Werbung

Nachricht vom 15.03.2020    

Besuch bei vielen Verwaltungen nur mit Terminvereinbarung

Im Zuge der Bemühungen, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, können die Abteilungen der Kreisverwaltung Neuwied und der Stadt Neuwied ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung besucht werden. Dies vermeidet vor allem eine größere Anzahl von Wartenden und ist somit im Interesse von Besuchern wie Mitarbeitern.

Besuche nur noch mit Vereinbarung. Foto: Kreisverwaltung.

Neuwied. Termine für unaufschiebbare Anliegen können bei der Kreisverwaltung unter der zentralen Rufnummer 02631/803-0 oder unter der jeweiligen Durchwahl des zuständigen Sachbearbeiters vereinbart werden. Diese sind unter www.kreis-neuwied.de unter „Mitarbeiter“ zu finden.

Außerdem bittet die Stadtverwaltung Neuwied Behördenbesuche vorübergehend auf das Notwendigste zu beschränken. Viele Fragen können vor einem Besuch auch telefonisch oder online an die Verwaltung gerichtet werden. Vielleicht erübrigt sich danach bereits der Grund für einen persönlichen Besuch. Termine für unaufschiebbare Anliegen können vereinbart werden unter der zentralen Rufnummer 02631 802-0. Für das Bürgerbüro sind Terminvereinbarungen auch online möglich: buergerbuero@stadt-neuwied.de.

Das Roentgen-Museum sowie alle kreiseigenen Turnhallen bleiben komplett für den Publikumsverkehr geschlossen. Ebenso gelten die Regelungen auch für die Kfz-Zulassungsstelle sowie die Außenstellen. Komplett für den Publikumsverkehr geschlossen sind ab Montag, 16. März, die Volkshochschule, die Stadt-Bibliothek, die Stadtgalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche und die Tourist-Information.



Die Kreis- und Stadtverwaltung Neuwied bittet um Verständnis für diese vorübergehenden Maßnahmen.

Verbandsgemeinden teilweise auch geschlossen
Die Verwaltung der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach hatte bereits am Samstag in einer Pressemitteilung erklärt, dass am Montag die Behörde geschlossen sei. Dann wird über das weitere Vorgehen entschieden. Eine gleichlautende Meldung hat der Beauftragte für die Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner Schmitz über seinen Facebook-Kanal verbreitet.

Die VG-Asbach schreibt auf ihrer Homepage: "Um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus zu senken, bittet die Verbandsgemeindeverwaltung die Bürgerinnen und Bürger, Behördengänge, die sich aufschieben lassen, zu einem späteren Zeitpunkt zu erledigen. Dies vermeidet größere Besucherzahlen in den Wartezonen und ist daher im Interesse aller. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen die Verwaltung unter der Rufnummer 02683-912-0 gerne zur Verfügung.

Von den anderen Verbandsgemeinden im Kreis Neuwied liegen uns derzeit keine Informationen vor. woti



Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Regio-Cup 2024: Rengsdorfer Azubi gewinnt im Wettbewerb Industriemechanik und Mechatronik

Rengsdorf/Region. Der Wettbewerb soll Kompetenzen fördern, junge Menschen zu guten Leistungen inspirieren und zur Vernetzung ...

Verdacht auf Nutztierübergriff in der Verbandsgemeinde Asbach: Tote Ziege entdeckt

VG Asbach. Am Samstag wurde eine tote Ziege in der Verbandsgemeinde Asbach, die im Landkreis Neuwied liegt. Es besteht der ...

Popchor 4 Joys in Dierdorf feiert Jubiläum mit Großzügiger Spende für den Bunten Kreis Mittelrhein

Diedorf/Neuwied. Der Bunte Kreis Mittelrhein, mit Sitz in Neuwied, ist bekannt für seine wertvolle Unterstützung für Familien ...

Sommerferien-Baustelle: A 3-Unterführungen bei Fernthal und Großmaischeid werden saniert

Neustadt (Wied)-Fernthal. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat angekündigt, die Unterführungsbauwerke ...

Wandern im Westerwald: Das Geheimnis von Hänsels Häuschen und einen türkisfarbener See entdecken

Lochum. Axel Griebling, ehrenamtlicher Wanderführer der Facebookgruppe "Wandern im Westerwald" hat eine etwa neun Kilometer ...

Raiffeisendruckerei nachhaltig: Bald kommt Strom von der Sonne

Neuwied. Gebaut wird auf einer anliegenden Brachfläche neben dem Betrieb, auf dem sich früher ein Sägewerk befand: Hier ist ...

Weitere Artikel


Schlosstheater Neuwied vor Insolvenz – Rettungsschirm gefordert

Neuwied. „Die Kreativität unseres Intendanten wurde auch mit dieser Lösung wieder unter Beweis gestellt, aber die Kassen ...

Gute Nachricht - Solidarität miteinander hier und heute

Neuwied. Infozettel weisen nun an 89 Wohnungstüren, ergänzt durch Aushänge im Eingang der Häuser im Zeppelinhof, auf die ...

Innenminister Lewentz: Direkten Draht zur Polizei nutzen

Koblenz. "Während der Corona-Pandemie ist es ratsam, auch von der digitalen Anzeigenerstattung Gebrauch zu machen", betont ...

Westerwälder Literaturtage finden auch in diesem Jahr statt

Wissen. Die Westerwälder Literaturtage sind das Aushängeschild vieler Jahre gemeinsamer Zusammenarbeit der Westerwälder. ...

Kreis Neuwied richtet Fieberambulanz für Coronafälle ein

Neuwied. Das ganze Wochenende über haben Kräfte von Katastrophenschutz, Feuerwehr, medizinischen Diensten, Ärzten, Kreisgesundheitsamt ...

Buchtipp: „Der Tod im Buchenloch“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf/Hamburg. Der Prolog erklärt die Lokalität in Wort und Bild: „Die Buchenlochhöhle im Dolomitfelsmassiv der Gerolsteiner ...

Werbung