Werbung

Nachricht vom 22.03.2020    

Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende

Im Berichtszeitraum vom 20. bis 22. März kam es im Dienstgebiet der Polizei Neuwied zu insgesamt sechs Verkehrsunfälle, darunter ein Verkehrsunfall mit Personenschaden und einem Fall von unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle, bei welchen insgesamt Sachschäden von etwa 35.000 Euro entstanden.

Symbolfoto

Neuwied. Aufgrund einer Verkehrsunfallflucht, sucht die Polizei Zeugen, welche im Zeitraum von Freitag, 20. März, 19 Uhr und Samstag, 21. März, 7.30 Uhr, Angaben zu einem Unfallgeschehen in der Bendorfer Straße in Neuwied-Engers machen können. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug streifte im beschriebenen Zeitraum, ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahn geparkten PKW. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich mit der Dienststelle in Neuwied in Verbindung zu setzen.

Am Freitag, dem 20. März kam es gegen 21.20 Uhr im Einmündungsbereich der B 42/K 112, in Höhe der Gemarkung Feldkirchen, zum Zusammenstoß zweier entgegenkommender PKW. Eine aus Richtung Leutesdorf kommende, 60-jährige PKW-Führerin, hatte zuvor beim Abbiegevorgang in Richtung Feldkirchen, den ihr entgegenkommenden und bevorrechtigten PKW eines 21-jährigen übersehen. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfallgeschehen, derzeitigen Kenntnisstand zufolge, lediglich leicht verletzt. Die beiden unfallbeteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Verstöße gegen die Allgemeinverfügung
Überwiegend am Freitag, dem 20. März, wurden sowohl im Rahmen der Streife und Überprüfung als auch durch Meldungen an die Dienststelle Neuwied in den Nachmittags- und Abendstunden, mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Neuwied festgestellt. Die meist festgestellten Personenansammlungen wurden aufgelöst und die Sachverhalte zur Kenntnis und Einleitung weiterer Maßnahmen der Ordnungsbehörde mitgeteilt. Die Polizei verweist nochmals auf die erlassene Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Neuwied hin und bittet alle Bürgerinnen und Bürger, zum Wohle aller Bürger, um Beachtung um Umsetzung.

Einbruch in Bäckereifachgeschäft
Am Samstag, dem 21. März wurde der Dienststelle gegen 1:07 Uhr durch eine Sicherheitsfirma ein Einbruch in die Bäckereifiliale Geissen im Raiffeisenring in Neuwied gemeldet. Noch vor Eintreffen der entsandten Kräfte konnten der oder die Täter vom Tatort unerkannt flüchten Zeugen, die Hinweise zum Tathergang machen können oder verdächtige Wahrnehmung gemacht haben sollten, werden gebeten, sich mit der Polizei Neuwied in Verbindung zu setzen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Die „Nette Toilette" gibt

Wer kennt das nicht: Man ist etwas länger in der Stadt unterwegs, ein Bedürfnis stellt sich ein und weit und breit ist keine frei zugängliche Toilette zu finden. Einfach so ins nächste Café und dort fragen, ob man mal „darf" – auch das ist unangenehm.


Mann musste von Feuerwehr aus Steiger gerettet werden

Am 21. Oktober, gingen kurz nach 15 Uhr die Melder bei den Kameraden der Feuerwehren Großmaischeid und Dierdorf. Die Leitstelle meldete eine dringende Höhenrettung aus einem Kran in Großmaischeid.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Am 20. Oktober 2020, 14:40 Uhr, wurde auf der Autobahn A 3 durch eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Montabaur ein niederländischer PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten wurden fündig.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied wieder Corona-Warnstufe rot - Einschränkungen kommen

Neuwied. In der Fieberambulanz Neuwied wurden am Mittwoch 118 Personen getestet. Durch das Infektionsgeschehen sind aktuell ...

Gartenpflege im Herbst für ein blühendes und farbenfrohes Frühjahr

Neuwied. Auch wenn alles grau in grau ist: Durch den Regen lässt sich die Erde wieder auf- und umgraben. Und es ist feucht ...

Niederschlagswassergebühr: Beratungstermine stehen

Bad Honnef. Grundstückseigentümer werden angeschrieben und erhalten einen Erhebungsbogen, auf dem die Ergebnisse einer Luftbildauswertung ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Mann musste von Feuerwehr aus Steiger gerettet werden

Großmaischeid. Was war passiert? An einer Baustelle in Großmaischeid stand an einem Neubau ein Steiger, in dem ein Mann seine ...

Westerwälder Rezepte: Geräucherte Forelle mit Curry-Gemüse

In unserem Gebiet gibt es mehrere Fischzuchtbetriebe, die Forellen frisch räuchern. Kaufen Sie beim Fischmetzger Ihres Vertrauens ...

Weitere Artikel


Fahrer lässt einfach sein brennendes Fahrzeug zurück

Fahrer lässt brennenden PKW zurück
Oberhaid. Am 21. März, gegen 15:56 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen in Brand ...

Buchtipp: „Archäologie im Rheinland 2018“ herausgegeben von Erich Claßen und Marcus Trier

Oppenheim/Dierdorf. Die vorgestellten paläontologischen und archäologischen Aktivitäten des Jahres 2018, dem „Europäischen ...

Es gibt ab sofort weitere Kontakteinschränkung

Region. In der gemeinsamen Konferenz wurden folgende Rahmendaten vereinbart. Hier ein erster Überblick:
Kontakt zu Menschen ...

Neuwied setzt Zeichen für den Klimaschutz

Neuwied. Das Motto „Licht aus“ passiert jeweils am letzten Samstag im März. In diesem Jahr soll es also am Samstag, 28. März, ...

Kreis Neuwied: Neue ÖPNV-Konzepte sind gefragt

Neuwied. Der Busverkehr in Stadt und Kreis Neuwied ist in der Krise. Der Schülerverkehr lässt viele Eltern oft mehr als unzufrieden ...

Feuerwanzen nehmen Sonnenbad

Region. Im Frühjahr kommen sie nach der Überwinterung als Insekt aus dem Boden. Sie leben überwiegend an Linden und Rosskastanien, ...

Werbung