Werbung

Nachricht vom 04.02.2020    

Künstlerin Susanne Krell zeigt Werke im Roentgen-Museum Neuwied

Am Sonntag, 1. März 2020, eröffnet Landrat Achim Hallerbach mit Museumsdirektor Bernd Willscheid im Roentgen-Museum Neuwied die Kunstausstellung „Susanne Krell – zur zeit hier“. Zur Einführung spricht die Kunsthistorikerin Anne-Kathrin Hinz M.A. vom Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn. Die Eröffnung wird von Shushan Hunanyan am Klavier musikalisch umrahmt.

Foto: Roentgen-Museum

Neuwied. Die vor allem im Köln-Bonner Bereich, aber auch international bekannte Künstlerin Susanne Krell ist mit Neuwied und dem Roentgen-Museum viele Jahre verbunden. Eine Zeit lang lebte sie in Neuwied und im Landkreis und präsentiert dort in Einzel- und Gruppenausstellungen ihre Werke. Eine Wandgestaltung aus dem Jahre 2000, im Rahmen eines „Kunst am Bau“-Wettbewerbes entstanden, schmückt das Foyer des ehemaligen Kreisständehauses, heute Kreisverwaltung Neuwied.

Die Ausstellung „zur zeit hier“ im Roentgen-Museum zeigt zentrale Arbeiten Susanne Krells der zurückliegenden drei Jahrzehnte. Die Schau spürt dabei nicht nur den vielfältigen Entwicklungen und Facetten ihres Schaffens nach, sondern steht im Wechselspiel mit der Geschichte des ältesten Museums des mittelrheinischen Landkreises Neuwied.

Dreh- und Angelpunkt der Arbeit Susanne Krells sind die seit 1991 entstehenden Frottagen von Räumen, Straßen, Plätzen und Gebäuden. Das Interesse gilt dabei jedoch nicht vornehmlich den durch Abrieb von Kreiden auf Papier entstandenen Strukturen, sondern vielmehr den Vorstellungen, Ideen, Konstruktionen und Erinnerungen, die die menschliche Kultur den jeweiligen Orten eingeschrieben hat.



Davon ausgehend erzählt Susanne Krell Geschichten und Geschichte, spürt Ideen und Konstrukten nach, erforscht die in Orten kondensierten Erinnerungen und eröffnet weitere Assoziationsfelder und Anknüpfungspunkte. Die Frottage bleibt dabei die Grundlage für sich weiterentwickelnde Konzepte und Werke in den Medien Malerei, Installation, Fotografie und Video.

Als Begleitveranstaltung wird die Kunsthistorikerin Anne-Kathrin Hinz M.A. vom Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn am Sonntag, 22. März 2020, von 14 bis 16.30 Uhr durch die Ausstellung führen.

„zurzeit_hier“ ist der erste Teil einer Doppelausstellung, die unter dem Titel „zur zeit_und weiter“ ab dem 4. März 2020 im Kunstmuseum Bonn aus Anlass der Verleihung des Ida Dehmel-Kunstpreises der GEDOK an Susanne Krell ihre Fortführung findet.

Hier geht es zu den Öffnungszeiten. Alle Ausstellungsräume sind barrierefrei erreichbar.



Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Künstlerin Susanne Krell zeigt Werke im Roentgen-Museum Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Hätte ich mal mein Handy stecken lassen, wird sich ein Fahrradfahrer in Neuwied gedacht haben. Die Kontrolle der Polizei brachte Ungemach zutage. Daneben musste sich die Polizei Neuwied am Freitag und Samstag mit mehreren Vergehen unter Alkohol und Drogen befassen.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Die Polizei Linz berichtet von zwei Unfällen am Samstag. In einem Fall lag offensichtlich ein medizinischer Notfall vor. In St. Katharinen wurde ein geparkter PKW beschädigt. Der Verursacher fuhr einfach weiter.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Dieser Tage konnte sich die Mädchen- und Damenabteilung des SV Rengsdorf unter der sportlichen Leitung von Martin Möllmeier freuen. Die Blum-Stiftung überreichte einen Scheck über 4.200 Euro zur Förderung der weiblichen Jugendarbeit im Verein.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Joscho Stephan Trio - Moderner Gypsy Swing im Alten Bahnhof

Puderbach. Er versteht es wie kein Zweiter, aus der Vielzahl aktueller Gypsy Swing-Adaptionen herauszuragen, indem er neben ...

Edle Impressionen in Achat im Roentgen-Museum

Neuwied. In Vertretung für Landrat Achim Hallerbach begrüßte Kreisbeigeordneter Werner Wittlich die ausstellenden Künstler ...

Internet zum Abendbrot - Theater mit den „Weisses“

Puderbach. Zu den Akteuren:
Sie ist als Medienreferentin täglich im Einsatz an Schulen und klärt dort Erwachsene und Kinder ...

Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Dierdorf/Karlsruhe. Seine Frau verlässt ihn nach einem Selbsterfahrungs-Seminar, ersatzweise schafft er sich einen Hund an. ...

Die Himmlische Nacht der Tenöre in Neuwied

Region. Temperamentvolle Leidenschaft und überschwängliche Freude sind die Charakteristika der italienischen Lebensart, die ...

Pippi Langstrumpf im Jusch

Neuwied. Dabei wird der Einlass nach der gültigen Corona Verordnung auf 2G+ begrenzt, wodurch der Zuschauerraum mit 99 Plätzen ...

Weitere Artikel


Sebastianer unterstützen Renovierungs-Konzept

Waldbreitbach. Schon im weiteren Vorfeld hatte Durst aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Die ...

Polizeifahrzeug überschlägt sich auf Einsatzfahrt auf A 3

Urbach. Gegen 15:15 Uhr verunfallte der Funkstreifenwagen alleinbeteiligt bei winterglatten Straßenverhältnissen. Der Funkstreifenwagen ...

Rathausmitarbeiter unterstützen Begleitung sterbender Menschen

Asbach. Dieses Mal war es der Wunsch der Mitarbeiterschaft, den Neuwieder Hospizverein, der gemeinsam mit dem Ambulanten ...

BBW-Karneval für alle: „Dinos in der Steinzeit“

Neuwied. Unter dem Motto „Dinos in der Steinzeit“ gibt es natürlich wieder jede Menge Spaß, gute Unterhaltung und beste Stimmung. ...

Alina Schülzchen aus Windhagen wird beim Ravensburger Tourismustag ausgezeichnet

Windhagen. Die wissenschaftliche Leistung der Absolventen des Studiengangs sichtbar machen und die aktuell Studierenden zu ...

Steigende Pegel an Mosel und Rhein - Neuwieder Feuerwehr schließt Deichtore

Neuwied. Neuwieds Wehrleiter Kai Jost: „Bereits am späten Montagnachmittag haben wir uns mit den verantwortlichen des Deichamtes ...

Werbung