Werbung

Nachricht vom 13.03.2020    

Großveranstaltung chocolART Neuwied abgesagt

Nachdem der Kreis Neuwied am Dienstagmachmittag eine Pressemitteilung herausgegeben hat, die die Absage aller städtischen Veranstaltungen „auf unbestimmte Zeit“ angekündigt hat, präzisiert die Stadtverwaltung nach einer Sitzung eines beratenden Gremiums nun diese Vorgabe.

Archivbild: Wolfgang Tischler

Neuwied. Wie Oberbürgermeister Jan Einig mitteilt, hat sich ein Stab, dem neben ihm und dem Beigeordneten Ralf Seemann auch einige Amts- und Abteilungsleiter angehören, darauf geeinigt, sämtliche Veranstaltungen, bei denen die Stadt Neuwied als Veranstalter in Erscheinung tritt, bis zum 4. April abzusagen. Dies wurde am Donnerstagabend auch mit den Fraktionen des Stadtrates so abgestimmt.

Das heißt konkret: Definitiv nicht über die Bühne geht die Großveranstaltung chocolART. Diese soll jedoch noch in diesem Jahr nachgeholt werden, entsprechende Gespräche laufen bereits. Ein Termin im Spätherbst ist anvisiert. Die beiden Seniorenfeiern am 28. März in Feldkirchen und auch am 4. April in Heimbach-Weis werden nicht stattfinden. Die Angebote im städtischen Jugendzentrum Big House (Poetry Slam, Open Floor) und in der Stadt-Galerie werden bis Ende März gestrichen. Die Stadt verzichtet zudem auf die für Ende März/Anfang April geplanten Sportlerehrungen für Jugendliche und Erwachsene. Beide werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Betroffen von der Absage sind auch sämtliche Führungen, die die städtische Tourist Information bis Anfang April anbietet. Auch der Girls‘ Day wird nicht stattfinden, ebenso der Bürgerdialog mit Gästen aus Güstrow. Abgesagt ist darüber hinaus der Ostermarkt am kommenden Wochenende in Engers.



Oberbürgermeister Einig betont: „Wir bedauern die Absagen sehr, aber die Gesundheit unserer Bürger hat absoluten Vorrang. Wir hoffen, dass unsere Entscheidung mit dazu beiträgt, das gefährliche Covid-19-Virus einzudämmen.“ Einig unterstreicht außerdem, dass die Situation stetig neu bewertet wird. „Unser Stab trifft sich regelmäßig, damit wir auf aktuelle Entwicklungen rasch reagieren können“, macht der OB deutlich. Und er fügt hinzu, die Stadt werde bestrebt sein, verantwortungsbewusst und zugleich mit Augenmaß zu handeln: „Es geht darum, die Menschen, vor allem die Risikogruppen, so wirkungsvoll wie möglich zu schützen, ohne dabei das gesellschaftliche Leben zum Erliegen zu bringen.“


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großveranstaltung chocolART Neuwied abgesagt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Der Igel ist wieder unterwegs

Der Igel ist wieder unterwegs

Herbstzeit ist Igelzeit. Zu Beginn der kälter werdenden Tage fangen Igel an, sich einen Vorrat für den Winterschlaf aufzubauen. Die Wintermonate sind zehrend und benötigen eine Menge an Energie. Allerdings wird der Aufbau der Reserven immer mehr zum Problem.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Brasilien gehört weltweit zu den Ländern, die am schwersten von der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. Dies hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Entwicklungszusammenarbeit der Aktionsgruppe „Kinder in Not“.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Igel ist wieder unterwegs

Region. Aufgeräumte Gärten, Pestizide, Lebensraumzerstörung oder der Rückgang der Nahrungsquelle sind große Hindernisse, ...

Der Druidensteig: Etappe 6 von Steinebach nach Hachenburg

Steinebach. Wer die heutige Etappe des Druidensteigs geschafft hat, kann wahrlich stolz auf sich sein. Über 83 Kilometer ...

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Neustadt. Regina Klein, Projektpartnerin aus Brasilien, berichtete nun in Neustadt (Wied) von ihrer Arbeit und den neuen ...

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Donnerstag insgesamt 13 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI beträgt ...

Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Kreis Neuwied. Die Schriftzüge befanden sich jeweils genau an den Stellen, an denen (von innen angebrachte) Aufforderungen ...

Informationsveranstaltung der Waldorfschule Neuwied für Eltern

Neuwied. Nach der Einstimmung gibt es zwei Gesprächsrunden: Eine für die Eltern, die sich für die Einschulung ihrer Kinder ...

Weitere Artikel


Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt

Neuwied. Für die meisten Teilnehmer war es die erste Möglichkeit einmal hinter die Kulissen einiger bekannter Film- und TV ...

Landesregierung will Schulen und Kitas ab Montag schließen

Kreisgebiet. Ab Montag, den 16. März, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien ...

Autobahnpolizei Montabaur gibt Unfallstatistik für A3 und A48 bekannt

Montabaur. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle von 1522 im Jahr 2019 im Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ...

Frauenforum Bad Honnef lud ein: „Zeit für mich“

Bad Honnef. Wer Lust hatte, mit verschiedenen Malutensilien zu experimentieren, konnte dies im Kreativworkshop von und mit ...

Theatergruppe in VG Rengsdorf sagt alle Veranstaltungen ab

Bonefeld. Die Gruppe teilt am Abend mit, dass aktuelle Entwicklungen in Bezug auf die Ausbreitung des Corona-Virus und bestätigte ...

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A 48 bei Koblenz

Koblenz. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand, fuhr ein 25-jähriger Fahrer aus dem Raum Montabaur auf den vor ihm auf dem ...

Werbung