Werbung

Nachricht vom 12.03.2020    

Frauenforum Bad Honnef lud ein: „Zeit für mich“

Unter dem Motto „Zeit für mich“ hatte das Frauenforum Bad Honnef anlässlich des Weltfrauentages ins Rathaus zu einem Nachmittag mit buntem Programm eingeladen. Für jede war etwas dabei.

Frauenforum und Gäste zum Weltfrauentag im Rathaus „Zeit für mich“ – v. l. : Evita Reinlein, Anne Wegner, Evita Reinlein, Iris Schwarz, Ingrid Conrady-Erbay, Ursula Voll, Dr. Bärbel Kraft, Julia Haubs, Michalina Kuska, Lisa Schulte und Ella Anschein. Foto: Privat

Bad Honnef. Wer Lust hatte, mit verschiedenen Malutensilien zu experimentieren, konnte dies im Kreativworkshop von und mit Julia Haubs (Frauenzentrum Bad Honnef) ausprobieren. Im Ratssaal bei Wohlfühlduft und Kerzenschein konnten unter kundiger Leitung von Lisa Schulte (Frauenzentrum Bad Honnef) Entspannungstechniken erlernt werden. In den Pausen gab es bei Sekt, Kaffee und Gebäck während des „Markts der Möglichkeiten“, den Informationsständen der Mitglieder des Frauenforums Bad Honnef, ausreichend Gelegenheit zur Begegnung und Gespräch.

Die Fotoausstellung „Jinwar, das Dorf der Freien Frauen“ im Foyer des Rathauses zeigt auch noch weiterhin bis zum 20. März 2020 beeindruckende Impressionen einer Frauenkommune im Norden Syriens, in der die Frauen mit ihren Kindern gemeinschaftlich und selbstbestimmt leben können. Zu sehen sind Bilder vom Alltag, dem Leben und der Arbeit in der dörflichen Gemeinschaft mit seinen vielen Facetten.

„Schlagfertigkeit einmal anders“ war das Thema des Impulsvortrags von Susanne Sielaff, Trainerin für mentale Aktivität. Ihr Credo lautet: Neben Fantasie und Humor sind insbesondere ständiges Training und eine gute Vorbereitung wichtig, um auf mögliche unangebrachte Attacken angemessen reagieren zu können.



Den Abschluss der Veranstaltung machte die über die Region hinaus bekannte Poetry-Slammerin Ella Anschein mit Texten, die nicht nur zum Weltfrauentag hervorragend passten sondern auch thematisch und darstellerisch eine große Bandbreite aufwiesen: Witzig erzählte sie über eine erotische Begegnung in der Straßenbahn; berührend über Schönheitsideale von Mädchen; „gewaltig“ über das, was die menschliche Hand anrichten kann; provokativ über die Verlogenheit der sexuellen Moral und nachdenklich über ein bekanntes Lied über Alleinerziehende. Ella Anschein fügte auch einen Appell an Politik und Gesellschaft hinzu.

Das Frauenforum Bad Honnef als Veranstalter ist ein überkonfessioneller und überparteilicher Zusammenschluss von Bad Honnefer Frauenorganisationen. Seit vielen Jahren wird das Netzwerk von der Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Honnef Iris Schwarz bei der Ausrichtung des Internationalen Frauentages unterstützt. So bedankte sich die Gleichstellungsbeauftragte zum Schluss bei allen, die diesen Nachmittag möglich gemacht hatten, und verabschiedete das Publikum mit dem Wunsch „Bleiben Sie gesund!“



Kommentare zu: Frauenforum Bad Honnef lud ein: „Zeit für mich“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


Großveranstaltung chocolART Neuwied abgesagt

Neuwied. Wie Oberbürgermeister Jan Einig mitteilt, hat sich ein Stab, dem neben ihm und dem Beigeordneten Ralf Seemann auch ...

Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt

Neuwied. Für die meisten Teilnehmer war es die erste Möglichkeit einmal hinter die Kulissen einiger bekannter Film- und TV ...

Landesregierung will Schulen und Kitas ab Montag schließen

Kreisgebiet. Ab Montag, den 16. März, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien ...

Theatergruppe in VG Rengsdorf sagt alle Veranstaltungen ab

Bonefeld. Die Gruppe teilt am Abend mit, dass aktuelle Entwicklungen in Bezug auf die Ausbreitung des Corona-Virus und bestätigte ...

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A 48 bei Koblenz

Koblenz. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand, fuhr ein 25-jähriger Fahrer aus dem Raum Montabaur auf den vor ihm auf dem ...

Gute Nachbarschaft begünstigen „gemeinsam gärtnern“ wächst heran

Neuwied. Am Tag der Nachbarn 2019 stellte gewoNR e.V. die Idee vom „gemeinsam gärtern“ der Nachbarschaft vor. Zum ersten ...

Werbung