländern gibt. Doch Deutschland liegt, was den Umsatz von Grill- und Bratgeräten angeht, weltweit nicht einmal unter den Top fünf. Wer jetzt pauschal an das typisch amerikanische Barbecue denkt, der liegt natürlich richtig – die Amerikaner liegen auf Platz eins, dicht gefolgt von – wer hätte es gedacht? – China, Japan, Indien und Kanada. Das mag natürlich auch an der Bevölkerungszahl liegen. Doch Grillen spielt in vielen Kulturen eine wichtige Rolle. So, wie wir es heute kennen, entwickelte es sich bereits im 16. Jahrhundert – in der Karibik. Von dort aus breitete es sich über Amerika hinweg aus und schließlich auch auf der ganzen Welt. Das gemütliche Grillen im Garten setzte sich in Deutschland erst in den 1950er Jahren durch – wir können uns also noch ein paar Scheiben von anderen Ländern abschneiden.

In Afrika stehen so oft scharfe Fleischspieße auf dem Programm, in der Türkei oft Lamm und Fisch. In Spanien wird die Paella gerne über den Flammen zubereitet, in Russland kommt das bekannte Schaschlik auf den Tisch. Grillen kann also viel mehr als „nur“ Bratwurst und Bauchspeck – aber mittlerweile haben das auch wir Deutschen begriffen. Unsere Metzgereien führen eine Vielzahl an verschiedener Grillprodukte, die es zu entdecken gilt; momentan auch vielerorts mit Liefer- oder Abholservice. Auch in den Hofläden der ansässigen Bauernhöfe dürfte Einiges zu finden sein, das sich zu grillen lohnt.

Während Sie zum Grillmeister werden und das Frühlingswetter im Garten nutzen, denken Sie doch einmal daran, wie gut es uns dabei geht. Wir lesen uns am Donnerstag!

Lesen Sie auch:
Kolumne „Themenwechsel“: Über Heimatgefühle
Kolumne „Themenwechsel“: Es gibt auch gute Nachrichten



Kommentare zu: Kolumne „Themenwechsel“: Der Grillwahn geht wieder los

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Im Kreis Neuwied wurden 23 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (männlich, geboren 1968) aus der VG Puderbach am Montag, den 30. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.965 an. Aktuell sind 333 infizierte Personen in Quarantäne.


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Am Montagnachmittag (30. November) gegen 15 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung in den Neustädter Ortsteil Steinshof alarmiert. Von weitem war eine Rauchsäule zu sehen, sodass die ersten Einsatzkräfte den Brand bereits auf der Anfahrt bestätigen konnten.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


B-256-Umgehung Straßenhaus: Erörterungstermin noch in 2020 durchführen

Straßenhaus. Der städtebauliche Nutzen und Vorteile durch geringeren Schadstoffausstoß bei fließendem Verkehr sprechen für ...

Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Neustadt. Ein Wochenendhaus stand beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Der Bewohner konnte das Gebäude selbst verlassen ...

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 118,7. Damit liegt der ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Ludwig-Erhard-Schule teilt Adventskalender mit Nachbarschulen

Neuwied. Michael Kirsch und Henning Fleck aus der Schulleitung der LES nahmen das Angebot gerne an und dachten dabei auch ...

Weitere Artikel


Feuerwehren VG Rengsdorf-Waldbreitbach erhalten neues Stromaggregat

Rengsdorf. Das Stromaggregat ist aufgrund diverser, immer häufiger auftretender Naturkatastrophen, wie Stürme oder Unwetter ...

Handwerk: Umsatzrückgänge und Auftragsstornierungen

Koblenz. Besonders Umsatzrückgänge und Auftragsstornierungen werden als Reaktion auf die Corona-Krise genannt, aber auch ...

Höhere Sicherheit: SWN stellen auf digitales Funksystem um

Neuwied. Die SWN als Versorger mit Strom, Gas und Wasser sowie das KWW und die SBN sind Betreiber einer sogenannten kritischen ...

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Neustadt. Dem Virus zum Trotz konnten sich die Schüler/innen dann aber am vergangenen Freitag endlich über ihre Zeugnisse ...

Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

Region. Liquiditätsrücklagen müssen entgegen den Vorabrichtlinien nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums nicht eingesetzt ...

SG Ellingen sagt Jahreshauptversammlung und Pfingstcup ab

Straßenhaus. Mit Blick auf die Verantwortung der Mitglieder gegenüber und die ordnungsrechtliche Lage in Deutschland mit ...

Werbung