Werbung

Nachricht vom 29.01.2020    

Unkeler Straßenbeleuchtung wird auf LED umgestellt


Die Stadt Unkel wird ihre Straßenbeleuchtung stärker auf LED-Leuchtmittel umstellen. Bei der Beratung eines entsprechenden Antrags der CDU-Fraktion im Stadtrat wies Fraktionssprecher Alfons Mußhoff darauf hin, dass die Verwaltung ein Konzept zur Modernisierung der Straßenbeleuchtung für die Stadt Unkel vorgestellt hat, mit dem der LED-Anteil von derzeit 6 Prozent auf 36 Prozent im Jahr 2022 gesteigert werden soll.

Unkel. „Damit hat unser Antrag vom 12. November 2019 bereits Wirkung gezeigt“, unterstrich Alfons Mußhoff. Das Konzept beruht - wie von der CDU vorgeschlagen - vor allem auf dem Austausch alter Leuchtenköpfe. Die Maßnahme wird vom Bund mit bis zu 25 Prozent und vom Land mit bis zu 20 Prozent der Kosten gefördert. Außerdem sollen Beleuchtungsanlagen, die teilweise über 40 Jahre alt sind, komplett ersetzt werden. Auch hier erfolgt eine teilweise Förderung durch Bund und Land.

Durch die vorgesehenen Maßnahmen ergibt sich eine Energieeinsparung von 20.000 Euro pro Jahr. Damit wird sich der Kostenaufwand für die Stadt Unkel in Höhe von 78.400 Euro innerhalb von rund vier Jahren amortisieren, berichtete der CDU-Fraktionssprecher. Er wies insbesondere darauf hin, dass für die Bürger durch den Austausch der Leuchtenköpfe keine Kosten entstehen. Bei der Kompletterneuerung alter Straßenbeleuchtungen werden die Anwohner beteiligt, allerdings werden diese Maßnahmen durch die Förderung von Bund und Land günstiger als bei vergleichbaren Erneuerungen in der Vergangenheit.

Ausdrücklich bedankte sich Alfons Mußhoff bei der Verwaltung für die Erarbeitung des Konzeptes: „Wir wissen, dass da viel Arbeit hinter steckt“. Nach Auffassung der CDU lässt sich das vorliegende Konzept jedoch verbessern. Denn nach der Planung wird es in Unkel auch nach 2022 noch einen Anteil von 15 Prozent Altanlagen (heute 42 Prozent) geben, die über 40 Jahre alt sind und in denen zum Beispiel noch Quecksilberdampflampen verbaut wurden, welche seit 2015 in der Europäischen Union nicht mehr zugelassen sind. Darum müssten die Fraktionen bei der Konkretisierung des Konzeptes eng eingebunden werden. „Es muss unser Ziel sein, in den nächsten Jahren die Altanlagen zu ersetzen und die komplette Straßenbeleuchtung auf LED umzurüsten.“, erklärte Alfons Mußhoff. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Unkeler Straßenbeleuchtung wird auf LED umgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Eröffnung einer Corona-Ambulanz in Vettelschoß

Am Sonntagabend gab es 137 bestätigte Fälle im Kreis Neuwied. Am Montag, den 30. März wird eine Corona-Ambulanz in Vettelschoß eröffnet. Sie wird im Forum „Am Blauen See“ arbeiten. Dort werden Patienten mit einem Verdacht auf eine Corona-Infektion behandelt. Betrieben wird die Ambulanz durch niedergelassene Ärzte der Verbandsgemeinde Linz. Ansprechpartner und Koordinator ist Prof. Markus Bleckwenn, selbst niedergelassener Hausarzt in Linz.


Region, Artikel vom 29.03.2020

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Der Abschlussjahrgang des Wiedtal-Gymnasiums (WTG) war in diesem Jahr in einer sehr besonderen Situation. Bedingt durch das Corona-Virus durften die insgesamt 76 Schüler/innen nur unter strengen Auflagen zum Gesundheitsschutz zu den mündlichen Abiturprüfungen antreten. Minimal mögliche Besetzung der Prüfungskommissionen, körperlichen Abstand halten und das Gebäude nach der Prüfung sofort wieder verlassen, waren nur einige einzuhaltende Regeln in den beiden Prüfungstagen.


In Daufenbach wurde Sendemast gebaut - Anwohner wehren sich

Die Deutsche Telecom hat dieser Tage in Daufenbach einen Sendemast errichtet, um die Abdeckung im Ort und Industriegebiet zu verbessern. Nachdem der Mast steht laufen Anwohner dagegen Sturm. In einem Brief an die Kreisverwaltung wird ein sofortiger Stopp verlangt.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Beleuchtung Fußweg hinter 3-Feld-Halle Windhagen in Betrieb

Windhagen. Die Gemeindeleitung hat während des Projektablaufes dann entschieden, keine herkömmlichen verkabelten Straßenlampen ...

Rüddel: Krankenhausentlastung in der Corona-Krise beschlossen

Region. Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten ...

Mainz fördert kommunale und ehrenamtliche Nachbarschaftsnetzwerke

Neuwied. „Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise ist sehr groß. In diesen schwierigen Zeiten rücken die Menschen ...

Landkreis Neuwied erhält über 4.5 Millionen Euro aus Mainz

Neuwied. „Die Kommunen kämpfen an vorderster Front gegen das Corona-Virus, etwa über ihre Gesundheitsämter. Es ist daher ...

Digitale Sprechstunden mit dem MdL Sven Lefkowitz

Neuwied. „Trotz der derzeitigen Umstellung der Arbeitsweise meines Wahlkreisbüros auf Home-Office, bin ich für die Bürgerinnen ...

LBM: Baustellen laufen weiter, Arbeitsstruktur umgestellt

Koblenz. „Wir wollen und werden weiter in die Infrastruktur investieren, gemeinsam mit der Bauwirtschaft“, betonte Trauden. ...

Weitere Artikel


Uferwege im Aubachtal zeitweise gesperrt

Neuwied. Die Verwaltung weist darauf hin, dass die gesperrten Partien keinesfalls betreten werden dürfen - auch wenn weder ...

TuS Dierdorf zieht bei Jahreshauptversammlung positive Bilanz

Dierdorf. In der Schwimmabteilung besteht ein großes Angebot an Schwimmgruppen. Darüber hinaus werden Kurse für unterschiedliche ...

Currywurst-Festival: Schlossstraße gesperrt, Markt zieht um

Neuwied. Daher wird die Schlossstraße von Freitagmorgen, 8.30 Uhr, bis voraussichtlich Sonntagabend, 19 Uhr, zwischen den ...

LG Rhein-Wied gewinnt sieben Landestitel in Ludwigshafen

Neuwied. Auf den kurzen Strecken konnte den Athleten im rot-weißen Dress niemand das Wasser reichen. Sophia Junk hatte mit ...

Mit Rückkehrer Müller wollen die Bären nachlegen

Neuwied. Dinslaken ging in die Offensive, holte mit dem jungen Russen Dmitri Kuznetsov nicht nur einen starken Import als ...

Interview mit Reiner Meutsch (Teil 3): „Ich bin Westerwälder, hier sterbe ich“

"Fly & Help" ist eine einzige Erfolgsgeschichte: Hat es überhaupt einmal Rückschläge, vielleicht sogar persönlicher Natur, ...

Werbung