Werbung

Nachricht vom 26.01.2020    

340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg des VC Neuwied

Von Uwe Lederer

VIDEO | In vielen Sporthallen der Region feierte am Samstagabend das närrische Volk ihre Tollitäten. In der Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums bejubelten die Sportbegeisterten ein ansehnliches und gutes Spiel in der 2. Volleyball Bundesliga Süd: Die heimischen Deichstadtvolleys sorgten beim 3:0-Erfolg über die prowinVolleys TV Holz - für den Party-Effekt, und das ohne Kostüm und Maske.

Sieg! Fotos: Eckhard Schwabe
Video: Wolfgang Tischler

Neuwied. Es war die Rückkehr von Co-Trainer Ralf Monschauer auf die Trainerbank, die zu Beginn der Partie, das Interesse der Zuschauer weckte. Mit Imke Effertz (Physio), Cheftrainer Dirk Groß, vervollständigt von nun an wieder der 49-Jährige aus der Ortsgemeinde Bell, das sportliche Dreigestirn: Also, vielleicht doch alles ein wenig närrisch gegen den TV Holz.

Betrachtet man die knappen Satzergebnisse des Abends, so bleibt festzustellen, dass es in keinster Weise ein Spaziergang zum 3:0-Erfolg des VCN war. Die Gegnerinnen aus dem Saarland spielten über die gesamte Distanz auf Augenhöhe. Gäste-Coach Ralf Dodler kommentierte nach Spielschluss vor der Pressewand kurz und knapp: "Neuwied war letztendlich das bessere Team. Und mit dieser Stimmung und diesem Publikum im Rücken, ist es umso schöner zu gewinnen. Kompliment für diese Atmosphäre".

Neuwieds Trainer Dirk Groß zeigte sich natürlich über das Ergebnis zufrieden. Mit Blick auf die kommende Begegnung wusste er um die Wichtigkeit dieser drei Punkte: "Jetzt reisen wir am nächsten Wochenende nach Grimma. Die Mannschaft aus Sachsen ist in Topform und führt nicht umsonst die Liga-Spitze an.“

Einen Wermutstropfen hatte der Samstagabend: Maike Henning verletzte sich im zweiten Satz (Spielstand 23:23) und knickte mit dem Fuß um. Sie musste ausgewechselt werden und konnte nicht mehr weiterspielen. "Ich kann leider noch nichts Genaues zur Verletzung sagen. Über das Wochenende helfe ich mir erst einmal mit Krücken, weil ich das Knie nicht durchdrücken möchte. Am Montag lass` ich mich natürlich ärztlich untersuchen", sagt die Neuwieder Außenangreiferin. (ul)


Das Video vom Spiel



Ergebnis: 3:0 (26:24. 25:23, 25:23).
Bei den Deichstadtvolleys spielten: Anne Taubmann, Skylar German, Maike Henning, Gysell Zayas, Hannah Dücking, Sarah Funk, Sarah Kamarah, Lisa Guilermard, Zoe Liedtke, Johanna Brockmann.
Geschont wurden: Lena Hoffmann, Jana Weller.
Trainer: Dirk Groß.
Co-Trainer:
Ralf Monschauer.
Physio: Imke Effertz.
Zuschauer: 340.
Spieldauer: 79 Minuten.
Wertvollste Spielerin: Sarah Funk.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: 340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg des VC Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Angesichts des bevorstehenden Wochenendes und des angekündigten guten Frühlingswetters erinnert die Stadt Bad Honnef erneut an die dringend einzuhaltenden Auflagen der Coronaschutzverordnung. Die Verordnung sieht unter anderem vor, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt sind, sofern es sich nicht um Ehe- oder Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Region, Artikel vom 03.04.2020

Ursache des Großbrandes in Urbach geklärt

Ursache des Großbrandes in Urbach geklärt

Am frühen Morgen des 2. April kam es in Urbach zu einem Großbrand eines Wohngebäudes, das dadurch stark beschädigt wurde. Nach Abschluss der Löscharbeiten haben die Brandermittler der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sachverständiger hat festgestellt, dass ein technischer Defekt am Fahrzeug, von dem der Brand ausging, vorlag.


Vereine, Artikel vom 04.04.2020

Leichtathletikhalle Neuwied: Die Bagger rollen

Leichtathletikhalle Neuwied: Die Bagger rollen

Die Leichtathletik-Saison muss wegen des Coronavirus bis auf weiteres pausieren, aber die LG Rhein-Wied kann trotzdem an ihrer Zukunft arbeiten.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Region. „Darüber hinaus wird das Land ein eigenes Hilfsprogramm für Sportvereine, die in ihrer Existenz bedroht sind, auflegen, ...

Rheinbrohler Turnerinnen starten in ein ungewisses Jahr

Rheinbrohl. Und so gingen auch 31 Turnerinnen des Turnvereins Rheinbrohl am 8. März an die Geräte, um ihre Trainingsfortschritte ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Jeff Smith verlängert beim EHC Neuwied

Neuwied. Was Manager Carsten Billigmann da für einen außergewöhnlichen Regionalligaspieler im Sommer aus Diez an den Rhein ...

Deichstadtvolleys – Alle Spiele vom Verband abgesagt

Neuwied. Michael Evers, Präsident Volleyball Bundesliga: „Wir bedauern es natürlich sehr, dass das Coronavirus solch gewichtige ...

Weitere Artikel


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Fünf Straftaten in kürzester Zeit verübt

Rheinbreitbach. Am Samstagmorgen, 25. Januar kam es gegen 2:49 Uhr zu einer Mitteilung einer Trunkenheitsfahrt in der Straße ...

Welt-Lepra-Tag: Lepra, eine auch im Mittelalter bei uns verbreitete Krankheit

Region. Wenn man weiß, dass in früheren Jahrhunderten ein erheblicher Teil der Bevölkerung mehr oder weniger nicht sesshaft ...

Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

Konjunktur zum Jahreswechsel ohne Schwung

Koblenz. Danach hellt sich der IHK-Konjunkturklimaindikator – als zusammenfassender Wert der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Werbung