Werbung

Nachricht vom 22.01.2020    

FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Der FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach hat die Kommunalpolitikerin Ingrid Runkel und die Autorin Ulrike Puderbach für ihren Einsatz für besseres Schulessen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen haben die beiden Frauen ihr neues Projekt fertiggestellt: Im Rhein-Mosel-Verlag erschien ihr gemeinsames Kinderbuch „Vitaminzwerg und Kräuterkobold – Die natürliche Gesundheitspolizei“.

Ulrike Puderbach (links) und Ingrid Runkel wurden ausgezeichnet. Foto: privat

Rengsdorf. Das Buch führt Kinder an gesunde Ernährung heran. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung war prompt derart begeistert, dass sie mehrere Tausend Bücher abnahm und zusagte, jede KiTa in Rheinland-Pfalz mit mindestens einem Exemplar auszustatten. „Durch ihr Buch schenken Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach unseren Kindern ein Gespür für die tollen Produkte unserer Natur und ein frühes Bewusstsein über eine gesunde, ausgewogene und leckere Ernährung“, begründete Gunter Jung stellvertretend für den Amtsverband die Ehrung.

Der FDP-Kreischef Alexander Buda, in dessen Beisein die Auszeichnung stattfand, ergänzte: „Selten habe ich zwei Menschen gesehen, die sich so entschlossen für ihr Herzensthema stark machen und dabei völlig selbstlos das Wohl unserer künftigen Generation in den Mittelpunkt stellen.“ Runkel, die auch 2. Vorsitzende des Amtsverbands sowie 3. Beigeordnete und Gemeinderatsmitglied der Ortsgemeinde Rengsdorf ist, setzt sich bereits seit Jahren für besseres Schulessen ein und hat mit der FDP beachtliche Erfolge erzielt. So wird für die Grundschulen im Rengsdorfer Land maßgeblich dank ihres Einsatzes inzwischen täglich frisch mit regionalen Produkten gekocht.

Ihr Kampf für besseres Schulessen fand auch landesweite Beachtung: Die Grundschule Rengsdorf gilt in Rheinland-Pfalz inzwischen als Vorreiter für hervorragende Schulverpflegung. Langfristiges Ziel der Freien Demokraten bleibt es, dass eines Tages in der neuen, gut ausgestatten Küche in der Grundschule Rengsdorf auch für umliegende Grundschulen und KiTas selbst gekocht wird. Doch völlig selbstlos betont Runkel, dass alle bisherigen Erfolge nie ohne viele aktive Mitstreiter erzielt worden wären. „In der FDP haben mir Marlies Vögele und Gunter Jung von Anfang an tatkräftig geholfen. Im Verbandsgemeinderat habe ich auf die Unterstützung der Grünen um Elisabeth Bröskamp zählen können. Und auch dem Dienstleistungzentrum Ländlicher Raum (DLR) und dem Caterer, der Firma Muscheid, möchte ich danken“, so Runkel.

Aus ihren Erlebnissen an der Grundschule erwuchs bei Ingrid Runkel die Idee, selbst ein Buch für die Kinder zu schreiben. „Viele wissen gar nicht, welch tolle Lebensmittel und Kräuter wir in unserer Natur und der Region haben. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, altes Wissen darüber an die künftigen Generationen weiterzureichen“, so Runkel. Angetan von dieser Idee, erklärte sich die regional bekannte Autorin Ulrike Puderbach sofort bereit, sie zu unterstützen. „Ohne Ulrike Puderbach hätte ich das nie geschafft“, gibt Ingrid Runkel dankbar zu.

Und auch wenn das Kinderbuch ein neuer Höhepunkt im jahrelangen Kampf für junge Menschen ist, ist für Ingrid Runkel ein Ende ihres Engagements noch lange nicht in Sicht: Noch heute führt die Rengsdorferin junge Grundschüler in einer Schul-AG regelmäßig durch die Natur, um sie mit den Lebensmitteln und Kräutern in unserer Umgebung vertraut zu machen. Und wer die Naturprodukte unserer Region auch mal außerhalb der Schule live anfassen, riechen oder schmecken will, ist im Kinderkräutergarten „Flora Fauna“ von Ingrid Runkel in Rengsdorf immer richtig aufgehoben. Ein Besuch lohnt sich allemal – für Jung und Alt. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.


Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Zum dritten Mal bewiesen die Dierdorfer Möhnen der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens, dass sie stilvoll zu feiern verstehen. Das Komitee - Stefanie Adams, Mariola Eisen, Lisa Henn, Monika Hühnerbein, Heike Marzi, Uschi Schneider und Sandra Quint - hatten das Katholische Pfarrheim und die Tische liebevoll dekoriert mit Ballons, Girlanden, Blumen, Kerzen und Platznummern auf (vollen) Pikkolo-Flaschen. Sogar die selbst genähten alkoholgefüllten Orden bewiesen Einfallsreichtum.


Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Das Überfallkommando des Kurtscheider Elferrates hat unter Leitung ihres Präsidenten zum wiederholten Male pünktlich um 9:11 Uhr das Bürgermeisterbüro in der Wiedhöhenhalle gestürmt und den Kühlhausschlüssel an sich genommen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Vorgang geprüft: Seemann-Wahl war rechtlich in Ordnung

Neuwied. Die Behörde hat den Sachverhalt geprüft, weil der Vorsitzende der AfD-Fraktion René Bringezu Beschwerde gegen die ...

Schnelles Netz für alle Kreisschulen

Neuwied. „Die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche stellt eine zentrale strukturelle Herausforderung für ...

Kreisvorstand der FDP Neuwied will Klarheit in Bildungspolitik

Buchholz. „Es gilt für die FDP mehr denn je, mit zukunftsorientierten Themen die Menschen zu überzeugen“, zeigte sich Alexander ...

Die Grünen OV Puderbach wählen neuen Vorstand

Puderbach. Bedingt durch den erfreulichen Ausgang der Kommunalwahlen, verbunden mit einer Vielzahl neuer Aufgaben auf den ...

Insektenhotel in den Goethe-Anlagen aufgestellt

Neuwied. Damit hat nicht nur der Naturschutz Einzug in die Goethe-Anlagen gehalten, denn das hübsche Häuschen dient auch ...

Demo Neuwied: Neuer Schwung für die Demokratie in Europa

Neuwied. Wie gelingt bürgerschaftliches Engagement und was kann jede/ jeder Einzelne von uns tun, war die Frage am offenen ...

Weitere Artikel


SPD ehrte langjährige Mitglieder

Bonefeld. Die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Haas und ihr Vorstand hatten alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Rengsdorf-Waldbreitbach ...

BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Neuwied. In Fahrtrichtung Neuwied kam ein PKW kurz vor der Anschlussstelle Heimbach/Block wegen einer Panne auf dem rechten ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

Brückrachdorf feiert Fassenacht

Brückrachdorf. Euch erwarten eine interaktive Show des Zauberkünstlers Magio und weitere Überraschungen. Am Abend geht das ...

Erfolgreicher Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bendorf-Stromberg. In seiner Begrüßung dankte Bürgermeister Michael Kessler dem Landkreis Mayen-Koblenz und Landrat Dr. Saftig, ...

Modellbauausstellung begeisterte im Berufsbildungswerk

Neuwied. Da schlugen die Herzen von Jung und Alt, Klein und Groß höher – vor allem, wenn die Besucher selbst die Steuerung ...

Werbung