Werbung

Nachricht vom 28.02.2020    

Feuerwehr Vettelschoß zieht Bilanz für 2019

Im vergangenen Jahr 2019 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß zu insgesamt 40 Einsätzen gerufen. Diese teilten sich auf in 20 Brand-, 18 technische Hilfeleistungseinsätze sowie zwei Alarmierungen zur Wasserrettung.

Szene einer Übung. Foto: Feuerwehr

Vettelschoß. Die Einsatzdauer betrug insgesamt 882 Stunden, ein Plus von 292 Stunden im Vergleich zu 2018. Zusätzlich kamen viele Stunden an Aus- und Weiterbildung sowie Gerätedienste dazu. Insgesamt kam die Feuerwehr Vettelschoß somit auf eine Gesamtstundenzahl von 3.867 Stunden (+683 Stunden) ehrenamtlichem Dienst für die Bürger der Ortsgemeinde Vettelschoß und der Linzer Höhe.

Damit im Ernstfall effektive Hilfe geleistet werden kann, üben die Feuerwehren St. Katharinen und Vettelschoß schon seit vielen Jahren gemeinsam. Im vergangenen Jahr wurde eine Großübung von beiden Wehren gemeinsam geplant. Das Planungsteam schuf in einem Lebensmittelfachmarkt im neuen Gewerbegebiet „Am Renneberg“ ein anspruchsvolles Einsatzszenario. Das Objekt bot sich perfekt an, denn es liegt genau in der Mitte zwischen beiden Ortsgemeinden. Es ist für die Einsatzkräfte immer sehr vorteilhaft, wenn man sich im Rahmen von Übungen einen Überblick verschaffen kann, dann klappt im Realfall die Hilfe umso besser.

Im Norden grenzt die Ortsgemeinde Vettelschoß an die Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Damit auch hier bei speziellen Einsatzlagen länderübergreifend gegenseitig unterstützt werden kann, üben seit dem Jahr 2018 die Vettelschoßer gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden aus dem benachbarten Aegidienberg (Stadtteil der Stadt Bad Honnef, Nordrhein-Westfalen). Im vergangenen Jahr planten die Kameraden aus Aegidienberg die gemeinsame Übung und schufen in einem zum Abbruch bestimmten Gebäude ein spannendes und heißes Szenario.

Neben den fachlichen Aspekten dienen darüber hinaus die gemeinsamen Übungen mit den Nachbarwehren natürlich auch dem gegenseitigen Kennenlernen und Einschätzen des jeweiligen Ausbildungsstandes und sind somit auch besonders wichtig für einen positiven Einsatzverlauf.

Im April 2019 wurde beim Verbandsgemeinde-Feuerwehrtag im Forum am Blauen See in Vettelschoß durch Verbandsbürgermeister Fischer und durch Wehrleiter Nelles aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß folgende Kameraden verpflichtet, geehrt und befördert: Daniel Schmitz-Hurtenbach (Feuerwehrmann), Martin Skrodolies (Oberfeuerwehrmann), Christian Bergner und Christian Teuner (Hauptfeuerwehrmann), Jörg Hafner, Helmut Sieg und Ralf Teuner (Löschmeister), Torsten Buslei und Markus Teuner (Oberlöschmeister), Wilfried Teuner (Hauptlöschmeister). Zum Brandmeister als Gruppenführer wurde André Momm als neuer stellvertretender Wehrführer der Einheit Vettelschoß bestellt. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Kamerad Torsten Buslei mit dem silbernen Feuerwehr Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Im November 2019 besuchten alle Schülerinnen und Schüler der Vettelschoßer Grundschule Am Blauen See die Feuerwehr im Gerätehaus. Zusammen mit den Kindern wurden die Aufgaben der Feuerwehr und das richtige Verhalten im Brandfall erarbeitet.

Damit im Einsatzfall die gemeinsame Zusammenarbeit innerhalb der Wehr schnell und reibungslos vonstattengeht, ist auch die Förderung des Zusammenhaltes untereinander ein wichtiges Ziel. Aus diesem Grunde finden jährlich verschiedene interne Veranstaltungen statt, an denen die Kameraden der Vettelschoßer Wehr traditionell gemeinsam mit ihren Familien einige schöne Stunden verbringen, so zum Beispiel die gemeinsame Nikolausfeier oder aber auch gemeinsame Ausflüge.

Neben der alltäglichen Feuerwehrarbeit bei Einsätzen zur Brandbekämpfung und technischen Unfallhilfe, der Absicherung der örtlichen Festumzüge sowie der Suche von vermissten Personen ist die Feuerwehr nicht nur zur Stelle, wenn es brennt: am 1. Dezember 2019 übernahmen Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß e.V. erneut den Dienst an der Bonkasse des Weihnachtsmarktes am Vettelschoßer Dorfmuseum. Auch einige aktive Kameraden unterstützten den reibungslosen und erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung mit ihrem Dienst in der Grillbude.

Um den Folgen des demographischen Wandels entgegen zu treten, werben die Vettelschoßer Kameraden seit 2019 verstärkt um Feuerwehrnachwuchs. Noch ist die Truppe um Wehrführer Martin Homscheid und seinem Stellvertreter André Momm personell gut aufgestellt. Doch durch die (sinnvollerweise) gesetzlich vorgeschriebene Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst werden in den kommenden drei bis fünf Jahren mehrere gestandene Kameraden in den wohlverdienten Feuerwehr-Ruhestand treten. Die dadurch entstehenden Lücken gilt es frühzeitig zu füllen, um die Einsatzfähigkeit in Vettelschoß auch weiterhin gewährleisten zu können.

