Werbung

Nachricht vom 14.03.2020    

Coronavirus: Fieberambulanz im Kreis Neuwied kommt

Von Wolfgang Tischler

Die Rettungskräfte, Vertreter der Kliniken und Sanitätsdienste, des Brand- und Katastrophenschutzes arbeiten gemeinsam mit dem Stab der Kreisverwaltung mit Hochdruck an der Einrichtung einer Fieberambulanz in Neuwied, dies teilt Landrat Achim Hallerbach mit.

Der Krisenstab vor Ort. Fotos: Kreisverwaltung

Neuwied. Hierzu trafen sich am heutigen Samstagmorgen (14. März) allen Beteiligten mit dem Landrat Hallerbach, um den Standort kurzfristig zu ermitteln. „Die Planungen laufen mit Hochdruck. Ich danke allen – besonders den ehrenamtlich eingebundenen Kräfte für ihre spontane Bereitschaft mitzuwirken“, erklärte Hallerbach.

Die rasante Verbreitung des Coronavirus stellt uns alle vor eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die keinen Bereich des öffentlichen und auch des privaten Lebens auslassen wird. Deshalb wirbt der Landrat für ein uneingeschränktes Grundverständnis in der Gesellschaft für die zu treffenden Maßnahmen - die für manchen von uns sicher nicht leicht zu stemmen sein werden. Aber hier sind alle gefordert, der Verbreitung des Virus Einhalt zu gebieten.

„Die Bekämpfung des Coronavirus beziehungsweise die Verlangsamung der Ausbreitung stellt weltweit eine große Herausforderung dar. Deutschland befindet sich in einer ernsten Lage. Die Situation entwickelt sich äußerst dynamisch“, erklärte der Landrat. Höchste Priorität genießt die Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit in den Krankenhäusern und im öffentlichen Gesundheitswesen, ist die Devise des Landrates und des Krisenstabes.

Sobald die Umsetzung der Fieberambulanz steht und wir die Information haben, werden wir entsprechend berichten.

Fieberambulanzen in Koblenz und Mayer stark frequentiert
Aufgrund des hohen Patientenaufkommens in den Fieberambulanzen Mayen und Koblenz ist die Rücklaufzeit der Testergebnisse aus dem Labor gestiegen. Sie beträgt derzeit bis zu drei Tagen. Alle positiv getesteten Personen werden weiterhin unmittelbar vom Gesundheitsamt kontaktiert sobald der Befund vorliegt. Bei negativen Ergebnissen, also wenn kein Corona-Virus nachgewiesen wurde, entfällt ab sofort die direkte Kontaktaufnahme. Laut Augenzeugenberichten bilden sich dort lange Schlangen. Alle Stellen weisen nochmals auf die Einhaltung der dringend empfohlenen Hygienemaßnahmen hin.
woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Coronavirus: Fieberambulanz im Kreis Neuwied kommt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Es war einiges los auf den Straßen rund um Neuwied am Freitag, 27. November: Ein junger Auto-Fahrer kollidierte bei Hardert mit einem Baum, in Windhagen flüchtete der Verursacher nach einem Spiegelunfall, in Buchholz ereignete sich ein Unfall durch einen Stein auf der Fahrbahn und in Asbach wurde eine Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen gestoppt.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Photovoltaik: Anlage jetzt planen und im nächsten Sommer nutzen

Wer im kommenden Sommer seinen eigenen Ökostrom mit einer Photovoltaikanlage (PV) produzieren will, sollte jetzt starten: Aufgrund der Nachfrage planen die Installateure lange im Voraus. Zudem wird nun auch die Installation einer Ladestation für E-Autos in den eigenen vier Wänden mit 900 Euro staatlich gefördert.


Kinder schmückten erstmals Weihnachtsbaum auf Linzer Marktplatz

Kinder der städtischen Kindertagesstätte "Am Schwimmbad" in Linz haben den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus geschmückt und erhielten viel Lob vor allem von denjenigen, die im Linzer Rathaus arbeiten. "Ich freue mich, dass wir diesmal einen so schönen Weihnachtsbaum haben und sich die Kinder so viel Mühe machten", lockte es Stadtbürgermeister Hans-Georg Faust zum Tannenbaum, als dieser gerade von den Kindern dekoriert wurde.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Land fördert Instandsetzung der Holzbachtalbahn

Region. „Das Land Rheinland-Pfalz will den Bahnverkehr im Land stärken, nicht nur im Personenverkehr. Der Güterverkehr auf ...

Radroutenplaner RLP im neuen Design mit mehr Funktionen

Mainz/Region. „Rheinland-Pfalz ist ein Fahrradland. Radwanderland.de enthält viele Informationen für die Radfahrerinnen und ...

Corona-Futterhilfe für Zoos und Tierheime wieder in Kraft

Neuwied. Zoos und vergleichbare tierhaltende Einrichtungen sowie Tierheime sind zur Sicherung des Tierwohls und der Tiergesundheit ...

Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Region. Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben weiter vorläufig bis zum 20. Dezember geschlossen. Der ...

Vorlesetag: OB Jan Einig und der Rucksack voller Glück

Neuwied. Das Ergebnis ist auf der Homepage des Städtetages zu bewundern. Immerhin waren mehr als 60 Oberbürgermeister und ...

Ellen Demuth fragt: Wo bleiben die Hilfen für den Zoo Neuwied

Neuwied. Ellen Demuth erklärt: „Der Zoo Neuwied wird durch einen Verein geführt. Seit Anfang November ist der Zoo, aufgrund ...

Weitere Artikel


Theatergruppe Urbach sagt alle Vorstellungen ab

Urbach. Die Absage trifft alle Aktiven der Theagruppe sehr schmerzlich, aber man folge damit der Handlungsempfehlung der ...

Theaterfreunde Rengsdorf: Info zur Rückgabe der Eintrittskarten

Rengsdorf. Die Theatergruppe bietet allen Karteninhabern die Möglichkeit, die bereits erworbenen Eintrittskarten an folgenden ...

Corona: Helfer zum Betrieb einer Fieberambulanz in Neuwied gesucht

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach richtet sich mit einer Bitte besonders an Ärzte und medizinisch geschultes Fachpersonal: ...

VG Rengsdorf-Waldbreitbach schließt am Montag für einen Tag

Rengsdorf. „Wir werden unsere Verwaltungen in Rengsdorf und Waldbreitbach am kommenden Montag, 16. März, einen Tag für den ...

Corona-Virus: SWN, und SBN bereiten sich vor

Neuwied. Die technischen Bereiche, Beschaffung, Personal und Kommunikation sind im Stab abgebildet, ergänzt durch medizinische ...

Kriminalstatistik der Kreise Neuwied und Altenkirchen für 2019

Neuwied/Altenkirchen. In der Polizeistatistik (PKS) sind für beide Kreise 2019 insgesamt 16.798 Straftaten begangen worden, ...

Werbung