Werbung

Nachricht vom 12.03.2020    

Theatergruppe in VG Rengsdorf sagt alle Veranstaltungen ab

Von Helmi Tischler-Venter

Eine Stunde vor Beginn der Generalprobe im Deichwiesenhof in Bonefeld, entschieden die Aktiven der Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf einmütig aber schweren Herzens, die Premiere und alle weiteren Vorstellungen abzusagen.

An sich sollte heute Abend die Generalprobe sein, dazu kam es nicht mehr. Die Schauspieler trafen einmütig die Entscheidung die Aufführungen abzusagen. Foto: Wolfgang Tischler

Bonefeld. Die Gruppe teilt am Abend mit, dass aktuelle Entwicklungen in Bezug auf die Ausbreitung des Corona-Virus und bestätigte Fälle sowie Verdachtsfälle im Kreis Neuwied und in der näheren Umgebung, sie zu diesem Schritt gezwungen haben. „Es tut uns im Herzen weh und sehr leid, allerdings sehen wir uns der Sicherheit und der Gesundheit der Zuschauer und Schauspieler verpflichtet“.

Die Absage ist für die Schauspieler besonders schmerzhaft, weil man sich im Jubiläumsjahr viel vorgenommen hatte: 35 Jahre besteht die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf, deshalb hatte man sich das Stück „Die Rose von Eaton“, eine Kriminalkomödie von Ralf und Thomas Jost ausgesucht. Viele Schauspieler treten in dem Stück auf und singen sogar. Drei Monate intensiver Proben, Bühnenbau und Gesangstraining mit Oliver Reinhard liegen hinter den Mitgliedern.

Weitere Jubiläen und Ehrungen hätten in dieser Spielzeit angestanden, wie die 450. Theateraufführung insgesamt, runde Bühnenjubiläen von diversen Schauspielern, die 30. Inszenierung, zehn 25-jährigen Mitgliedschaft, der 70.000 Besucher bei der dritten Aufführung.

Die Entscheidung fiel allen schwer, weil gerade in dieses Stück so viel investiert worden ist, aber aus Vorsorge, dass sich während einer Vorstellung niemand infiziert, entschloss man sich zur Absage. Denn alle Vorstellungen waren bereits ausverkauft. Es wird selbstverständlich die Möglichkeit geschaffen, alle bereits erworbenen Eintrittskarten gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückzugeben. Auf welchem Wege dies passiert, wird noch gesondert bekannt geben. Die Theatergruppe bittet die Kartenbesitzer, diese weiteren Informationen abzuwarten und sich nicht an die Vorverkaufsstellen zu wenden.

Alle Aktiven bitten um Verständnis für diesen Schritt und hoffen, alle Theaterfreunde bald wieder in Bonefeld begrüßen zu dürfen. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Theatergruppe in VG Rengsdorf sagt alle Veranstaltungen ab

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.


Politik, Artikel vom 20.10.2020

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Sechs Helferinnen und Helfern aus der Corona-Hotline beim Kreisgesundheitsamt Neuwied konnte Landrat Achim Hallerbach für ihre geleistete Arbeit im Landkreis Neuwied danken. Sie hatten in den vergangenen Monaten tatkräftig bei der Bewältigung einer Flut von Anfragen unterstützt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Bendorf-Stromberg. Trotz der Einschränkungen durch Corona verfolgte eine Gruppe um Werner Freisberg die Idee weiter. Nachdem ...

Buchtipp: „Die Schrecken des Pan“ von Ursula Neeb

Dierdorf/Hamburg. Doch die Idylle hat Risse, denn auch eine exklusive Suchtklinik für reiche und einflussreiche Prominente ...

Kinder-Kino zeigt „Meister Eder und sein Pumuckl“

Neuwied. Zum Inhalt: Es spukt in der Werkstatt von Schreinermeister Eder. Aber wer bringt dort immer alles durcheinander? ...

Realität und Fiktion genial in einem historischen Roman kombiniert

Westerburg. Im Buch schildert Lena Johannson das Leben der Norwegerin Signe, der Nichte des Genies Edvard Munch. Auch Signe, ...

De Franz – en schdele Hällewä em Dörfje

Neuwied. On dann geft et Löüt, die machen et ainfach. On su änä es de Franz. Owä de Räi noo. Offgewachse ben esch en de Waisä ...

29. Kinoprogrammpreis verliehen

Region. „Die Programmkinos sind gerade in den ländlichen Regionen des Landes essenzielle Kulturorte. Es ist ein schönes Zeichen, ...

Weitere Artikel


Frauenforum Bad Honnef lud ein: „Zeit für mich“

Bad Honnef. Wer Lust hatte, mit verschiedenen Malutensilien zu experimentieren, konnte dies im Kreativworkshop von und mit ...

Großveranstaltung chocolART Neuwied abgesagt

Neuwied. Wie Oberbürgermeister Jan Einig mitteilt, hat sich ein Stab, dem neben ihm und dem Beigeordneten Ralf Seemann auch ...

Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt

Neuwied. Für die meisten Teilnehmer war es die erste Möglichkeit einmal hinter die Kulissen einiger bekannter Film- und TV ...

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A 48 bei Koblenz

Koblenz. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand, fuhr ein 25-jähriger Fahrer aus dem Raum Montabaur auf den vor ihm auf dem ...

Gute Nachbarschaft begünstigen „gemeinsam gärtnern“ wächst heran

Neuwied. Am Tag der Nachbarn 2019 stellte gewoNR e.V. die Idee vom „gemeinsam gärtern“ der Nachbarschaft vor. Zum ersten ...

Jahresempfang der Landwirtschaft in Hachenburg

Hachenburg. In der Stadthalle hatten die Mitarbeiter/innen der Bezirksgeschäftsstelle ein vortreffliches Ambiente geschaffen, ...

Werbung