Werbung

Nachricht vom 09.03.2020    

Neuigkeiten von der Kleinkunstbühne Neuwied

Sehr harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung der Kleinkunstbühne Neuwied, die am Freitag, 28. Februar im Golfrestaurant "Gut Burghof" im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis stattfand. Rund 30 Mitglieder folgten der Einladung und wurden durch den 1. Vorsitzenden, Gerd Finkemeier begrüßt, der im Anschluss daran seinen Tätigkeitsbericht vortrug.

Der Vorstand. Foto: pr

Neuwied. Unter anderem führte Gerd Finkemeier aus, dass der Verein in Neuwied etabliert ist und die Auslastung der Veranstaltungen, trotz der Spielortverlagerung vom ehemaligen Restaurant Landratsgarten in Heddesdorf zum Burghof nach Heimbach-Weis, nahezu bei 100 Prozent liegt. Dies sei sehr erfreulich und der verdiente Lohn für die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich das ganze Jahr über für die Belebung der kulturellen Szene in Neuwied einsetzen.

Etwas überraschend für alle führte Finkemeier weiter aus, dass ab dem 2. Halbjahr 2020 die Veranstaltungen wieder in Neuwied stattfinden werden und zwar auf der Studiobühne im Schlosstheater Neuwied, die in nächster Zeit hergerichtet wird. Erste Gespräche mit dem Intendanten der Landesbühne Rheinland-Pfalz im Schlosstheater Neuwied, Lajos Wenzel, haben bereits stattgefunden.

Nach dem Verlesen des Kassenberichtes bescheinigten die beiden Kassenprüfer, Joachim Mathey und Reiner Bermel dem Kassierer eine ordnungsgemäße Buchführung und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Vorstandes, die auch erteilt wurde. Nach dem einstimmigen Beschluss einer Satzungsänderung, wonach die Zahl der Beisitzer von zwei auf drei erhöht wurde, erfolgte die Neuwahl des Vorstands für die kommenden zwei Jahre durch den Versammlungsleiter, Christian Schultze.

Einstimmig wiedergewählt wurde zum 1. Vorsitzenden, Gerd Finkemeier und zur 2. Vorsitzende, Brigitte Finkemeier. Nachdem der Schatzmeister, Oliver Eisel und die Beisitzer Anne Boden und Jürgen Eisel nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung standen, wurden die Mitglieder Rita Rau-Odenhausen, Oliver Sauer und Thilo Distelkamp als neue Beisitzer gewählt. In die Vorstandsarbeit mit eingebunden wird Reiner Bermel, der eine beratende Funktion ausübt.



Als Kassenprüfer wurden Joachim Manthey und Reiner Bermel bestätigt. Es folgte ein Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen sowie die Verabschiedung der langjährigen Licht- und Tontechniker, Willi & Woody, die als „Urgesteine" der Kleinkunstbühne gelten und deren Arbeit mit lang anhaltendem Applaus durch die Versammlung gewürdigt wurde. In deren Fußstapfen tritt ab sofort der Neuwieder Singer- und Songwriter Thilo Distelkamp.

Aber auch Jürgen Eisel sollte für seine jahrzehntelange Arbeit für die Kleinkunstbühne entsprechend verabschiedet werden, konnte aber aus persönlichen Gründen den Termin nicht wahrnehmen. „Selbstverständlich werden wir das entsprechend nachholen“, so der 1. Vorsitzende Gerd Finkemeier. Er bedankt sich bei den Mitgliedern für das zahlreiche Erscheinen und der Abend klang mit dem Auftritt des Kabarettisten, Rene Sydow, der sein aktuelles Programm „Die Bürde des weisen Mannes" präsentierte, harmonisch aus. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuigkeiten von der Kleinkunstbühne Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Hätte ich mal mein Handy stecken lassen, wird sich ein Fahrradfahrer in Neuwied gedacht haben. Die Kontrolle der Polizei brachte Ungemach zutage. Daneben musste sich die Polizei Neuwied am Freitag und Samstag mit mehreren Vergehen unter Alkohol und Drogen befassen.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Die Polizei Linz berichtet von zwei Unfällen am Samstag. In einem Fall lag offensichtlich ein medizinischer Notfall vor. In St. Katharinen wurde ein geparkter PKW beschädigt. Der Verursacher fuhr einfach weiter.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Veranstaltungen des Vereins Niederbieberer Bürger

Neuwied-Niederbieber. Buch und Billig im Backhaus, Backhausgasse 1
Am Dienstag, 23. November 2021 von 15 bis 17 Uhr kann ...

„Art Up“ Familienfest mit kreativen Workshops und Filmvorführung

Neuwied. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Hier wird es eine Upcycling-Werkstatt, einen Handlettering (Kalligraphie)–Kennenlernkurs, ...

EVM unterstützt Vereine in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „EVM-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen ...

VdK Rhein-Wied lädt ein zum Döppekoche-Essen

Neuwied. Dazu treffen sich die Mitglieder ab 17 Uhr am 22. Oktober 2021 in der Gaststätte "Clubhaus am Sportplatz in Hüllenberg". ...

Förderverein der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl: Mitgliederversammlung 2021

Rheinbrohl. Nach dem Jahresbericht des Vorsitzenden Josef Hoß und der Kassiererin Marita Deimling wurde der Vorstand entlastet ...

Von Mühlendorf zu Mühlendorf: Geld und aktive Fluthilfe für Insul

Neuwied/Insul. Insul ist für die funktionsfähige Wassermühle am Ortseingang bekannt, die ebenfalls von der Ahrflut beschädigt ...

Weitere Artikel


Kino für Generationen beginnt mit Komödie

Neuwied. Am Dienstag, 24. März, heißt es um 15 Uhr „Enkel für Anfänger“. Die 104 Minuten lange Komödie (frei ab sechs Jahre) ...

Exkursion zum Agrarhistorischen Museum Emmelshausen

Neuwied. Vielleicht ist auch manches aus eigener Anschauung und Selbsterlebtem aus der Nachkriegszeit bekannt. Die Besucher ...

Masern im Kreis Neuwied: Kreisgesundheitsamt rät zur Impfung

Neuwied. Das Gesundheitsamt des Landkreises Neuwied hat in Bezug auf Masern Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Ausbreitung ...

Aktionsbündnis kämpft weiter intensiv gegen Bahnlärm

Neuwied. Nun trafen sich auf Einladung von Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig Vertreter der vom Bahnlärm betroffenen Kommunen ...

Dritter Coronafall im Kreis Neuwied bestätigt

Neuwied. Wie wir berichteten gab es am Abend des 7. März die Bestätigung, dass im Kreis Neuwied eine Person an dem Coronavirus ...

Vollbrand eines Gliederbusses auf der B 42

Neuwied. Kurz nach dem Leistungsabfall sah der Busfahrer auch schon eine Rauchentwicklung im hinteren Teil des Busses. Geistesgegenwärtig ...

Werbung