Werbung

Nachricht vom 27.01.2020    

Autohaus Hof präsentierte den neuen Toyota C-HR 2.0 Hybrid

Von Wolfgang Tischler

Das Familienunternehmen, 1981 von Robert Hof gegründet, seit über 22 Jahren Vertragspartner von Toyota und 1999 in eine GmbH mit Geschäftsführer Frank Hof umgewandelt, präsentierte am Samstag, den 25. Januar seinen Kunden und Geschäftsfreunden den neuen Toyota C-HR 2.0 Hybrid.

Frank Stemmler (links) und Marco Zisgen präsentierten den neuen Toyota C_HR. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. Das Autohaus mit seinen 14 Mitarbeitern hatte am Samstag, den 25. Januar zur Vorstellung des neuen Modells Toyota C-HR 2.0 Hybrid eingeladen. Viele Kunden und Interessierte kamen, um sich das neue Fahrzeug anzuschauen. Die Japaner legten nicht nur Wert auf optische Veränderungen, sondern legen auch beim Antrieb nach: das Autohaus Hof liefert den neuen Toyota C-HR 2.0 Hybrid (2019) zusätzlich auch mit einem 184 PS starken Hybridantrieb aus.

Mit seinem neu gestalteten Front- und Heckbereich sowie dem überarbeiteten Design, der serienmäßigen LED-Scheinwerfer sticht der Toyota C-HR sofort ins Auge. Der Innenraum zeichnet er sich durch eine beeindruckende Kombination aus Soft-Touch-Materialien und robusten Oberflächen in schwarzem Klavierlack aus. Die limitierte Premieren-Edition gibt es exklusiv in inferno-orange mit sportlichen 18-Zoll-Felgen und Lederausstattung integriert. Mit dem neuen Modell und den vielen Varianten kann das Autohaus nun auch weiter besonders Wert auf die Erfüllung individueller Wünsche seiner Kunden legen.

Mit der Toyota Vertragswerkstatt sowie freien Werkstatt setzt der Meisterbetrieb Autohaus Hof nicht nur Toyota Fahrzeuge sowie Fahrzeuge aller Art, einschließlich Autoanhänger instand, sondern hat sich auch auf die Reparatur von Unfallschäden spezialisiert. Täglich ist die Hauptuntersuchung von Fahrzeugen möglich. Der freundliche Familienbetrieb hat sich das Motto "Gemeinsam in die Zukunft fahren" auf die Fahnen geschrieben.

Ob Sie sich für einen neuen Toyota begeistern, einen Gebrauchtwagen oder Zubehör für Ihren Toyota suchen. Gerne können Sie auch einen Service-Termin mit dem Team vom Autohaus vereinbaren. Alle Mitarbeiter sind immer bestrebt, Ihre Erwartungen zu erfüllen und nach Möglichkeit sogar zu übertreffen. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es auf der Homepage.
woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Autohaus Hof präsentierte den neuen Toyota C-HR 2.0 Hybrid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona-Krise: Wochenrückblick von Landrat Achim Hallerbach

Der Zulauf in der Fieberambulanz in Neuwied ist deutlich geringer geworden. Die Zahl der positiven Corona-Fälle steigt jedoch erwartungsgemäß weiter an. Die ersten Patienten verlassen ihre Quarantäne. Dennoch ist keine Entwarnung zu vermelden.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Angesichts des bevorstehenden Wochenendes und des angekündigten guten Frühlingswetters erinnert die Stadt Bad Honnef erneut an die dringend einzuhaltenden Auflagen der Coronaschutzverordnung. Die Verordnung sieht unter anderem vor, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt sind, sofern es sich nicht um Ehe- oder Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


„Metallrundreise“ zur beruflichen Reha verlegt auf 12. November

Montabaur. Einige davon wollte das Forum Soziale Gerechtigkeit mit vielen Interessierten bei einer ganztägigen Inforundreise ...

VR-Bank Neuwied-Linz empfiehlt kontaktloses Bezahlen

Neuwied. Hierzu haben die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sämtliche ihrer Kartenprodukte, also die VR-GiroCard ...

Arbeitskräfte für die Landwirtschaft gesucht

Altenkirchen/Neuwied. Die Landesregierung ruft deshalb im Verbund mit der Landwirtschaftskammer und der Regionaldirektion ...

Unternehmen helfen Unternehmen in der Region Westerwald

Über 220 Unternehmen aus allen Branchen präsentieren derzeit schon auf dem Portal www.wir-westerwaelder.de ihre Angebote ...

Marika Poddey seit 40 Jahren im Dienst der Sparkasse Neuwied

Neuwied. Marika Poddey wurde bis 1992 in der EDV-Abteilung eingesetzt. Im Jahr 1987 besuchte sie erfolgreich den Förderkurs ...

Kurzarbeitergeld: Hinzuverdienst bei Unterstützung in wichtigen Berufen

Erleichterte Hinzuverdienstmöglichkeiten
Region. Vom 1. April bis zum 31. Oktober 2020 tritt eine Sonderregelung in Kraft: ...

Weitere Artikel


Bootshaus in Neuwied beschmiert

Neuwied. „Momentan renovieren wir unsere Toilettenanlage, sodass die Gaststätte derzeit geschlossen ist und der Vorfall erst ...

Müller stürmt wieder für den EHC Neuwied

Neuwied. Der 24-jährige Angreifer trat nach der vergangenen Saison in Sachen Eishockey etwas kürzer, hielt sich in Bad Nauheim ...

Aufruf in Bad Hönningen: Leben retten - Tod verhindern

Bad Hönningen. Seit August 2013 arbeiten der DRK Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung zusammen. Fast 3500 ...

Springlehrgang mit Landestrainer Sepp Gemein beim Reitverein Dierdorf

Dierdorf. Fit machen für die beginnende Turniersaison ist das Ziel des zweitägigen praktischen Trainings. Teilnehmen können ...

CDU-Neujahrsempfang mit Bischof Helmut Dieser

Neuwied. Wer rastet, der rostet, weiß schon die Volksweisheit. In allen menschlichen Gesellschaften strebt der Mensch nach ...

Lauftreff Waldbreitbach unterwegs in Königswinter

Waldbreitbach/Königswinter. Bei der Traditionsveranstaltung des SSF Bonn Triathlon kamen in diesem Jahr 328 Aktive ins Ziel. ...

Werbung