Werbung

Nachricht vom 28.01.2020    

Neuwieder Jugendliche diskutieren über Klimaschutz

Auch in Neuwied beschäftigt das Thema Klimawandel die jüngere Generation. Das wurde bei der ersten Neuwieder Klimakonferenz deutlich, zu der der Jugendbeirat der Stadt Neuwied eingeladen hatte. Dr. Frank Hergert, Professor an der Universität Koblenz-Landau, eröffnete die Veranstaltung mit grundlegenden Informationen.

Die Jugendlichen folgten interessiert den Aasführungen des Wissenschaftlers Dr. Frank Hergert. Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. Hergert, Gründer der Koblenzer Ortsgruppe von „Scientists for Future“, setzt sich seit Längerem intensiv mit dem Klimawandel auseinander. Anhand einer anschaulichen Präsentation lieferte er in seinem Vortrag „Endliche Ressourcen – Exponentielles Wachstum?“ eine Fülle von Fakten und Beispielen. Die rund 40 sehr interessierten jungen Besucher stellten dem Experten hierzu zahlreiche Fragen, die deutlich werden ließen, wie stark sich die Neuwieder Jugend in ihrer Freizeit mit der aktuellen Klimathematik beschäftigt.

In einer weiteren Rede klärte die Jugendbeiratsvorsitzende Sonja Kowallek über kommunale Möglichkeiten des Klimaschutzes auf und erläuterte den Zweck der Klimakonferenz: Den Einfluss des Jugendbeirats auf kommunaler Ebene nutzen, um die Ideen der Jugendlichen für Neuwied in die politische Diskussion einzubringen. Während der anschließenden Mittagspause tauchten die Gäste bei einem regionalen und veganen Mittagessen von „Babo’s Suppen und mehr“ ins Gespräch über Klimaschutz ein.

Anschließend beschäftigten sich die Jugendlichen in vier offenen Arbeitsgruppen mit den selbst gewählten Themen „Klimaschonende Verkehrsentwicklung“, „Vermeidung von Plastikmüll“, „Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit in Bezug auf Klimaschutz“ und „Grünflächen in Neuwied“. Zum Schluss wurden die Ergebnisse der Debatten aller Arbeitsgruppen präsentiert und im Plenum nochmals diskutiert und ergänzt.



Bei der Klimakonferenz kam eine große Fülle konkreter Ideen und Vorschläge zusammen, die der Jugendbeirat nun auswerten und in den neuen städtischen Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität einbringen will. Darin ist er mit zwei beratenden Mitgliedern vertreten. Die Jugendbeiratsmitglieder waren mit der erfolgreich verlaufenden Konferenz sehr zufrieden und freuten sich über das positive Feedback der engagierten jungen Gäste sowie über den Besuch einiger Kommunalpolitiker, die die erste Neuwieder Klimakonferenz interessiert verfolgten.

Alle Jugendlichen, die Interesse haben, in einer offenen Arbeitsgruppe weiter über Klimaschutz in Neuwied zu diskutieren, können über Instagram, Facebook oder per E-Mail an jugendbeirat-neuwied@gmx.de Kontakt mit dem Jugendbeirat aufnehmen oder sich auf den sozialen Netzwerken über die nächsten Termine informieren.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwieder Jugendliche diskutieren über Klimaschutz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ärger bei Ärzten und Patienten – KV stoppt ambulante Radiologie in Selters

Selters. Nachdem im April nach wochenlanger Vorbereitung der Zulassungsausschuss der neuen ambulanten radiologischen Versorgung ...

Lesesommer: Neuwieder Stadtbibliothek zieht positives Zwischenfazit

Neuwied. „Die meisten der teilnehmenden Mädchen und Jungen sind noch keine zehn Jahre alt“, hat Anna Lenz beobachtet. Als ...

"Neuwied blüht auf!": Staunen und Mitmachen

Neuwied. „Neuwied blüht auf“ lädt die Neuwieder Bürgerschaft und ihre Gäste an den Augustsamstagen erneut ein zum Staunen ...

Feuerwehr: Netter Besuch aus Schleswig-Holstein in Windhagen

Windhagen. Im gemeinsamen Gespräch mit Ortsbürgermeister Martin Buchholz und dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, ...

Herbstferien: Fünftägige Jugendbildungsreise in die Toskana

Altenkirchen. In den Herbstferien Spaß haben, Freunde treffen und dabei etwas lernen: Genau diese Kombination bietet die ...

Halbseitige Sperrung der Eisenbahnunterführung Bad Hönningen Süd

Bad Hönningen. Im Zuge einer zwingend notwendigen Baumaßnahme durch die Deutsche Bundesbahn AG wird die Fahrbahn unter der ...

Weitere Artikel


Hallensportfest und Sportlerehrung des TuS Dierdorf

Dierdorf. Schnell Laufen - weit Springen - weit Werfen hieß die Devise. Alle Kinder und Schüler gaben ihr Bestes und strengten ...

1. Kürassierregiment 1999 Vettelschoß lädt wieder herzlich ein

Vettelschoß. Ein Höhepunkt im Karnevalsjahr ist der traditionelle Standartenfrühschoppen der Vettelschosser Kürassiere, der ...

Größtes Miet-Glaslager für Veranstaltungen im Westerwald

Hachenburg. Worum geht es an dem Abend? Das Verbot von Einweggeschirr ab 2021 hat auch Einfluss auf die Durchführung von ...

Wandern über die Höhen von Bad Hönningen

Neuwied. Auf der elf Kilometer langen Wanderstrecke, die durch herrlichen Wald, über weite Felder und durch Weinberge verlief, ...

SWN bauen E-Carsharing in Neuwied weiter aus

Neuwied. Mit gemeinschaftlicher Nutzung von Elektroautos die Umwelt und das Klima schonen, davon sind Oberbürgermeister Jan ...

50. Marktmusik mit Domorganist Josef Still

Bendorf. Josef Still konzertiert bereits zum dritten Mal in Bendorf und wartet mit einem Programm auf, das sich dem Thema ...

Werbung