Werbung

Nachricht vom 08.02.2020    

Prinzenfete - Huldigung für Windhagener Prinzenpaar, Jörg I. und Nicole II.

Am Freitagabend stand das Wentener Prinzenpaar Prinz Jörg I." von Bau und Elferrat" mit seiner Prinzessin Nicole II "von Möhnen und Moneten" im Mittelpunkt des närrischen Geschehens bei der Prinzenfete. Der Musikverein Harmonie unter der musikalischen Leitung von Alexander Rüddel spielte die Tollitäten mit Sitzungspräsident Dennis Heinemann viel umjubelt ins Forum ein.

V.r.n.l.: Sitzungspräsident Dennis Heinemann, Steffi Hoeger, Prinz Jörg, Prinzessin Nicole.
Fotos: Erwin Höller

Windhagen. Prinz und Prinzessin bedankten sich für den tollen Empfang und die vielen Aktivitäten, die sie nach der Proklamation beim Prinzenburgaufbau und drumherum beobachten konnten. Prinz Jörg merkte an, das in den letzten Wochen seine Bekannten und Nachbarn anders als sonst keine Zeit für ihn gehabt hätten und er so häuslich sein musste. Da sollte im Programm der Fete später herausstellen warum das so war.... Im Geheimen war vieles als Überraschung für die Tollitäten vorbereitet worden. Die Harmonisten würdigten die Regenten mit einem Karnevalspotpouri. Danach übergaben sie ein Geschenk an das Prinzenpaar und luden dieses mit der KG als Ehrengäste zum Frühjahrskonzert der Harmonie am Samstag, 18. April ein.

Danach kündigte Dennis Heinemann einen Überraschungsgast aus Leverkusen an. Steffi Hoeger, Arbeitskollegin und Freundin der Prinzessin berichtete als "voluminöses Funkenmariechen in ihrer gereimten Rede amüsant über ihre Tanzkunst. Nachbarschaft und Freunde vom Prinzenpaar unterhielten danach nach einem kurzen Sound-Cheque instrumental begleitet mit Stimmungshits. Die Wenter Flöhe zeigten dann ihre tollen Tänzen. Danach war tänzerische Nostalgie mit den Alt-Funken angesagt. Prinz Jörg war insgesamt 19 Jahre im TC Blau-weiß Windhagen aktiv, Prinzessin Nicole hat elf Jahre bei den Funken getanzt und war vorher fünf Jahre bei den Dominos.

Die Alt-Funken "wagten" eine Blick in die Zukunft des Prinzenpaares in 30 Jahren und präsentierten das Dasein im Seniorenzentrum "Zum alten Säufszer".Die früheren Funken-Mitglieder demonstrierten bei den Tänzen nachhaltig, dass sie es auch heute noch können und nichts verlernt haben. Frenetisch wurde eine Zugabe vom Publikum gefordert, die die Blau-weißen Seniorenfunken auch gerne erfüllten.

Danach erfreuten die Wenter Dominos mit ihren Tänzen. Bei den Frääden ist Ex-Prinz Christoph Vorbringer schon Mitglied und zukünftig auch Prinz Jörg. Die Wagenbauer erfreuten das Prinzenpaar und das Publikum mit ihrem legendären Strumphosen-Tanz und überreichten an Prinz Jörg die Frääden-Kluft. Der TC Blau-weiß Windhagen begeisterte danach mit seinen akkrobatischen Tänzen.

Anschließend begrüßte Sitzungspräsident Dennis Heinemann Gäste aus der Politik und karnevalistische Abordnungen aus dem Siebengebirge auf der Bühne und einige Sessionsorden wurden verliehen. Mit dem Elferrat und Elferratsfrauen der Klaavbröder gab es einen Kurs mit einem dreiteiligen Basic-Programm für richtiges Verhalten auf der Bühne und das richtige Rüstzeug zum Feiern.

