Werbung

Nachricht vom 01.03.2020    

Schwerer Raub und gefährliche Körperverletzungen

Die Polizei Linz musste sich in drei Fällen am Freitag und Samstag mit Gewaltdelikten beschäftigen. Bei einem Drogenhandel in Rheinbreitbach kam es zu einem schweren Raub. In Linz und Vettelschoß mussten gefährliche Körperverletzungen aufgenommen werden. In Linz wurde nach einem Zeugenhinweis ein PKW-Fahrer unter Alkohol gestellt.

Symbolfoto

Linz. Am Freitagabend, 28. Februar kam es in Rheinbreitbach zu einem schweren Raub in der Bürresheimer Straße in Rheinbreitbach. Dort kam es zu einer Verabredung zum Drogengeschäft zwischen 16-jährigen Jugendlichen. Die zwei jugendliche Täter fuhren mit einem 18-jährigen Fahrer zum Tatort, um dort Cannabis zu kaufen. In Folge raubten die zwei 16-jährigen Täter unter Vorhalt einer Pistole und eines Messer den 16-jährigen Drogenverkäufer aus.

Das 16-jährige Raubopfer kam später mit seinem Vater zur Anzeigenerstattung zur Polizei Linz am Rhein. In der Vernehmung gab er Hinweise auf das Fahrzeug und Kennzeichen und gab an, im Besitz von Betäubungsmittel gewesen zu sein. Durch umfangreiche Ermittlungsarbeit und sehr gute Zusammenarbeit verschiedener Polizeibehörden (Polizei Linz, Kriminaldauerdienst, SE-Kräfte), konnten alle Täter ermittelt und festgenommen werden.

In Folge konnten bei Durchsuchungen verschiedener Objekte, sowohl Teile des Raubguts als auch die Pistole und Betäubungsmittel sichergestellt werden. Die drei Täter wurden am Samstag, 29. Februar dem Haftrichter in Koblenz vorgeführt. Der derzeitige Ermittlungssachstand gilt als vorläufig, weil weitere Ermittlungen folgen und erforderlich sind. Weiteres wird nachberichtet.

Körperverletzung in Linz
Am Samstagabend, 29. Februar kam es in Linz am Rhein in der Linzhausen Straße zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen männlichen syrischen Mitbürgern. Nach derzeitigem Ermittlungssachstand lag ein schon länger andauernder Streit zwischen einem 34-jährigen und einem 25-jährigen Syrer zugrunde. Diesen wollte man in Linz besprechen. In Folge gerieten beide in Streit.

Auf Grund von Sprachbarrieren war es zunächst sehr schwierig die Situation und den Tatablauf zu klären. Einer der Kontrahenten gab an, dass er von einem Begleiter des anderen festgehalten und von diesem geschlagen wurde. Der andere gab an, dass sie sich so geschlagen hätten. Beide trugen durch den Streit leichte Verletzungen davon. Da die Tat im öffentlichen Raum stattfand, könnte es Zeugen für den Tatablauf geben. Hinweise bitte an die Polizei Linz am Rhein Telefon 02644-943-0 pilinz.wach@polizei.rlp.de

Körperverletzung in Vettelschoß
Ebenfalls am Samstagabend kam es gegen 20 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung in einem Arbeiterwohnheim in Vettelschoß, Im alten Hohn. Zwei rumänische Mitbürger gerieten verbal in Streit. In Folge schlug der 25-jährige Beschuldigte dem 28-jährigen Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Anschließend nahm er ein Messer (Klingenlänge 13 Zentimeter) und führte dem Geschädigten im Bauchbereich eine leichte Schnittverletzung zu. Der Beschuldigte hatte einen Atemalkohol von 0,91 Promille. Der Geschädigte war nüchtern. In der ersten Befragung gab der Beschuldigte an, dass er sich nur Respekt verschaffen wollte.

