Werbung

Nachricht vom 06.02.2020    

Hachenburger Brauerei hat größtes Miet-Glaslager im Westerwald

Von Wolfgang Tischler

Festveranstalter und Vereinsvertreter hatte die Westerwald-Brauerei am Mittwochabend (5. Februar) nach Hachenburg eingeladen. Brauereichef Jens Geimer konnte eine große Anzahl Gäste begrüßen. Silke Holzenthal und Klaus Strüder aus der Abteilung „Fest- und Mietservice“ stellten die Neuerungen, die ab diesem Jahr greifen, vor.

Jens Geimer begrüßte. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Die EU hat ab dem Jahr 2021 Einweggeschirr aus Plastik verboten, um die Vermüllung der Meere und der Umwelt einzudämmen. Dies hat natürlich Einfluss auf die in unserer Region typischen Feste und Veranstaltungen. Die Hachenburger Brauerei war schon immer umweltbewusst und innovativ. So war es für das Team selbstverständlich über Alternativen nachzudenken.

Bei der Begrüßung berichtete Jens Geimer stolz, dass die Westerwald-Brauerei zu den wenigen Inhabergeführten Brauereien gehört und sie seit Jahren entgegen dem bundesdeutschen Trend weiter wachse. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 90 Mitarbeiter. Den ausführlichen Bericht können Sie hier lesen.

Silke Holzenthal und Klaus Strüder aus der Abteilung „Fest- und Mietservice“ der Westerwälder Privatbrauerei stellten dann den Gästen die Neuerungen mittels Power-Point-Präsentation vor. Alle Mietartikel waren in der Halle aufgebaut und konnten anschließend begutachtet werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit gibt es von der Brauerei künftig keine Einwegplastikbecher mehr, stattdessen spezielle bruchsichere und stapelbare Kunststoff-Mehrwegbecher, da auf einigen Veranstaltungen kein Glas eingesetzt werden darf.

Ab März ist der neue Hachenburger Mehrweg-Cup, der 0,3 Liter fasst, im Angebot. Insgesamt hat die Brauerei nun 100.000 Mehrweggläser und den neuen Becher auf Lager, die künftig von jedem, der Hachenburger im Ausschank hat, angemietet werden können. Zur schnellen Reinigung können passende Gläserspülmaschinen direkt dazu gebucht werden und der Mieter hat die Wahl unter unterschiedlichen Theken. Alle Theken und Spülen wurden aus leichtem Aluminium neu angeschafft, der Aufbau erfolgt dadurch deutlich schneller und sicherer.

Klaus Strüder stellte auch den neuen leistungsstarken und gleichzeitig verbrauchsarmen wassergekühlten 1,6 PS Bierkühler vor. Mit ihm ist es möglich bis zu 1.000 Gläser kühles Bier pro Stunde zu zapfen. Vorausgesetzt, der Mann/Frau am Zapfhahn ist so schnell. Wer zapfen lernen will, kann einen Lehrgang bei der Hachenburger buchen. Weiterhin wird die Erlebnisbrauerei weiter ausgebaut werden. Weitere Informationen sind bei Silke Holzenthal und Klaus Strüder zu erfahren.

Neugierig machte Jens Geimer am Schluss die Besucher, als er bat, sich den Gründonnerstag freizuhalten. Die Brauerei habe dann eine ganz besondere Überraschung parat. Mehr war an dem Abend nicht zu erfahren. woti


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Hachenburger Brauerei hat größtes Miet-Glaslager im Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kleine Jobbörse in der Nelson-Mandela-Schule Dierdorf

Dierdorf. Auf der kleinen Jobbörse kann sich jeder Betrieb als potentieller Ausbildungsbetrieb präsentieren. Neben der Möglichkeit, ...

Spende zur Anschaffung Beatmungsgerät für die Kinder- und Jugendklinik

Neuwied. Das Geld war Ende September bei der bundesweiten Aktion „Helfer Herzen“ zusammengekommen, bei der fünf Prozent seines ...

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Rengsdorf. Die Klassifizierung ist immer für drei Jahre gültig, daher erfolgte jetzt eine erneute Überprüfung nach ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

BNI-Unternehmer aus Neuwied durchbrechen 20 Millionen-Euro-Marke

Neuwied. Das weltweite Unternehmernetzwerk mit regionaler Ausrichtung trifft sich wöchentlich zum Netzwerk-Meeting. Aufgrund ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Weitere Artikel


Wenn die Wärme durch die Ritzen geht

Kurtscheid. Die Kreisverwaltung Neuwied hatte am Mittwoch (5. Februar) gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ...

Offene Biathlon Rheinland-Meisterschaft Einzel

Mademühlen/Heimbach-Weis. Besonderheit ist, dass die Veranstaltung in diesem Winter auf alle Fälle stattfinden wird. Bei ...

NABU sucht Helfer für Amphibienschutz

Holler/Region. Die Zerschneidung der Lebensräume durch Straßen ist einer der Hauptgefährdungsfaktoren für Amphibien. Dort, ...

Verbrennen von Müll und leeren Spraydosen löst großen Einsatz aus

Neuwied. Sofort nach Bekanntwerden der Gefahrenlage wurde die betroffene Speditionsfirma in der Stettiner Straße weiträumig ...

Alter Friedhof: Grabstätte der Familie Siegert saniert

Neuwied. Nun ist die Grabstätte dank ehrenamtlichen Einsatzes und mit Unterstützung der Servicebetriebe Neuwied (SBN) wieder ...

Fahrer von VW Golf Plus baut zwei Unfälle und flieht

Neuwied. Am 5. Februar, gegen 9:07 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Konrad-Adenauer-Straße in Richtung ...

Werbung