Werbung

Nachricht vom 24.01.2020    

Sven Lefkowitz an Alice-Salomon-Schule in Neuwied zu Gast

Die Neuwieder Alice-Salomon-Schule bietet Ausbildungen zur Berufsvorbereitung, zum Sozialwesen, zur Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege an und legt dabei großen Wert auf das Lernen von- und miteinander. Der SPD-Politiker und Landtagsabgeordneter Sven Lefkowitz besuchte kürzlich die Schule und ließ sich über aktuelle Angebote informieren.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz (Mitte) bei seinem Besuch gemeinsam mit dem kommissarischen Schulleiter Wolfgang Künzel (links) und Studiendirektor Elmar Kanschik. Foto: privat

Neuwied. Der Landtagsabgeordnete und staatlich anerkannte Altenpfleger Sven Lefkowitz tauschte sich bei seinem Besuch mit dem kommissarischen Schulleiter Wolfgang Künzel und Studiendirektor Elmar Kanschik aus. Im Fokus standen hier die Ausbildung in der Altenpflege sowie der Bildungsbereich der Heil- und Erziehungspflege. Mehr als 50 Kooperationspartner entsenden ihre Auszubildenden an die Schule und rund 80 Pflegehilfs- und Fachkräfte schließen erfolgreich den Bildungsgang ab. Lefkowitz hofft, dass die Zahl in Zukunft noch höher wird.

Seit Jahresbeginn hat die neue generalistische Pflegeausbildung begonnen. Dabei werden die bisherigen Berufsausbildungen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer generalistischen Ausbildung mit dem Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ beziehungsweise „Pflegefachmann“ zusammengeführt. Die Auszubildenden werden auf diesem Weg zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen befähigt.

„Die neue generalistische Ausbildung ist vor allem für Auszubildende, die ihren Vertiefungseinsatz in der Langzeitpflege durchführen, ein gewinnbringendes Lehrkonzept. Gemeinsam werden bereichsübergreifende Fachkenntnisse vermittelt und ebenso gelernt, bevor die Auszubildenden im letzten Drittel ihrer Ausbildung entscheiden, ob sie die Ausbildung zur Pflegefachkraft fortsetzen oder, ob sie sich spezifisch zum Altenpfleger ausbilden lassen“, bewertet der SPD-Landtagsabgeordnete Lefkowitz das neue Ausbildungsangebot durch seine pflegerischen Fachkenntnisse und ergänzt, dass durch die bessere Koordination zwischen Praktikum, Schule und Betrieb eine deutliche Qualitätssteigerung der Ausbildung möglich sei. Dabei hofft Lefkowitz, das sich viele Auszubildenden für den Bereich Altenpflege entscheiden, damit dem eklatanten Personalmangel begegnet werden kann und sich dieser nicht weiter verschärft.

Ebenso wichtig seien auch Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für ältere Ausbildungsinteressenten, betont Lefkowitz, der seine Ausbildung zum Altenpfleger berufsbegleitend absolvierte: „Viele erwachsene Menschen, die zu späterem Zeitpunkt einen solchen Bildungsweg einschlagen oder begleitend absolvieren möchten, bürgen durch ihre meist höhere Lebenserfahrung großes Potenzial für den Pflegebereich. Jedoch müssen die Ausbildungen auch für sie ‚genug abwerfen‘, damit sie die Lebenshaltungskosten eines Erwachsenen, meist mit Familie, zeitgleich tragen können. Hier sind die Förderungen verschiedenster Art enorm wichtig und müssen fortgeführt werden“.

Das erhöhte Interesse und der Zuwachs an potenziellen Pflegerinnen und Pflegern stellen die Schulen auch vor Herausforderungen des zukünftigen Raumbedarfs. Weitere Räume seien hier perspektivisch sinnvoll, wie der Landtagsabgeordnete im Gespräch mit dem kommissarischen Schulleiter Wolfang Künzel und Studiendirektor Elmar Kanschik erfährt und sichert abschließend seine Unterstützung zu. „Für diese Bedürfnisse werde ich mich auch weiterhin einsetzen und helfen, wo es mir möglich ist.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sven Lefkowitz an Alice-Salomon-Schule in Neuwied zu Gast

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Zum dritten Mal bewiesen die Dierdorfer Möhnen der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens, dass sie stilvoll zu feiern verstehen. Das Komitee - Stefanie Adams, Mariola Eisen, Lisa Henn, Monika Hühnerbein, Heike Marzi, Uschi Schneider und Sandra Quint - hatten das Katholische Pfarrheim und die Tische liebevoll dekoriert mit Ballons, Girlanden, Blumen, Kerzen und Platznummern auf (vollen) Pikkolo-Flaschen. Sogar die selbst genähten alkoholgefüllten Orden bewiesen Einfallsreichtum.


Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Das Überfallkommando des Kurtscheider Elferrates hat unter Leitung ihres Präsidenten zum wiederholten Male pünktlich um 9:11 Uhr das Bürgermeisterbüro in der Wiedhöhenhalle gestürmt und den Kühlhausschlüssel an sich genommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Kurtscheid. Laut Präsidenten war diese Aktion notwendig, da es nicht sichergestellt ist, ob der neue Hallenwart mit den Gepflogenheiten ...

Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Dierdorf. In diesem prächtigen Ambiente gestalteten die engagierten Frauen an Weiberfastnacht ganz ohne Garden- und Prinzenpaar-Einzug ...

Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Neuwied. Vorstandssprecher der VR-Bank Andreas Harner empfing gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Narrenschar. ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Großmaischeid. Wie auch in den vergangenen Jahren füllte sich nach dem Einlass um 17:11 Uhr die große, blau-weiß dekorierte ...

Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Straßenhaus. Außerhalb der Veranstaltungen wurden einige Jugendliche mit hochprozentigem Alkohol angetroffen, nach entsprechender ...

Weitere Artikel


Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Linz. Christian Baldauf, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, und Gordon Schnieder, innenpolitischer Sprecher der Fraktion, ...

Klimaschutz gehört zur Ausbildung im Dachdeckerhandwerk

Neuwied. Spätestens aber mit der Einführung einer CO2-Bepreisung auch auf fossile Brennstoffe gewinnt die energetische Gebäudeoptimierung ...

SGD Nord rät: Augen auf beim Kostümkauf zu Karneval

Region. Die meisten Kinderkostüme sind mit einem CE-Kennzeichen versehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kostüme, ...

Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Dierdorf. Uwe Hoffmann und Revierförster Heinrich Kron, zuständig für den Stadtwald Neuwied, den Märkerwald Feldkirchen und ...

Gut besuchter Vortrag über Ernährung an der Waldorfschule

Neuwied. Dr. Petra Kühne erläuterte, dass es sich bei der anthroposophischen Ernährung nicht um eine weitere Lehre mit Richtlinien ...

Kreis und Stadtwerke kooperieren bei Digitalisierung von Schulen

Neuwied. Alle Schulen erhalten einen Komplettanschluss (Glasfaser 1 Gigabit), über den sowohl Verwaltungstätigkeiten als ...

Werbung