Werbung

Nachricht vom 20.02.2020    

Kreisvorstand der FDP Neuwied will Klarheit in Bildungspolitik

Der erweiterte Kreisvorstand der Freien Demokraten im Kreis Neuwied hat auf seiner letzten Sitzung Mitte Februar den Kurs der kommenden Monate geebnet. Neben der Vorbereitung des Kreisparteitags am 29. Februar wurde auch der Bezirksparteitag vorbereitet.

Erweiterte Sitzung des FDP Kreisvorstand Neuwied. Foto: privat

Buchholz. „Es gilt für die FDP mehr denn je, mit zukunftsorientierten Themen die Menschen zu überzeugen“, zeigte sich Alexander Buda, Kreisvorsitzender der FDP Neuwied zuversichtlich. Der Kreisverband bringt so Impulse gerade im Bereich der Bildungspolitik für Rheinland-Pfalz ein. Vier Anträge wurden von einer Expertenrunde aus unterschiedlichen Schulformen vorgeschlagen und vom Vorstand einstimmig unterstützt. Die Anträge zielen nicht nur auf eine Verbesserung der Bildung im Interesse der Schülerinnen und Schüler ab, sondern streben auch nach einer qualitativ verbesserten Erfassung der Unterrichtsversorgung.

Es gibt aktuell eine Differenz zwischen den statistisch erfassten Zahlen und einer erlebten Realität in Bezug auf die Zahl der ausgefallenen Unterrichtsstunden. Im Gegensatz zu immer wieder veröffentlichten Zahlen des strukturellen Unterrichtsausfalls, liegt der tatsächliche Unterrichtsausfall deutlich höher. Dies soll durch den Antrag transparenter werden.

Neben dem Thema Bildung wurde auch über das weitere Vorgehen in den Bereichen Klima und Freifunk besprochen. Der FDP Amtsverband Linz konnte so in Zusammenarbeit mit der FWG in Vettelschoß und Linz am Rhein im Verlauf der kommenden Wochen bereits 17 Freifunk Router ans Netz bringen, die die Bürgerinnen und Bürger mit freiem Zugang zum Internet bei ihren Besuchen in den Städten versorgt. Die Initiative wird in den kommenden Wochen ausgeweitet. In Linz werden erste Außen-Router installiert, die die Reichweite des Freifunks erhöhen. „Der besondere Dank gilt den Gastronomen und der Werbegemeinschaft Linz, die das Projekt aktiv von der Ersten Minute unterstützt haben“, stellte Philipp Amberg, Mitglied im Stadtrat Linz am Rhein, fest. Ebenso ist in Planung, in Neuwied Freifunk zu unterstützen Beim Klimaschutz setzt sich die FDP weiter für Innovationen und Investitionen ein. Erste Anträge in den Gemeinden beziehungsweise VGs zeigen erste Erfolge.

Für die Landtagswahl 2021 sind ebenfalls die Weichen gestellt und ein erster Fahrplan definiert wurden. Der Kreisverband wird bei den Wahlen in den Stimmbezirken 03 Linz/Rengsdorf sowie 04 Neuwied/Dierdorf antreten. In diesem Kontext wurde auch nochmals detailliert über die Vorkommnisse im Zuge der vergangenen Wochen diskutiert und eine Zusammenarbeit mit der AfD ausgeschlossen.
Pressemitteilung FDP Kreisverband Neuwied



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreisvorstand der FDP Neuwied will Klarheit in Bildungspolitik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weiteres Altenheim in Bad Honnef vom Coronavirus betroffen

In einem weiteren Altenheim in Bad Honnef sind insgesamt drei Mitarbeiter und vier Bewohner positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testet worden. Betroffen ist das Evangelische Seniorenstift am Honnefer Kreuz, wie Markus Jeß, Geschäftsführer der Diacor - Gesellschaft für diakonische Aufgaben mbH mit Sitz in Bad Honnef, bestätigt.


Coronakrise: Nun 184 positive Getestete im Kreis Neuwied

Mit Stand vom 8. April sind insgesamt 184 positive Corona-Fälle im Kreis Neuwied registriert. Die Vorbereitungen für zwei weitere Fieberambulanzen laufen. Sie gehen in Puderbach und Unkel in der nächsten Woche an den Start.


Wirtschaft, Artikel vom 08.04.2020

Änderungen im Busverkehr in Neuwied

Änderungen im Busverkehr in Neuwied

Ab Dienstag, dem 14. April 2020, kommt es wegen der Corona-Krise zu Veränderungen im MVB-Stadtverkehr Neuwied und der Linien der Zickenheiner GmbH.


Region, Artikel vom 08.04.2020

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Die rechtliche Einschätzung, wie die Verbote und Forderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz auszulegen sind, hat in den vergangenen beiden Wochen vor Ort zu reichlich Diskussionen bei den Ordnungsbehörden geführt.


Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Zurzeit haben es aufgrund der Corona-Krise viele schwer, auch der Neuwieder Zoo hat durch die fehlenden Einnahmen massiv Probleme und freut sich sehr über die Sammelaktion der kleinen Klara aus Oberbieber.




Aktuelle Artikel aus der Politik


VG Unkel öffnet ab 20. April schrittweise

Unkel. „Doch wir müssen auch nach vorne sehen und haben uns der Frage gestellt, wann und wie wir unsere Verwaltung wieder ...

Landrat Hallerbach informiert über die neuesten Abstimmungen

Neuwied. Die Ministerpräsidentin hat es im Gespräch mit den Landräten und Oberbürgermeistern nochmals betont: ein echter ...

Demuth: Unverständnis über schleppende Bearbeitung von Soforthilfeanträgen

Linz. Ellen Demuth berichtet verwundert: "Während im Nachbarbundesland die Finanzhilfen schon nach zwei Tagen auf den Konten ...

Kommt Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Erpel und Remagen?

Erpel. Insgesamt hatten über 4.000 Menschen beidseits des Rheins an der Befragung teilgenommen. Über 3.500 Fragebögen wurden ...

Förderaufruf für Radwege im ländlichen Raum

Mainz/Region. Mit dem 1. Förderaufruf für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen werden 4 Millionen Euro (ELER- und ...

Sven Lefkowitz: Gemeinsam sich der Krise stellen

Neuwied. Wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie mussten Regelungen zur Einschränkung von sozialen Kontakten Schritt für ...

Weitere Artikel


Schnelles Netz für alle Kreisschulen

Neuwied. „Die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche stellt eine zentrale strukturelle Herausforderung für ...

Vorgang geprüft: Seemann-Wahl war rechtlich in Ordnung

Neuwied. Die Behörde hat den Sachverhalt geprüft, weil der Vorsitzende der AfD-Fraktion René Bringezu Beschwerde gegen die ...

„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

Karnevalsfeier in der Senioren-Residenz in Linz

Linz. Jörg Schneider-Ramseger stellte die Linzer Möhnen, Luzie Adams und Stefanie Reuter vor, die durch das gesamte Programm ...

Alphabetisierungskurs an VHS erhält Fördermittel

Neuwied. Bürgermeister Michael Mang unterstreicht, wie bedeutend das Thema Grundbildung für die Deichstadt ist und wie wichtig ...

Poetry Slam: Im Doppel noch machtvoller

Neuwied. Das Konzept: Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Wortgewandt und sprachgewaltig werden ...

Werbung