Werbung

Nachricht vom 22.01.2020    

Feuerwehren der VG Dierdorf und Puderbach zweifach gefordert

Von Wolfgang Tischler

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehren Dierdorf und Puderbach war es am Mittwoch ein anstrengender Tag. Um 14.30 Uhr kam für die Puderbacher Feuerwehr der Einsatz mit dem Stichwort Hilfeleistung „Kläranlage Hölzchens Mühle – Wasser läuft in Bach“. Um 16.34 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand eines Anwesens am Ortsrand von Großmaischeid gemeldet.

Fotos: Feuerwehr Dierdorf und Puderbach

Puderbach/Großmaischeid. Am Mittwoch, den 22. Januar wurde durch die Werkleitung der VG Puderbach über die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr zur Kläranlage Hölzchens Mühle gerufen. Wie es sich herausstellte, war im neu errichteten Faulturm irgendwo wahrscheinlich ein Rohr gebrochen. Auf jeden Fall kam den Wehrleuten und den Mitarbeiter das Faulwasser durch die angrenzende Halle entgegen.

Die Brühe verteilte sich über das Gelände, sofort wurden Sperren, auch mittels Bagger errichtet, sodass das Faulwasser nicht in den Holzbach gelangen konnte. Durch die große anfallende Menge wurden neben der Feuerwehr Puderbach auch die Wehren aus Raubach und Dernbach alarmiert. Aus der VG Dierdorf waren Dierdorf, Großmaischeid, Kleinmaischeid und Marienhausen vor Ort. Dies war erforderlich, da ein Höchstmaß an Pumpen gebraucht wurde, um die Brühe auf dem Gelände zu halten. Sie wurde in diverse Klär- und Auffangbecken gepumpt. Insgesamt waren in der Spitze 14 Pumpen im Einsatz. Die Stärke der Einsatzkräfte belief sich auf 70.

Den Feuerwehren gelang es durch den konzentrierten Einsatz, dass kein Schlamm- und Faulwasser in den Holzbach gelangte. Alles konnte auf dem Gelände gehalten werden. Was genau passiert ist, steht noch nicht fest, da die Untersuchungen erst beginnen können, wenn alles abgelaufen ist und sich die Faulgase verzogen haben. Der Einsatz dauerte am Abend immer noch an.

Werkleiter Eckhardt Gönner war am Abend sichtlich erleichtert, dass keine Umweltschäden entstanden sind. „Die Feuerwehren haben es durch den effektiven und schnellen Einsatz sehr gut hinbekommen, das Abwasser auf dem Gelände zu halten“, meinte er zu später Stunde.

Fakt ist, dass die Stromproduktion, die im Klärwerk über die Gasgewinnung im Faulturm gespeist wird, für längere Zeit zum Erliegen kommt. „Wie lange die Reparatur dauert, kann ich noch nicht sagen. Dann wird es Wochen dauern, bis der Turm wieder die entsprechende Temperatur hat und arbeiten kann. Bis dahin kann kein Strom produziert werden. Bis dahin müssen wir Strom aus dem Netz beziehen und von unserer Photovoltaikanlage“, erklärte Gönner.



In Großmaischeid brannte ein Haus
Während die Wehrleute noch am Arbeiten waren, alarmierte die Leitstelle Montabaur um 16.34 Uhr zu einem Brand eines ehemaligen Reitstalles am Ortsrand von Großmaischeid. Auch wenn die Dierdorfer Wehren in Puderbach waren, war die Grundversorgung in der VG Dierdorf sichergestellt. Alle noch verfügbaren Fahrzeuge und Einsatzkräfte aus der gesamten Verbandsgemeinde Dierdorf wurden nach Großmaischeid beordert. Gleichzeitig wurden alle nicht unbedingt benötigten Kräfte aus Puderbach abgezogen.

Die ersten eintreffenden Feuerwehrleute stellten einen Brand im Dachgeschoss des derzeit leerstehenden Wohnhauses fest. Die Wehrleute erinnerten sich noch gut, dass am 22. Dezember 2012 die angrenzende Reithalle niedergebrannt war. Noch heute sind die Spuren an der abgebrannten Halle zu sehen, die nicht wieder aufgebaut wurde.

Das Feuer, das im Obergeschoss ausbrach, war schnell unter Kontrolle. Es waren 40 Feuerwehrleute der Wehren Dierdorf, Elgert, Großmaischeid, Kleinmaischeid und Marienhausen im Einsatz. Zusätzlich war das große Tanklöschfahrzeug der Puderbacher Wehr nach Großmaischeid geeilt, da die Wasserversorgung großteils über eine längere Strecke aufgebaut werden musste. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt. Die Polizei hat das Haus versiegelt und die Brandermittler müssen die Arbeit aufnehmen.

Nach Abschluss der Arbeiten ging es für einen Teil der Kräfte wieder zurück nach Puderbach zur Kläranlage.
woti


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


„WERK!“ auf dem Rasselstein-Gelände Neuwied verbindet Industrie und Kunst

„WERK!“ wurde als Titel gewählt, weil das Wort sowohl Arbeitsplatz als auch Kunstobjekt bezeichnet, genau das kombiniert die internationale Kunstausstellung in der Lagerhalle auf dem ehemaligen Rasselstein-Gelände in Neuwied. Das Ausrufezeichen fordert zur Aktion auf.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Jahreshauptversammlung der Husarencorps Grün‐Weiss Linz

Die Begrüßung der anwesenden Mitglieder erfolgte durch den 1. Vorsitzenden Sebastian Genz zur Jahreshauptversammlung, in der wichtige Wahlen anstanden.


Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Am 1. September hat das Heinrich-Haus eine eigene Pflegeschule eröffnet. 17 Auszubildende haben an dem Tag ihre generalistische Ausbildung gestartet. Bei der offiziellen Eröffnung am 24. September gab es viel Lob aus der Politik.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ausgezeichnet: Bad Honnef ist Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Bad Honnef. Andrea Ruyter-Petznek, Leiterin des Referats Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bundesministerium ...

Jörg Backhaus neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins

Vettelschoß. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von der pandemischen Lage und aktive Mitglieder des DRK-Ortsvereines waren ...

Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Neuwied. Dem Mangel an Fachkräften entgegenwirken, neue Ausbildungsangebote für junge Erwachsene schaffen und gleichzeitig ...

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Weitere Artikel


Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid zum dritten Mal gefordert

Großmaischeid. Am späten Mittwochabend kam es zum dritten Einsatz für die Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid. Es war ...

Feuerwehren Kurtscheid und Bonefeld die Nacht im Einsatz

Kurtscheid. Schnell waren die Einsatzkräfte bei der betroffenen Firma im Industriegebiet Kurtscheid vor Ort. Schon die erste ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Wunschliste der Tiere erfüllt - ein tierisches Dankeschön

Neuwied. Den ganzen Dezember über konnten Geschenke auf einer Internetseite ausgesucht und bestellt werden. Von Dingen für ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Neuwied. In Fahrtrichtung Neuwied kam ein PKW kurz vor der Anschlussstelle Heimbach/Block wegen einer Panne auf dem rechten ...

Werbung