Trunkenheitsfahrt
Am frühen Sonntagmorgen, 1. März meldete ein Zeuge gegen 3:55 Uhr einen Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW auf der B 42 , der möglicherweise alkoholisiert sei. Durch eine Streife der Polizei Linz wurde die Verfolgung in Richtung Landesgrenze NRW aufgenommen. Der 23-jährige Fahrzeugführer aus Waldbreitbach, wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei er durch Atemalkohol auffiel. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Jetzt erwarten ihn eine Anzeige mit hoher Geldstrafe und ein Fahrverbot. (PM Polizei Linz)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Die „Nette Toilette" gibt

Wer kennt das nicht: Man ist etwas länger in der Stadt unterwegs, ein Bedürfnis stellt sich ein und weit und breit ist keine frei zugängliche Toilette zu finden. Einfach so ins nächste Café und dort fragen, ob man mal „darf" – auch das ist unangenehm.


Mann musste von Feuerwehr aus Steiger gerettet werden

Am 21. Oktober, gingen kurz nach 15 Uhr die Melder bei den Kameraden der Feuerwehren Großmaischeid und Dierdorf. Die Leitstelle meldete eine dringende Höhenrettung aus einem Kran in Großmaischeid.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Am 20. Oktober 2020, 14:40 Uhr, wurde auf der Autobahn A 3 durch eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Montabaur ein niederländischer PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten wurden fündig.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied wieder Corona-Warnstufe rot - Einschränkungen kommen

Neuwied. In der Fieberambulanz Neuwied wurden am Mittwoch 118 Personen getestet. Durch das Infektionsgeschehen sind aktuell ...

Gartenpflege im Herbst für ein blühendes und farbenfrohes Frühjahr

Neuwied. Auch wenn alles grau in grau ist: Durch den Regen lässt sich die Erde wieder auf- und umgraben. Und es ist feucht ...

Niederschlagswassergebühr: Beratungstermine stehen

Bad Honnef. Grundstückseigentümer werden angeschrieben und erhalten einen Erhebungsbogen, auf dem die Ergebnisse einer Luftbildauswertung ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Mann musste von Feuerwehr aus Steiger gerettet werden

Großmaischeid. Was war passiert? An einer Baustelle in Großmaischeid stand an einem Neubau ein Steiger, in dem ein Mann seine ...

Westerwälder Rezepte: Geräucherte Forelle mit Curry-Gemüse

In unserem Gebiet gibt es mehrere Fischzuchtbetriebe, die Forellen frisch räuchern. Kaufen Sie beim Fischmetzger Ihres Vertrauens ...

Weitere Artikel


Künstlerin Susanne Krell zeigt Werke im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Die vor allem im Köln-Bonner Bereich, aber auch international bekannte Künstlerin Susanne Krell ist mit Neuwied ...

Jahreshauptversammlung bei der Schützengilde Feldkirchen

Neuwied. Zum Versammlungsleiter für die Wahl wurde Maikel gewählt. Zum Vorsitzenden wurde dann Hans-Peter Späth gewählt, ...

Jugend forscht: Klimaschutz stand diesmal im Fokus

Neuwied. Beim Regionalwettbewerb Koblenz, der erstmals im Gymnasium im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen stattfand, präsentierten ...

Jana Weller führt VC Neuwied zum Heimerfolg gegen Dingolfing

Neuwied. Nach - den am Ende 120 Spielminuten - sah es nach den ersten beiden Sätzen weiß Gott nicht aus: Nur 44 Minuten benötigten ...

Buchtipp: „Eine Zeitreise in 175 Geschichten“, herausgegeben von Wolfgang Dobras

Oppenheim/Dierdorf. 1844 gegründet, ist der Mainzer Altertumsvereins (MAV) einer der ältesten Vereine der Stadt. Daher lässt ...

Autobahnpolizei zog vier fahruntüchtige Fahrer aus dem Verkehr

Dierdorf. Am Samstag, 29. Februar, gegen 23:25 Uhr wurde auf der A 3, Fahrtrichtung Köln ein auffällig fahrender PKW festgestellt. ...

Werbung