Werbung

Nachricht vom 20.02.2020    

AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei feiert ausgelassen Karneval

Wie in jedem Jahr wurde in der fünften Jahreszeit die traditionelle Trockensitzung in der AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei abgehalten. Um die 35 Bewohnerinnen und Bewohner fanden sich zusammen, um ein paar fröhliche Stunden miteinander zu verbringen.

Sketch Partnersuche. Fotos: privat

Neuwied. Die Einrichtungsleiterin Nadine Grünewald führte durch ein abwechslungsreiches Programm. Mit lustigen Reimen kündigte sie die einzelnen Programmpunkte an. Durch die musikalische Unterstützung von Georg Dills wurden die Senior/innen immer wieder zum Schunkeln und Singen animiert und machten auch fleißig mit. Selbst die Hände zum Himmel, Hände zur Hölle, Hände nach vorne und zur Seite war für die Senior/innen kein Problem.

Zur Eröffnung begrüßte Nadine Grünewald die Kinder des Kinderhauses St. Matthias, die als Piraten in die Alte Glaserei kamen und sowohl die Segel hissten als auch das Steuer in die Hand nahmen. Weiter ging es mit Mini und Windi, alias Fredi Winter und Günter Kutscher, die als zwei Reisende auf der AIDA ihre Anekdoten zum Besten gaben. Der Männerchor der Alten Glaserei sang bekannte Lieder zum Karneval.

Das Neuwieder Prinzenpaar, Prinz Markus I und Prinzessin Michaela I, beehrte die Alte Glaserei und brachte mit Gesang und Tanz weitere Stimmung in den Saal. Auch die Büttenreden kamen nicht zu kurz: Närrin Eyl ging mit einem Vortrag über die verrückte Karnevalszeit in die Bütt und sprach über die damit einhergehenden Reime und Polonäsen. Auch kam der Pastor, alias Manni Tönnes aus Koblenz wieder in die Alte Glaserei. Er plauderte über seine ersten Erfahrungen als Pastor nachdem er in neunzig Tagen im Crashkurs die Priesterweihe inklusive aller Prüfungen abgelegt hat.

Zum Ende der Feier hat das Team der Alten Glaserei die Leiden der Partnersuche vorgeführt. Stimmung.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei feiert ausgelassen Karneval

1 Kommentar

Danke an Frau Grünewald und an das gesamte Team der Alten Glaserei, dass sie mit ihrem Engagement den älteren Menschen deren Lebensabend so wunderbar verschönern.
Machen Sie weiter so und Ihre Bewohner glücklich !
#1 von Frank Brenneke, am 25.02.2020 um 08:26 Uhr

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am heutigen Abend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Corona: Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Die Corona-Fallzahl ist im Kreis Neuwied unverändert bei 211 Personen. Neben drei Todesfällen konnten 207 Personen bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Weitere Helfer-Schulungen für Pflegeunterstützung finden in Kurtscheid statt.


Feuerwehreinsatz: Auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Am Montagmorgen, den 25. Mai wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus um 9:11 Uhr auf Anforderung der Polizei Straßenhaus zu einem Verkehrsunfall nach Straßenhaus in die Raiffeisenstraße alarmiert.


Wirtschaft, Artikel vom 25.05.2020

Gyros statt Corona

Gyros statt Corona

Das Restaurant „Taverne Mykonos“ bietet in Horhausen griechische Küche, angelehnt an die Vielfalt Griechenlands. Mutlu Bulduk und seine Familie blicken auf 14 Jahre Erfahrung in der Gastronomie zurück. Durch pfiffige Ideen und gute Kundenbindung wird das Restaurant die jetzige Krise gut überstehen.


Motorradfahrer zu Fall gebracht und weitergefahren

Am Sonntagnachmittag (24. Mai) kam es um 16:17 Uhr in der Rengsdorfer Straße in Melsbach zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der unfallverursachende Fahrer eines weißen Kleinbusses fuhr aufgrund mehrerer geparkter Fahrzeuge am Fahrbahnrand in einer Kurve auf die Gegenfahrspur.




Aktuelle Artikel aus der Region


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Region. In der neuesten Verordnung wird unter anderem die Eröffnung der Fitnessstudios, Tanzschulen, Veranstaltungen, Kino, ...

Feuerwehreinsatz: Auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Straßenhaus. Wie sich herausstellte war es zu einem schweren Auffahrunfall eines PKW auf einen LKW gekommen. Vor Ort wurde ...

Betrüger in Melsbach unterwegs

Melsbach. „Unsere Kunden werden hier mit zweifelhaften Methoden bewusst getäuscht“, sagt Christof Furch, Bereichsleiter Vertrieb ...

Corona: Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:

Stadt Neuwied 76
VG Asbach 30
VG Bad Hönningen 16
VG ...

66 Minuten Theater ist ab 27. Mai mit drei neuen Missionen zurück

Neuwied. Mit einem durchdachten Sicherheitskonzept und unter Berücksichtigung der Hygieneregeln darf in Neuwied ab Mittwoch ...

Motorradfahrer zu Fall gebracht und weitergefahren

Melsbach. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, tätigte der entgegenkommende Motorradfahrer eine Vollbremsung, verlor ...

Weitere Artikel


Mechthild Heil zu Gast in Bendorf

Bendorf. In einem offenen und konstruktiven Meinungsaustausch informierte sich die Bundestagsabgeordnete über aktuelle Verkehrsthemen ...

SPD-Stadtratsfraktion übergibt Spende an Katzenhilfe

Neuwied. Die SPD-Stadtratsfraktion war bereits im letzten Jahr zu Gast im Katzenschutzheim. Anlass war nicht nur die Besichtigung ...

Poetry Slam: Im Doppel noch machtvoller

Neuwied. Das Konzept: Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Wortgewandt und sprachgewaltig werden ...

In der südöstlichen Innenstadt tanzen die Senioren Polonaise

Neuwied. Nach Kaffee und Berliner Ballen heizte das Duo Mini und Windi mit seinem Sketch „Kreuzfahrtschiff“ das Publikum ...

Die Grünen OV Puderbach wählen neuen Vorstand

Puderbach. Bedingt durch den erfreulichen Ausgang der Kommunalwahlen, verbunden mit einer Vielzahl neuer Aufgaben auf den ...

Möhnen stürmen Bendorfer Rathaus

Bendorf. Der Widerstand des Stadtchefs fiel angesichts der närrischen Übermacht gering aus. Anstatt um die Herrschaft in ...

Werbung