Werbung

Nachricht vom 24.01.2020    

Neuwieder Feuerwehr wählt neuen Wehrleiter und zwei Stellvertreter

Von Eckhard Schwabe

Im Dezember 2019 erhielten die rund 257 Neuwieder Feuerwehrfrauen und Männer eine Einladung zur Neuwahl der Wehrleitung in der Feuerwehr Neuwied. Der bisherige Wehrleiter Wilfried Hausmann hatte bekannt gegeben, dass er frühzeitig aus dem Amt des Wehrleiters ausscheiden möchte. Dem Wunsch kam Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig nach und setzte die Neuwahl der Wehrleitung für den 23. Januar fest.

Die neue Wehrleitung von Neuwied. Fotos: Eckhard Schwabe

Neuwied. Am Wahlabend kamen 195 Neuwieder Feuerwehrfrauen und Männer nach Neuwied in die Hauptfeuerwache, um die neue Wehrleitung zu wählen. Neuwieds Oberbürgermeister, Jan Einig, bedankte sich bei Wilfried Hausmann für seine geleistete Arbeit in den vergangenen acht Jahren und lobte insgesamt die Arbeit der Feuerwehr in der Stadt Neuwied. Hausmann führte in seiner kurzen Ansprache aus, dass es ihm viel Freude bereitet hätte, sich für die Belange der Feuerwehr Neuwied gemeinsam mit seinem Team einzusetzen.

Neben der personellen Entwicklung innerhalb der Feuerwehr mit seinen hauptamtlichen Kräften, war Hausmann maßgeblich an der Aus- und Weiterentwicklung der Feuerwehr beteiligt. Auch das alle Feuerwehrangehörigen, mit mehr als 25 Jahre Dienstzeit, die vom Land Rheinland-Pfalz ausgestellte Jubiläumsehrenamtskarte erhalten sollen, ist auf Hausmanns initiative zurückzuführen, so Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig.

Vorstellung in allen Löschzügen
Im Vorfeld der Wahlen hatten sich für das Amt des Wehrleiters der bis jetzt stellvertretende Wehrleiter Kai Jost aufgestellt. Der 43-jährige Jost hat Ende des letzten Jahres erfolgreich die Ausbildung zum gehobenen Feuerwehr technischen Dienst an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz absolviert.

Für die zwei stellvertretenden Wehrleiter gab es drei Bewerber, Stefan Hahn, Florian Bauer und Stephan Schneider. Alle zur Wahl stehenden sind langjährige Feuerwehrmänner und haben sich im Vorfeld der Wahlen in allen Löschzügen der Feuerwehr Neuwied vorgestellt, damit auch die jüngeren zu den Namen ein Gesicht bekamen.

Vor den Wahlen zur neuen Wehrleitung konnte Oberbürgermeister Jan Einig noch fünf neue Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau verpflichten.
Tagesbereitschaft Marco Madzgalla
Löschzug Oberbieber Felix Hackenbruch
Löschzug Oberbieber Michelle Mertgen
Löschzug Gladbach Nils Müller
Löschzug Heimbach-Weis Carsten Pütz
Löschzug Heimbach-Weis Luca Tebartz

Bei der Wahl zum Wehrleiter der Stadt Neuwied erhielt Kai Jost mit 184 Stimmen, dies waren 93 Prozent der anwesenden 195 Feuerwehrfrauen und Männer, die notwendige Mehrheit und ist der neue Wehrleiter der Stadt Neuwied. „Ich bin sprachlos, mit solch einem Ergebnis habe ich nicht gerechnet“ so Jost nach seiner Wahl.

