Werbung

Nachricht vom 13.03.2020    

SGD Nord nimmt den Aubach im Kreis Neuwied unter die Lupe

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord führt am Mittwoch 18. März eine Gewässerschau des Aubaches (Gewässer III. Ordnung) im Landkreis Neuwied durch.

Der Aubach im Kreis Neuwied wird im Rahmen einer Gewässerschau kontrolliert. Foto: SGD

Neuwied. „Gewässerschauen sind ein sehr hilfreiches und schnelles Instrument, um an unseren Gewässern einen guten ökologischen Zustand erreichen zu können. Mit der Durchführung dieser Schauen erfüllt die SGD Nord nicht nur die Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtline, sie trägt auch dazu bei, dass der Erholungswert in unserer Natur gesteigert wird", so Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der SGD Nord.

Zusammen mit Mitarbeitenden der Kreis- und der Stadtverwaltung Neuwied wird der Aubach auf einer Strecke von circa sechs Kilometern abgegangen. Bei der Begehung vom Stausee in Oberbieber bis zur Mündung der Wied wird der Zustand des Aubaches einschließlich der Uferbereiche überprüft.

Treffpunkt für die Teilnehmer der Gewässerschau ist am Mittwoch, 18. März, um 9 Uhr am Stausee in Oberbieber. Eigentümer, Anlieger sowie Vertreter von Ortsgemeinden und anerkannten Naturschutzverbänden können gerne teilnehmen.

Gewässerschauen finden zusätzlich zu den sonstigen anlassbezogenen Ortsterminen regelmäßig statt. Sie dienen der Gewässerunterhaltung, der Gewässerentwicklung und innerhalb von Ortslagen auch der Hochwasservorsorge. Ziel ist es, naturnahe Entwicklungsmöglichkeiten, mögliche Gefahren, vorhandene Uferschäden im Bereich baulicher Anlagen, unzulässige Nutzungen oder andere Mängel am Gewässer festzustellen. Die Mängel, unzulässige Uferbefestigungen oder ungenehmigte bauliche Anlagen werden protokolliert. Die Herstellung eines ordnungsgemäßen Zustandes wird anschließend von der zuständigen Kreisverwaltung Neuwied als Untere Wasserbehörde veranlasst.





Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SGD Nord nimmt den Aubach im Kreis Neuwied unter die Lupe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zeuge meldet Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss auf B 42

Linz. Der amtsbekannte Fahrer stand unter dem Einfluss von Kokain und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Erschreckenderweise ...

Rheinland-Pfalz: Menschen mit Booster-Impfung von Corona-Testpflicht ausgenommen

Region. Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sonder-Sitzung die Änderungen für die neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. ...

Corona im Kreis Neuwied: 137 neue Fälle an einem Tag

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 137 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

In 84 Betrieben in Neuwied Corona-Regeln kontrolliert

Neuwied. Drei Teams mit insgesamt sechs Personen waren am Donnerstag gemeinsam mit der Polizei in Neuwied unterwegs und kontrollierten ...

Goldjubilare kehren ans Werner-Heisenberg-Gymnasium zurück

Neuwied. So war zum Beispiel das Heisenberg-Gymnasium zu ihrer Schulzeit in den Sechziger- und Siebzigerjahren noch eine ...

Krippen-Spende vom Wiedtal ins Ahrtal

Waldbreitbach. In den Gesprächen stellte sich heraus, dass viele Betroffene der Flutkatastrophe ihre Krippen verloren haben, ...

Weitere Artikel


HwK: Überbetriebliche Lehrunterweisung eingestellt

Koblenz. Die Überbetriebliche Lehrunterweisung (ÜLu) für Lehrlinge sowie Maßnahmen für Jugendliche (Gesellenvorbereitung, ...

Wieder viele Absagen von Veranstaltungen im Kreis

Risiko einer Infektion beim Behördengang senken
Um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus zu senken, bittet die ...

Kräuterwind und Landkreis wollen Zusammenarbeit intensivieren

Neuwied. Die vielen Potenziale der Region gezielt nach außen tragen, gemeinsame mediale Vermarktungsstrategien mit dem bekannten ...

Jetzt 14 Fälle: Corona hält den Kreis Neuwied in Atem

Neuwied. „In regelmäßig stattfindenden Sitzungen des internen Krisenstabs der Kreisverwaltung bringen sich die jeweils betroffenen ...

Unsere ehemalige Chefredakteurin Helga Wienand-Schmidt ist tot

Wissen. Helga Wienand-Schmidt hatte im November 2011 nach dem Tod ihres Mannes Reinhard Schmidt gemäß ihres Versprechens, ...

Autobahnpolizei Montabaur gibt Unfallstatistik für A3 und A48 bekannt

Montabaur. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle von 1522 im Jahr 2019 im Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ...

Werbung