Die als Abschluss der Mitgliederwerbeaktion 2019 gedachte Großübung mit der Feuerwehr St. Katharinen wurde mit einer Tür-Schilder-Flyer Aktion in Vettelschoß und Kalenborn beworben - insgesamt rund 1000 Haushalte gezielt informiert. Als Reaktion darauf konnten immerhin zwei interessierte Bürger an der Übung begrüßt werden. Leider haben die verschiedenen Aktionen im Jahr 2019 aber bisher keinen Bürger(in) aus Vettelschoß oder Kalenborn motivieren können in der Freiwillige Feuerwehr Vettelschoß aktiv zu werden. Das Bewusstsein, das eine effektive Hilfe nur geleistet werden kann, wenn die örtliche Feuerwehr eine gesunde und ausreichende Personaldecke besitzt, ist bisher noch nicht in allen Köpfen der Gesellschaft angekommen.

Herzliche Einladung daher auch auf diesem Wege an alle Interessierten Bürger(innen) zwischen 16 und 50 Jahren: kommt zu einer unserer Übung und werdet Teil unserer Wehr.

Die Kameraden üben regelmäßig donnerstags um 19:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Vettelschoß. Hier die nächsten Termine. Kommt gerne zum Schnuppern vorbei.

27.02.2020 19:30 Gerätedienst / Geräteausbildung
05.03.2020 19:30 Unterweisung AGT und UVV
12.03.2020 19:30 Absturzsicherung Materialkunde
19.03.2020 19:30 Modulausbildung
26.03.2020 19:30 Gerätedienst / Geräteausbildung
02.04.2020 19:30 Einsatzübung am Objekt
09.04.2020 19:30 Einsatzübung am Objekt

Zu guter Letzt eine Terminankündigung: Am Wochenende 20./21. Juni 2020 veranstaltet die Feuerwehr Vettelschoß ihren allseits beliebten traditionellen Tag der offenen Tür rund um das Feuerwehrgerätehaus Vettelschoß. Alle Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Immer aktuelle Informationen rund um die Feuerwehr Vettelschoß finden Sie im Internet.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehr Vettelschoß zieht Bilanz für 2019

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern das gesamte Dorf als solches wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Es war einiges los auf den Straßen rund um Neuwied am Freitag, 27. November: Ein junger Auto-Fahrer kollidierte bei Hardert mit einem Baum, in Windhagen flüchtete der Verursacher nach einem Spiegelunfall, in Buchholz ereignete sich ein Unfall durch einen Stein auf der Fahrbahn und in Asbach wurde eine Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen gestoppt.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Linzer Kirche St. Marien profaniert

Linzer Kirche St. Marien profaniert

„Auch in Zukunft wird in Linz die Botschaft unseres Glaubens verkündet“ hat die ermutigende Botschaft des Trierer Weihbischofs Jörg Michael Peters in Anbetracht der Profanierung der Kirche St. Marien in Linz gelautet. „Denn Gott hat hier eine Wohnung genommen“ ist er sich sicher, obwohl die Pfarrkirche aus dem Jahr 1967 nun offiziell „entweiht“ wurde.




Aktuelle Artikel aus der Region


Falscher Polizeibeamter am Telefon

Asbach. Am Freitag, den 27. November 2020 um 9:07 Uhr, versuchte ein Falscher Polizeibeamter ein älteres Ehepaar aus Asbach ...

Photovoltaik: Anlage jetzt planen und im nächsten Sommer nutzen

Neuwied. Das Grundinteresse ist nach wie vor groß, erklärt Pascal Heers von den Stadtwerken Neuwied (SWN). Zugleich gibt ...

Polizei berät in Sachen Einbruchschutz

Dierdorf. Am Freitag, den 27. November 2020 zwischen 13 bis 15 Uhr wurde durch die Polizei Straßenhaus eine Mobile Wache ...

Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Hardert. Am Freitag, den 27. November 2020 um circa 18:23 Uhr, kam es auf der K105 zwischen Hardert und Bonefeld zu einem ...

Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

A 48 Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen. Durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Montabaur sollte am 25. ...

Unkel lässt die Beine baumeln

Unkel. Insgesamt fünf dieser Baumelbänke sind zwischen Elsberg und Stuxmassiv vor allem im Hähnerbachtal platziert. Wie Landrat ...

Weitere Artikel


Über das neue Kita-Gesetz ausgetauscht

Neuwied. Um diese zu klären und die neuesten Informationen zu erhalten, trafen sich kürzlich Führungskräfte der „Katholische ...

Ralf Seemann als Beigeordneter im Stadtrat Neuwied vereidigt

Neuwied. Seemann verband den Dank an alle, die ihn unterstützt haben, mit der Hoffnung auf eine offene Zusammenarbeit ohne ...

Smiths schießt Bären zum Sieg

Neuwied. Ein Kunstwerk von einem Treffer zum 3:2 genau zum richtigen Zeitpunkt. Smith macht nicht nur mit dieser Aktion den ...

Frühling sorgt für Belebung des Arbeitsmarktes

Kreisgebiet. Ende Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied 8.129 Menschen ohne Job gemeldet – das sind 92 weniger ...

JU Neuwied nominiert Pierre Fischer

Waldbreitbach. „Ich freue mich sehr, dass sich mit Pierre ein junger und sehr engagierter Nachwuchspolitiker für die B-Kandidatur ...

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Neustadt. Zunächst kam es im Einmündungsbereich der K 78 zur L 270 zu einem Auffahrunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin ...

Werbung