In weiteren vier Wahlgängen konnten sich erst Florian Bauer und im vierten Wahlgang, Stephan Schneider, die notwendige Stimmenmehrheit sichern und bilden mit Kai Jost die neue Wehrleitung der Stadt Neuwied.
Eckhard Schwabe


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Neuwieder Feuerwehr wählt neuen Wehrleiter und zwei Stellvertreter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Eröffnung einer Corona-Ambulanz in Vettelschoß

Am Sonntagabend gab es 137 bestätigte Fälle im Kreis Neuwied. Am Montag, den 30. März wird eine Corona-Ambulanz in Vettelschoß eröffnet. Sie wird im Forum „Am Blauen See“ arbeiten. Dort werden Patienten mit einem Verdacht auf eine Corona-Infektion behandelt. Betrieben wird die Ambulanz durch niedergelassene Ärzte der Verbandsgemeinde Linz. Ansprechpartner und Koordinator ist Prof. Markus Bleckwenn, selbst niedergelassener Hausarzt in Linz.


Region, Artikel vom 29.03.2020

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Der Abschlussjahrgang des Wiedtal-Gymnasiums (WTG) war in diesem Jahr in einer sehr besonderen Situation. Bedingt durch das Corona-Virus durften die insgesamt 76 Schüler/innen nur unter strengen Auflagen zum Gesundheitsschutz zu den mündlichen Abiturprüfungen antreten. Minimal mögliche Besetzung der Prüfungskommissionen, körperlichen Abstand halten und das Gebäude nach der Prüfung sofort wieder verlassen, waren nur einige einzuhaltende Regeln in den beiden Prüfungstagen.


In Daufenbach wurde Sendemast gebaut - Anwohner wehren sich

Die Deutsche Telecom hat dieser Tage in Daufenbach einen Sendemast errichtet, um die Abdeckung im Ort und Industriegebiet zu verbessern. Nachdem der Mast steht laufen Anwohner dagegen Sturm. In einem Brief an die Kreisverwaltung wird ein sofortiger Stopp verlangt.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Neustadt. Dem Virus zum Trotz konnten sich die Schüler/innen dann aber am vergangenen Freitag endlich über ihre Zeugnisse ...

Eröffnung einer Corona-Ambulanz in Vettelschoß

Vettelschoß. Der Aufbau einer Corona Ambulanz ist notwendig, da sich die Anzahl an Infektionen in den nächsten Wochen erhöhen ...

So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

In Daufenbach wurde Sendemast gebaut - Anwohner wehren sich

Daufenbach. Die Baugenehmigung des Sendemastes, der nicht auf einem kommunalen Grundstück steht, beschäftigt die Bewohner ...

Polizei meldet eine ganze Reihe Einbrüche und unerlaubtes Graffiti

Einbruch in Garagen
Ockenfels. In der Nacht von Freitag auf Samstag (28. März) wurden in Ockenfels in der Blumenau insgesamt ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Weitere Artikel


Cobots brauchen Einhausung bei Schweißanwendungen

Wissen. „Wie schon bei unserer 1. Veranstaltung im vergangenen Jahr zeigt sich in den metallverarbeitenden Unternehmen ein ...

Ausbildung und Studium: Klinikum Oberberg geht neue Wege

Gummersbach. Am Bett und im Hörsaal sind in diesem Wintersemester die ersten drei Studentinnen der „angewandten Pflegewissenschaften“ ...

Aktualisierung des Einzelhandelskonzeptes läuft an

Neuwied. Ziel des Konzepts soll die Entwicklung und Stärkung des örtlichen Einzelhandels sowie die Sicherung der Nahversorgung ...

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Asbach. Nach einem Verkehrsdelikt im Kreiselbereich stellten die Kontrahenten ihren PKW auf angrenzende Parkplätze ab und ...

Verteilerkasten im Sportlerheim Buchholz fing Feuer

Buchholz. Die ersten Kräfte konnten vor Ort eine starke Rauchentwicklung feststellen. Sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz ...

Wohnzimmerkonzert mit flottem Genremix

Neuwied. Hauptband des Abends ist die Koblenzer Formation „Farewell Spit“. Die Pop-affine Alternative-Rock Band startet ...

Werbung