Werbung

Nachricht vom 20.02.2020    

Premiere Karnevalsrevue im Schlosstheater Neuwied ein voller Erfolg

Von Eckhard Schwabe

Wenn man glaubt, man wüsste, wie eine Karnevalssitzung abläuft, der konnte sich bei der Premiere der Karnevalsrevue „Das lachende Schlosstheater“ davon überzeugen, wie es wirklich ist. Das Publikum war hellauf begeistert und es gab am Schluss Standing Ovation.

Fotos: Eckhard Schwabe

Neuwied. Am Tag vor Schwerdonnerstag hatte das Schlosstheater Neuwied Premieren-Abend mit seiner ersten Karnevalsrevue und einer Frage, die sich wie ein roter Faden durch den ganzen Aufführungsabend zog: „Schafft es die Ehrengarde der Stadt Neuwied mit dem Prinzenpaar auf die Bühne?“

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Schlosstheater gab es reichlich zu lachen. Boris Weber und Tammy Sperlich nahmen die Zuschauer mit hinter die Kulissen einer nicht immer glatt laufenden Karnevalssitzung. Was passiert, wenn die Opernsängerin wirklich zur Diva wird, oder wenn der Sitzungspräsident vor lauter Verzweiflung ein Bier nach dem anderen trinkt, weil nichts so läuft, wie es laufen soll. Eindrucksvoll schlüpften Boris Weber und Tammy Sperlich innerhalb kürzester Zeit nicht nur in neue Kostüme, sondern auch gleich in neue Charaktere und überraschten das Publikum immer und immer wieder. Die Stimmung im Saal war gut, doch den Sitzungspräsidenten trieb immer nur eine Fragen umher: „Werden sie kommen, schafft es die Ehrengarde mit dem Prinzenpaar auf die Bühne?“

Ja, sie schafften es, quasi in letzter Minute vor Ende der Sitzung kam die erleichternde Mitteilung und so öffneten sich die Türen zum Theater und die Ehrengarde marschierte gemeinsam mit dem Prinzenpaar der Stadt Neuwied ein und übernahm kurzfristig die Bühne, wie gesagt, kurzfristig, denn immer wieder gab es Zwischenrufe und Anmerkungen vom Sitzungspräsidenten. Dann war der Moment gekommen. Bei der Verleihung des diesjährigen Sessionsordens und dem Ehrentrunk, kam man „zum wesentlichen Teil des Abends“, zumindest für den doch glücklich wirkenden Sitzungspräsidenten, der in vollen Zügen und in einem Rutsch den Kelch mit dem Ehrentrunk leerte und Prinzessin Michaela mehrfach bützte.

Eine Sitzung ohne Musik geht nicht und so spielte Holger Kappus, der den ganzen Abend die zwei Hauptprotagonisten am E-Klavier begleitete und immer für den richtigen Ton sorgte, das Abschlusslied „Ein Tag so wunderschön wie heute“ an, das Publikum war ein letztes Mal verzückt und erhob sich von seinen Plätzen für den furiosen Schlussapplaus.
Eckhard Schwabe


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Premiere Karnevalsrevue im Schlosstheater Neuwied ein voller Erfolg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 19.01.2021

Corona: Impftermine müssen verschoben werden

Corona: Impftermine müssen verschoben werden

Im Kreis Neuwied wurden 12 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.272 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 83,7.


Verkauf von Non-Food-Artikel bei Discounter und Supermärkte

Der stationäre Einzelhandel ist fast vollumfänglich geschlossen, während Discounter und Supermärkte mit Mischsortiment Produkte verkaufen, die keine Lebensmittel sind. Ellen Demuth fordert den Einzelhandel zu schützen. Landesregierung muss klare Vorgaben machen.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona: Kreis Neuwied hat sechs Todesfälle über Wochenende zu beklagen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag insgesamt 52 neue Positivfälle sowie sechs weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.260 an. Aktuell sind 218 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 19.01.2021

Aubachbrücke in Oberbieber: Abriss und Neubau

Aubachbrücke in Oberbieber: Abriss und Neubau

Die in die Jahre gekommene und bereits auf 16 Tonnen Last begrenzte Aubachbrücke an der Friedrich-Rech-Straße in Oberbieber wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

Bürgerbusse stehen nun für Fahrten zum Impfzentrum zur Verfügung

Neuwied. Im Rahmen einer Telefonkonferenz mit den Bürgermeistern und den verantwortlichen Bürgerbusorganisatoren wurden die ...

Polizei warnt vor Cyberkriminalität

Linz. Bei dem Phänomen "Falsche Polizeibeamte" geben die Anrufer vor, sie seien von der Polizei und erzählen anschließend ...

Corona: Impftermine müssen verschoben werden

Neuwied. Dem Gesundheitsamt wurde der Tod eines 63-jährigen Neuwieders gemeldet. Im Impfzentrum wurden heute 190 Personen ...

Aubachbrücke in Oberbieber: Abriss und Neubau

Oberbieber. Die Arbeiten beginnen am 1. Februar. Der Verkehr wird dann entsprechend umgeleitet. Für einen besseren Verkehrsfluss ...

Online-Styling-Kurs an der KVHS Neuwied

Neuwied. Schritt für Schritt erklärt die Expertin, wie Sie Ordnung und System in Ihren Kleiderschrank bringen mit dem Ziel ...

Weitere Artikel


Karneval: Alaaf, Helau oder o-jö-jo – welch eine Vielfalt?

Da ist es wieder soweit,
es ist die fünfte Jahreszeit — tata,tata,tata
Frauenfeindlich ist erlaubt,
es wird gescherzt, ...

Mit Enkeltrick fünfstelligen Betrag erbeutet

Neuwied. Die Polizei nimmt dies erneut zum Anlass, nochmals auf Folgendes hinzuweisen: Die Polizei meldet sich niemals mit ...

Deichstadtvolleys reisen vollzählig nach Wiesbaden

Neuwied/Wiesbaden. Drei Wochen Spielpause haben den Mädels des VC Neuwied sicherlich gut getan: Die kleinen Wehwehchen sind ...

AG Naturschutz Dürrholz startet in die neue Saison

Dürrholz. Anhand der Nestbeschaffenheit konnten nicht nur die Singvögel, wie Meise (44), Rotkehlchen (1), Zaunkönig (1) und ...

Sinnlose Zerstörungswut an der Kindertagesstätte in Raubach

Raubach. Eine Sichtkontrolle des Außenbereichs ist generell verpflichtend und die Erzieher/innen absolvieren dies täglich, ...

Handys für den Lebensraum von Menschenaffen

Neuwied. In Mobiltelefonen werden verschiedene Metalle, unter anderem Coltan, verarbeitet. Coltan ist ein Metall, welches ...

Werbung