Werbung

Nachricht vom 06.03.2020    

Coronavirus: Marienhaus-Gruppe gut gerüstet für den Ernstfall

Die Krankenhäuser der Marienhaus Unternehmensgruppe sind gut für den Ernstfall, sprich den Umgang mit COVID-19-Verdachtsfällen, gerüstet.

Neuwied. Ein Team aus Risikomanagern, Hygienikern und Betriebsärzten hat die unterschiedlichsten Konstellationen durchdekliniert – von den Symptomen und Beschwerden, mit denen sich ein Patient vorstellt, über dessen Vorerkrankungen bis hin zur Frage, ob und wo dieser womöglich mit infizierten Patienten in Berührung gekommen sein könnte – und daraus Handlungsleitfäden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickelt.

Diese Leitfäden sollen den Mitarbeitenden einerseits die Diagnose erleichtern und zeigen andererseits auf, wie mit den Patienten weiter zu verfahren ist und welche (Vorsichts)-Maßnahmen die Mitarbeitenden treffen beziehungsweise einhalten müssen. Diesen Vorgaben liegen natürlich die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zugrunde.

Darüber hinaus steht allen Kliniken das interne Expertenteam sieben Tage die Woche rund um die Uhr für Fragen zur Verfügung. In Zeiten großer Unsicherheit schafft das Orientierung – und genau die kann das Gesundheitswesen gut gebrauchen.

Zur Marienhaus Unternehmensgruppe gehören

das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler mit den Standorten
St. Josef-Krankenhaus Adenau
Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr-Ahrweiler
Brohltal-Klinik St. Josef in Burgbrohl
das Marienhaus Klinikum Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach mit den Standorten
St. Josef Bendorf
St. Elisabeth Neuwied
St. Antonius Waldbreitbach
das Heilig-Geist-Hospital in Bingen
das Marienhaus Klinikum Eifel mit den Standorten Bitburg und Gerolstein
das St. Josef-Krankenhaus Hermeskeil
die Marienhausklinik St. Josef Losheim am See
das Katholische Klinikum in Mainz
die Marienhausklinik St. Josef Kohlhof in Neunkirchen
das Marienhaus Klinikum Hetzelstift in Neustadt/Weinstraße
die Loreley-Kliniken St. Goar-Oberwesel
die Marienhausklinik Ottweiler
das Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis
das Marienkrankenhaus St. Wendel


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Coronavirus: Marienhaus-Gruppe gut gerüstet für den Ernstfall

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 40 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.554 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne.


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Bürgermeister Martin Buchholz wollte sich mal persönlich ein Bild vom Winterdienst in seiner Gemeinde und den immer wieder mal vorgetragenen Problemen machen. Sein Resümee lesen Sie nachstehend.


Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

53.000 Euro nimmt die Stadtverwaltung in die Hand, um den zwischen Engerser Straße und Kirchstraße gelegenen Teil der Friedrichstraße zu begrünen. Er bietet wegen ausreichend vorhandener Flächen die idealen Voraussetzungen dafür.




Aktuelle Artikel aus der Region


Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

Neuwied. Die vorbereitenden Bauarbeiten beginnen in der ersten Februarwoche und sollen zum 19. Februar abgeschlossen sein. ...

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 129,6 und ist damit nicht ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters von DDG re-zertifiziert

Dierdorf/Selters. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft ...

Stadt-Bibliothek-Kundin gewinnt bei Onleihe-Jubiläumsquiz

Neuwied. Mehr als 2.800 Nutzer aus allen Teilen des Landes haben daran teilgenommen, darunter rund 90 Leser, die bei der ...

Krankenhaus Bad Honnef schließt Geburtsstation

Bad Honnef. Die GFO stellt im Rhein-Sieg-Kreis ihre Geburtshilfe neu auf, heißt es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses. ...

Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Koblenz. Die Polizei unterstützt die originär zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bereits seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


„Wer versteht hier Bahnhof?“ im Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Diese zeigte im bahnlosen Dierdorf Wunschdestinationen an: Dernbach-Urbach-Linkenbach-Straßenhaus. Und sie drohte ...

Neuwied: Bären stehen im Finale der Eishockey-Regionalliga West

Neuwied. Der EHC „Die Bären" 2016 hat im Halbfinale der Play-offs den Herford-Fluch gebrochen, nach dreimaligem Ausscheiden ...

B-Juniorinnen: Lokalderby Wienau - Rengsdorf am Sonntag

Dierdorf. In der Tabelle ist Rengsdorf mit 5 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und Wienau mit 6 Punkten ein Platz davor. ...

Scheinwohnsitz: Tschechische EU-Fahrerlaubnis in Deutschland nicht gültig

Koblenz. Der im Jahr 1985 geborene Antragsteller, der seinen Hauptwohnsitz seit seiner Geburt bis zum heutigen Tag ununterbrochen ...

Rücksichtsloser, flüchtiger Rollerfahrer wird gesucht

Vettelschoß. Am Donnerstagnachmittag (5. März), 16:10 Uhr, wurde der Rollerfahrer an der geschilderten Strecke durch Polizeibeamte ...

Wie das Jagen und Sammeln unser Verhalten formte

Neuwied. Einige dieser uralten Verhaltensweisen bestimmen bis heute das Tun und Handeln des Menschen, prägen unser Sozialverhalten ...

Werbung