Werbung

Nachricht vom 14.03.2020    

Ortsbeirat Heimbach-Weis unterstützt Insektenschutz, Ehrenamt und Brauchtum

Die zurückliegende Sitzung des Ortsbeirates Heimbach-Weis hatte eine volle Tagesordnung, die ganz im Zeichen der Förderung sowie Unterstützung des Stadtteils stand. Ortsvorsteher Markus Blank betonte es gleich zu Beginn der Sitzung: „Heute stehen viele Förderprojekte auf der Tagesordnung, die unmittelbar unserem schönen Stadtteil zugutekommen." Bei den folgenden Abstimmungen gab es nur einstimmige Ergebnisse zu vermelden.

Heimbach-Weis will Bienen und Insekten unterstützen. Symbolfoto

Neuwied. Heimbach-Weis wird auf Initiative des Bienenzuchtvereins Heimbach-Weis/Gladbach e.V. ein neues Wildbienenhotel am Fußweg zwischen Burghofstraße und Zoo erhalten. Dr. Sandra Köhnke vom Bienenzuchtverein stellte das Projekt innerhalb der Ortsbeiratssitzung vor und betonte den Nutzen für die Bienen sowie die Umwelt. Mit einer Bezuschussung des Ortsbeirates werden Fundamente finanziert, die als Grundlage des vom Verein zu errichtenden Wildbienenhotels dienen. Wildblüher vor der neuen Bienenheimat werden Nahrung und Farbe bringen und Ortsvorsteher Blank unterstrich: „Umweltprojekte wie diese können Aushängeschilder für unseren Stadtteil sein."

Die Optik des Stadtteils hat die Projektgruppe Ortsgestaltung der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. rund um das Jahr ehrenamtlich auf dem Schirm. Damit im Sommer die Blumenampeln blühen, müssen sie bewässert werden und so gab der Ortsbeirat dem Antrag auf Bezuschussung der Bewässerungskosten statt. Bislang liegen zudem weitere Spenden vor, sodass die Verantwortlichen hoffen, die Bezuschussung so gering wie möglich zu halten.



Die Pflege des Brauchtums wird im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis besonders groß geschrieben. Zu den Traditionsfesten zählt die St. Margarethen-Kirmes. Auf Beschluss des Ortsbeirates wird der Kirmesjahrgang bei der Finanzierung der musikalischen Begleitung der Kirmes 2020 unterstützt.

Die Widmung einer Straße bezeichnete Ortsvorsteher Blank als freudiges Ereignis, denn es ist ein Zeichen für die Entwicklung des Stadtteils. Der Ortsbeirat verabschiedete für die Straße zum Bebauungsplan „An der Hintergasser Bach“ den Vorschlag „In der Gärtnerei“, der gemeinsam mit ortskundigen Bürgern erarbeitet wurde.

Positiv Nachrichten hatte Ortsvorsteher Markus Blank auch auf der Hauptstraße zu vermelden. Zusammen mit Oberbürgermeister Jan Einig hatte sich Blank und der Ortsbeirat für eine Ausweitung der 30er-Zone bis zur Grundschule in Weis stark gemacht. „Die Schilder an der Landesstraße hängen bereits und vom LBM wurde zügig Vollzug gemeldet." Der nächste Schritt sei jetzt die Geschwindigkeitskontrolle. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsbeirat Heimbach-Weis unterstützt Insektenschutz, Ehrenamt und Brauchtum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU nominiert Carmen Boden als Kandidatin für Bürgermeisterwahl in Hausen

Hausen. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU-Hausen wählten die Mitglieder einstimmig Ortsbürgermeisterin Carmen ...

CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel bittet um Meldungen zum Girls' Day

Region/Berlin. Organisiert wird die vom 24. bis 26. April dauernde Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der ...

127 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Region. Gefördert werden unter anderem Gründungen und Investitionen von Unternehmen. Der heimische Bundestagsabgeordnete ...

SPD im Asbacher Land bereitet sich auf Kommunalwahl 2024 vor

Asbach. Mit dem Ziel einer optimalen Koordinierung und Abstimmung hinsichtlich der bevorstehenden Kommunalwahl haben die ...

Cannabis-Legalisierung der Ampelkoalition: "Das führt in die Katastrophe", sagt Erwin Rüddel

Region. In einer jüngsten Stellungnahme warnte Erwin Rüddel vor den möglichen Folgen der Entscheidung der Ampelkoalition, ...

Sandra Weeser: Wille, dem Ahrtal zu helfen ist, ungebrochen

Region. "Das Ahrtal ist leider ein Sinnbild dafür, wie es oft in Deutschland läuft. Es werden hehre Ziele formuliert und ...

Weitere Artikel


Jeff Smith verlängert beim EHC Neuwied

Neuwied. Was Manager Carsten Billigmann da für einen außergewöhnlichen Regionalligaspieler im Sommer aus Diez an den Rhein ...

Sicher in die Motorradsaison starten

Region. Zuallererst sollten Bremsen, Elektronik, Beleuchtung, Lenkung und Reifen auf ihre Funktion geprüft werden, vor allem, ...

Welche Schule ist die richtige? Schulwegweiser hilft

Neuwied. Im Landkreis Neuwied befinden sich 33 weiterführende Schulen, Förder- und berufsbildende Schule, die eine Vielzahl ...

Coronavirus: Veranstaltungen über 75 Teilnehmer werden verboten

Neuwied. „Auch wenn der Krankheitsverlauf in der Mehrzahl leicht verlaufen kann, müssen wir massiv Vorsorge treffen, um die ...

Kräuterwind und Landkreis wollen Zusammenarbeit intensivieren

Neuwied. Die vielen Potenziale der Region gezielt nach außen tragen, gemeinsame mediale Vermarktungsstrategien mit dem bekannten ...

Wieder viele Absagen von Veranstaltungen im Kreis

Risiko einer Infektion beim Behördengang senken
Um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus zu senken, bittet die ...

Werbung