Werbung

Nachricht vom 18.03.2020    

Roberto Capitoni zu Folgen der Veranstaltungs-Absagen

Von Wolfgang Tischler

Das Coronavirus hat die Kulturszene bei uns zum völligen Erliegen gebracht. Die Künstler sind von heute auf morgen arbeitslos geworden. Einer davon ist Roberto Capitoni aus Koblenz, der nun um seine Zukunft bangt. Bis Ende April sind alle Veranstaltungen abgesagt. Wie geht es dann weiter? Das steht in den Sternen. Wir haben mit ihm gesprochen.

Die Bühnen sind derzeit für Künstler, wie Roberto Capitoni, gesperrt. Foto: Wolfgang Tischler

Koblenz. In den Kreis Neuwied wäre Capitoni am 27. März gekommen, die beliebte Comedy-Veranstaltung in Melsbach ist gecancelt. An einem Ersatz-Termin im Herbst wird gerade gearbeitet. Nicht nur Roberto weiß im Moment nicht, wie es weitergehen soll. Viele seiner Kollegen stehen vor dem Nichts. Die Künstler sind untereinander stark über diverse Medien vernetzt. Insbesondere die „Alten Hasen“ halten sehr stark zusammen. Zu denen gehört Capitoni auch, er kann in Kürze sein 40-jähriges Bühnenjubiläum feiern.

Im Telefongespräch mit Roberto Capitoni gibt er der Hoffnung Ausdruck, dass die Regierung hilft. Minister Wolf in Rheinland-Pfalz hat ja bereits einen solchen Schritt angekündigt. „Die Hilfen müssen aber schnell und unbürokratisch kommen. Alle Künstler haben keinen Job mehr, denn die meisten sind Einzelkämpfer. An den Künstlern hängt eine ganze Reihe von weiteren Arbeitsplätzen, ich nenne nur mal die Agenturen mit vielen Mitarbeitern, die Ausrüster der Licht- und Tontechnik, die nun mal erforderlich ist, die Veranstalter, die Gastronomie und, und, und… Wenn hier nichts passiert, liegt in Kürze die Kultur in Deutschland am Boden. Sie wird dann auch nicht mehr so schnell auf die Füße kommen“, ist die Meinung von Capitoni.



In der Vergangenheit reichten bei vielen Kunstschaffenden die Umsätze leider nicht aus, um davon belastbare Rücklagen zu bilden. Viele der Künstler haben Familien. Wenn jetzt ab sofort alle Einnahmen für mindestens zwei, höchstwahrscheinlich mehr Monate wegbrechen, stellt das viele Künstler plötzlich vor ein existentielles Problem. Viele Agenturen und Künstler appellieren geschlossen, erworbene Tickets nicht zurückzugeben, den Betrag zu spenden oder ihre erworbene Eintrittskarte für die verschobene Veranstaltung aufzuheben.
woti


Mehr dazu:   Coronavirus  


Kommentare zu: Roberto Capitoni zu Folgen der Veranstaltungs-Absagen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Riesenparty mit den "Westerwald RockerZ" in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Rot und schwarz gewandet, füllten die Bandmitglieder die große Bühne: Im Hintergrund Thomas Fuchs ...

Eindrucksvolle Ausstellung von Werken aus der Sammlung Krüger im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Bei der Eröffnung konnte Landrat Achim Hallerbach neben der Tochter des Stifters und einigen Mitgliedern des Stiftungsrats ...

"Kultur lohnt sich": Der Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Region. Mit dem Preis soll eine durch Leben oder Werk der Region Westerwald verbundene natürliche oder juristische Person ...

Musikalischer Hochgenuss für den guten Zweck in Unkel

Unkel. Am Freitag, 8. März, veranstaltet BR Hochzeitsplanung ein Benefizkonzert im Center Forum Unkel zugunsten der Kindergärten ...

Die Osterkirmes in Neuwied 2024 lockt mit buntem Programm und Riesenrad

Neuwied. Auch in diesem Jahr ist der Kirmes-Saisonstart für die Neuwieder Schausteller und Schausteller aus der Umgebung ...

Kunstverein Linz am Rhein: Erste Ausstellung 2024 zeigt Werke von Bettina van Haaren

Linz am Rhein. Was erwartet die Besucher dieser Ausstellung? Auf sehr eindrückliche Weise charakterisiert Dr. Kai Hohenfeld, ...

Weitere Artikel


LKW-Fahrer verursacht Verkehrsunfall mit 2,45 Promille

Bendorf. Der Unfallverursacher konnte durch einen Kollegen der Bundespolizei, der privat den Streckenabschnitt befuhr auf ...

Coronavirus: Verschlimmert Ibuprofen den Verlauf von Covid-19?

Kreisgebiet. Ohne Frage befinden wir uns derzeit in einer Krise. Deswegen sind gesicherte Informationen umso wichtiger, damit ...

Wissing: Soforthilfen für Kleinstunternehmen sind notwendig

Region. Diese bilden aber in vielen Ländern und gerade in den ländlichen Räumen das wirtschaftliche Rückgrat. Die Dimension ...

Passen Fasten und Sport zusammen?

Horhausen. Susanne Pons betreibt in Horhausen die „individu“ Personal Fit & Well Lounge und verfügt über langjährige Erfahrung. ...

Bester Rum und Salbeigeist mit Honig kommen aus dem Westerwald

Nistertal. Ein kraftvoller, selbstbewusster Rum: Mit „JON“ haben die Destillateure der Birkenhof-Brennerei ein flüssiges ...

Corona-Krise - Hinweise zu aktuellen Allgemeinverfügungen

Neuwied. Oberstes Ziel ist es soziale Kontakte möglichst weitgehend zu minimieren oder zu verhindern, um die Ausbreitung ...

Werbung