Werbung

Nachricht vom 24.03.2020    

Digitale Sprechstunden mit dem MdL Sven Lefkowitz

Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz macht auf seine telefonische Erreichbarkeit mit zusätzlichen digitalen Gesprächsangeboten aufmerksam. An drei Tagen gibt es nun eine digitale Sprechstunde.

SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz hat nun Digitale Sprechstunden. Foto: pr

Neuwied. „Trotz der derzeitigen Umstellung der Arbeitsweise meines Wahlkreisbüros auf Home-Office, bin ich für die Bürgerinnen und Bürger umfänglich erreichbar. Persönliche Gesprächstermine sind wegen der aktuellen Entwicklung in Bezug auf den Corona-Virus derzeit leider nicht möglich. Um jedoch nach wie vor bestmöglich helfen zu können, erweitere ich die Möglichkeiten mich zu erreichen“, so Sven Lefkowitz.

Der Landtagsabgeordnete steht den Bürgerinnen und Bürgern per Telefon oder Skype-Videogespräch im Rahmen von digitalen Sprechstunden ab sofort Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr zur Verfügung.

„Auch über Facebook, Instagram, Twitter oder YouTube – können Sie sich gerne bei mir mit Ihrem Anliegen melden. Nach wie vor steht auch das Kontaktformular auf meiner Internetseite unter www.sven-lefkowitz.de zur Verfügung. Gerne können Sie mich darüber hinaus auch per WhatsApp kontaktieren, ich melde mich dann schnellstmöglich bei Ihnen“, lässt Sven Lefkowitz wissen.



Telefonisch oder per WhatsApp ist der SPD-Landtagsabgeordnete unter der Mobilrufnummer 0171/5375203 erreichbar. Die Kontaktaufnahme über das Videoformat Skype ist über die Suche nach dem Nutzernamen „Sven Lefkowitz“ möglich. Unter diesem Nutzernamen gelangt man auch auf die weiteren Profile in den sozialen Medien.

Für weitere Informationen oder Rückfragen zum Angebot der digitalen Sprechstunde steht Ihnen das Wahlkreisbüro unter Telefon 02631/873-9007 oder E-Mail: wahlkreisbuero@sven-lefkowitz.de zur Verfügung.


Mehr dazu:   SPD  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel kritisiert scharf die Ampelpolitik: "Kita-Krise wird zur Kita-Katastrophe"

Kreise Neuwied und Altenkirchen. Laut dem aktuellen Kita-Bericht des Paritätischen Gesamtverbands hat sich die Situation ...

Europäische Zusammenarbeit: Diedenhofen in wichtiges Gremium aufgenommen

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Die europäische Zusammenarbeit stärken - das ist dem heimischen Bundestagsabgeordneten Martin ...

Fokus auf Nahverkehr: Simmer und Eudenbach formen neue Fraktion

Kreis Neuwied. Es ist offiziell. Nachdem Patrick Simmer von der Bürgerinitiative "Ich Tu's" und Julia Eudenbach von der Linke ...

SPD-Bundestagsabgeordneter Martin Diedenhofen lobt modernisiertes Postgesetz

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Diedenhofen selbst ist fortlaufend im Austausch mit den Post-Verantwortlichen vor Ort - ...

Freie Wähler verlangen Bericht über IT-Sicherheit in Rheinland-Pfalz

Mainz. "Wir wollen von der Landesregierung wissen, ob und welche Behörden in Rheinland-Pfalz betroffen sind und welche Maßnahmen ...

AKTUALISIERT: Malu Dreyer erklärt Rücktritt - Alexander Schweitzer wird Nachfolger

Mainz. Bei einer Pressekonferenz hat die Regierungschefin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), die Gründe für ihren überraschenden ...

Weitere Artikel


Naturschutz im Garten: NABU gibt Tipps für die Gartensaison

Holler. „Mit heimischen Stauden und Gehölzen, Strukturen wie Reisighaufen und Natursteinmauern, Blumenwiesen und einem Komposthaufen ...

HB Protective Wear bietet ab sofort Mehrweg-Mundschutz an

Thalhausen. Die Nachfrage übersteigt derzeit noch die kurzfristig realisierten Produktionskapazitäten, aber die Vorbereitungen ...

Schmetterlingsprojekt zum Schutz der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Region. Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden ...

Neue „Hotline Fieberambulanz“ in Rheinland-Pfalz

Kreisgebiet. Die „Hotline Fieberambulanz“ ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800 99 00 400. „Mit den zusätzlichen Kapazitäten ...

Wissing: Land hilft Selbstständigen und Kleinunternehmen

Region. „Die Landesregierung hilft. Wir lassen unsere Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht im Regen ...

Der Sport zeigt sich solidarisch

Koblenz. „Wenn Eintrittsgelder wegfallen, Kursgebühren fehlen, Stornogebühren anfallen und Mieten weiter bezahlt werden müssen, ...

Werbung