Werbung

Nachricht vom 26.02.2020    

Die Bären: Im vierten Anlauf soll's mit dem Finale klappen

Auch wenn die Staffel an Ausgeglichenheit zugelegt haben mag, stehen mit Hamm, Herford, Neuwied und Diez-Limburg die vier Großen und Halbfinalisten von 2019 wieder in der Vorschlussrunde. In umgekehrter Reihenfolge schlossen sie die Pre-Playoffs ab, was Neuwied und Diez-Limburg gegen Herford beziehungsweise Hamm den Vorteil von einem Heimspiel mehr einbringt.

Pre-Playoff-Zweiter gegen Titelverteidiger, Mitfavorit gegen Mitfavorit, Neuwied gegen Herford: Im ersten Halbfinale wollen die Bären (links: Maximilian Wasser) am Freitagabend ab 20 Uhr im Icehouse vorlegen. Foto: Verein

Neuwied. „Das Heimrecht kann den Ausschlag geben", ist Sulak froh, dass die Bären zuletzt acht von zehn Partien für sich entschieden und somit die Serie gegen den Dauer-Playoff-Rivalen aus Herford in eigener Halle eröffnen.

Drei Jahre lang versuchten es die Neuwieder immer und immer wieder, im K.o.-System an den Ice Dragons vorbeizukommen. Immer vergebens. Die Halbfinalserie 2018/19 war die knappste, als die Ostwestfalen im entscheidenden fünften Spiel den Finaleinzug realisierten. Diesmal könnten die Bären an der Reihe sein. „Die Leistungen in den Pre-Playoffs geben uns Mut für das Halbfinale. Wir glauben fest daran, dass wir es schaffen können", sagt Manager Carsten Billigmann. Trainer Sulak drückte es gegenüber Hamms Geschäftsführer Jan Koch blumiger aus: „Ich hoffe, dass wir uns in dieser Saison noch einmal sehen." Es wäre im Finale, in dem Hamm vor einem Jahr Herford unterlag und das der neue EHC bislang noch nicht sah. Aber was macht die Bären nach der mittelprächtigen Hauptrunde momentan so stark?

Der „Muss-Liefern-Effekt": Wenn die Bären unter Druck standen oder es darauf ankam, zeigte sich die Mannschaft seit Beginn an in Topform. So war es unter anderem in fünf von sechs knappen Derbys gegen die EG Diez-Limburg, im „Endspiel" um den Inter-Regio-Cup gegen Limburg-Geleen und zuletzt in den Pre-Playoffs. „Man spürt, dass jetzt alle noch einige Prozent mehr herauskitzeln", beobachtet Carsten Billigmann. „Kurz vor und in den Playoffs fällt das häufig etwas leichter als in der Hauptrunde, in der es um noch nicht viel geht."

Der Faktor Trainer: Mit der Verpflichtung von Leos Sulak gelang den Neuwiedern ein Glücksgriff. Der 63-Jährige vermittelte der Mannschaft sein System und machte viele Spieler besser. „Leos ist ein Trainerfuchs, der taktisch unheimlich gewieft ist, sehr gründliche Analysen betreibt und mit guten Ansprachen gegenüber der Mannschaft Fehler aufzeigt", sagt Billigmann zur Arbeit des ehemaligen DEL2-Trainers. Sulak selbst gibt das Kompliment an die Spieler weiter: „Sie arbeiten im Training sehr gut und ziehen super mit. Anders hätten wir diese Fortschritte nicht geschafft."

Schwerer auszurechnen: Die Top-Reihe mit Jeff Smith, Sam Aulie und Kevin Wilson produziert weiterhin zuverlässig und bekommt obendrein immer mehr Entlastung. In den Pre-Playoffs entwickelte nun auch die dritte Formation um Tobias Etzel Torinstinkt, was den Gegner vor Schwierigkeiten stellt.

Kadertiefe: Über weite Phasen der Runde hatten die Bären Probleme mit verletzungsbedingten Ausfällen. Mit Ausnahme von Sven Schlicht konnte Trainer Sulak zuletzt auf alle Feldspieler zurückgreifen. „Mit der Nachverpflichtung von Deion Müller haben wir uns zusätzliche Optionen verschafft, und auch Dominik Scharfenort ist ein toller Ersatz für Sven Schlicht. Die zusätzliche Kadertiefe ist ein wichtiger Faktor", sagt Billigmann.

Eintrittskarten für die Playoff-Spiele der Bären sind bei folgenden Vorverkaufsstellen in Neuwied erhältlich: American Sportsbar (Langendorfer Straße 112), Food Hotel (Langendorfer Straße 155), Imbis Pavillon Nordlicht (Aubachstraße 85).


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Bären: Im vierten Anlauf soll's mit dem Finale klappen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona-Krise: Wochenrückblick von Landrat Achim Hallerbach

Der Zulauf in der Fieberambulanz in Neuwied ist deutlich geringer geworden. Die Zahl der positiven Corona-Fälle steigt jedoch erwartungsgemäß weiter an. Die ersten Patienten verlassen ihre Quarantäne. Dennoch ist keine Entwarnung zu vermelden.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Angesichts des bevorstehenden Wochenendes und des angekündigten guten Frühlingswetters erinnert die Stadt Bad Honnef erneut an die dringend einzuhaltenden Auflagen der Coronaschutzverordnung. Die Verordnung sieht unter anderem vor, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt sind, sofern es sich nicht um Ehe- oder Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Region. „Darüber hinaus wird das Land ein eigenes Hilfsprogramm für Sportvereine, die in ihrer Existenz bedroht sind, auflegen, ...

Rheinbrohler Turnerinnen starten in ein ungewisses Jahr

Rheinbrohl. Und so gingen auch 31 Turnerinnen des Turnvereins Rheinbrohl am 8. März an die Geräte, um ihre Trainingsfortschritte ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Jeff Smith verlängert beim EHC Neuwied

Neuwied. Was Manager Carsten Billigmann da für einen außergewöhnlichen Regionalligaspieler im Sommer aus Diez an den Rhein ...

Deichstadtvolleys – Alle Spiele vom Verband abgesagt

Neuwied. Michael Evers, Präsident Volleyball Bundesliga: „Wir bedauern es natürlich sehr, dass das Coronavirus solch gewichtige ...

Weitere Artikel


Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener ...

Ehrenpreisträgerin der Johanna-Loewenherz-Stiftung zu Besuch im Kreishaus

Neuwied. Der Einladung von Landrat Achim Hallerbach und der Gleichstellungsbeauftragten Doris Eyl-Müller zu einem persönlichen ...

CDU Windhagen plant Aktivitäten in 2020

Windhagen. „Auch in Zeiten, wo keine Kommunalwahlen anstehen, arbeitet der CDU-Ortsverband natürlich kontinuierlich an der ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg abgesagt

Willroth. Ursprüngliche Pressemitteilung vom 26. Februar 2020: Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte ...

SV Windhagen verlängert mit Trainern der ersten Mannschaft

Windhagen. Aktuell steht die Rheinlandligamannschaft mit 21 Punkten auf Platz 12 in der Tabelle in akuter Abstiegsgefahr. ...

RKK-Gold für Werner Caratiola Heimbach-Weis

Neuwied. 1956 in die KG eingetreten, ist der 81-Jährige seit 1964 bis heute ein Aktivposten der Gesellschaft. Seine KG-Vita ...

Werbung