Der KC Ölbergpiraten aus Öttemich (Ittenbach) enterte die Bühne. Die Schwester des Prinzen, Gaby Wenzel, ist Schatzmeisterin der Piratentruppe, die auch ihre Bergtruppe mit dabei hatte, die einen tollen Tanz zeigte. Jonas, der Sohn des Prinzenpaares hatte sie kurzerhand durch ein Telefonat bei seiner Tante Gaby zum Mitwirken bei der Fete motiviert. Prinzessin Nicole ist auch Mitglied beim Möhneclub Rubbeldi-dupp. Da war es natürlich eine Frage der Ehre, dass die Möhnen auch im Programm der Prinzenfete mitwirkten. Die Möhnen zeigten in mehreren Variationen den Tanz "Alte Kameraden", der bei den Funken in den 70er Jahren auch zum Bestandteil der Tanzvorträge gehörte. Der Prinz verbrachte seine Kindheit 12 Jahre in Eudenbach.

Das Finale auf der Bühne war mit der KG "Spitz pass op" Oberhau e.V. (Eudenbach), die mit ihrem Prinzenpaar Detti I. und Lydia I. (Weber) und den Tanzgruppen Scarabäus, Red Diamonds und der Männertanzgruppe "Nit föhle, sonst klatscht et"zur Prinzenfete gekommen war. Der Eudenbacher Sitzungspräsident Lothar Krämer moderierte die Tanzauftritte.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Prinzenfete - Huldigung für Windhagener Prinzenpaar, Jörg I. und Nicole II.

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle am Samstag, den 31. Oktober registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 966 an. Aktuell sind 440 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


LEGO®-Welten in der Stadt-Galerie Neuwied zu sehen

Neuwied. Seit mehr als 60 Jahren inspirieren die bunten Kunststoffsteine mit den charakteristischen acht Noppen Kinder und ...

Schlosstheater zeigt: Gut gegen Nordwind

Neuwied. Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und ...

Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt historischen Eisenguss-Ofen

Bendorf-Sayn. Das Angebot an Eisenkunstgusswaren publizierte die Sayner Hütte in Musterkatalogen. Bereits im ersten Katalog ...

54. Bendorfer Marktmusik: Christuslob zum Ausklang des Kirchenjahres

Bendorf. Joachim Aßmann, Dekanatskantor an der Koblenzer Herz-Jesu-Kirche, spielt ausschließlich Werke des französischen ...

In der Reihe „Rheinbeitbacher Heimathefte“ erscheint das 25. Heimatheft

Rheinbreitbach. Die historischen Fotos zeigen eindrucksvoll über einen Zeitraum von der Jahrhundertwende 1900 bis 2020 die ...

Ladies Night mit Thekentratsch

Neuwied. Wer Karten hat, aber nicht teilnehmen kann oder will: Rückgabe bitte mit IBAN an die Kleinkunstbühne Neuwied, Gartenstr. ...

Weitere Artikel


Bürgertreff Dierdorf feiert Karneval

Dierdorf. Die Überraschung für die vielen Gäste war gleich zu Beginn der Einmarsch des Großmaischer Prinzenpaares Markus ...

Malwettbewerb für Kinder zu „Wasser und Klimawandel“

Bad Honnef. Pädagogen, Erzieher oder ehrenamtlich Tätige, die in einer Bildungs- oder Betreuungseinrichtung des Versorgungsgebietes ...

Kauf- und Pachtpreisentwicklung bereitet Landwirtschaft Sorgen

Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach konnte zahlreiche Landwirte, Mitarbeiter der Agrarverwaltungen und kommunale Entscheider ...

Ausstellungseröffnung: Johannes und Thaddäus Hüppi

Koblenz. Thaddäus Hüppi, geboren 1963 in Hamburg, studierte zunächst in Hamburg bei den Professoren Kai Sudeck und Bernd ...

Bären entzaubern den Meister aus Herford

Neuwied. Der Auslöser: Litvinov hatte kurz zuvor in der 60. Minute des Pre-Playoff-Spiels des EHC gegen den Herforder EV ...

BMW knallt in Leitplanke, VW fährt in Wrack – Fahrer tot

Neuwied. Augenscheinlich hat sich der Unfall wie folgt zugetragen, wie Zeugen berichten. Ein BMW Touring fuhr auf der B 256, ...

Werbung