Werbung

Nachricht vom 22.01.2020    

FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Der FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach hat die Kommunalpolitikerin Ingrid Runkel und die Autorin Ulrike Puderbach für ihren Einsatz für besseres Schulessen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen haben die beiden Frauen ihr neues Projekt fertiggestellt: Im Rhein-Mosel-Verlag erschien ihr gemeinsames Kinderbuch „Vitaminzwerg und Kräuterkobold – Die natürliche Gesundheitspolizei“.

Ulrike Puderbach (links) und Ingrid Runkel wurden ausgezeichnet. Foto: privat

Rengsdorf. Das Buch führt Kinder an gesunde Ernährung heran. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung war prompt derart begeistert, dass sie mehrere Tausend Bücher abnahm und zusagte, jede KiTa in Rheinland-Pfalz mit mindestens einem Exemplar auszustatten. „Durch ihr Buch schenken Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach unseren Kindern ein Gespür für die tollen Produkte unserer Natur und ein frühes Bewusstsein über eine gesunde, ausgewogene und leckere Ernährung“, begründete Gunter Jung stellvertretend für den Amtsverband die Ehrung.

Der FDP-Kreischef Alexander Buda, in dessen Beisein die Auszeichnung stattfand, ergänzte: „Selten habe ich zwei Menschen gesehen, die sich so entschlossen für ihr Herzensthema stark machen und dabei völlig selbstlos das Wohl unserer künftigen Generation in den Mittelpunkt stellen.“ Runkel, die auch 2. Vorsitzende des Amtsverbands sowie 3. Beigeordnete und Gemeinderatsmitglied der Ortsgemeinde Rengsdorf ist, setzt sich bereits seit Jahren für besseres Schulessen ein und hat mit der FDP beachtliche Erfolge erzielt. So wird für die Grundschulen im Rengsdorfer Land maßgeblich dank ihres Einsatzes inzwischen täglich frisch mit regionalen Produkten gekocht.

Ihr Kampf für besseres Schulessen fand auch landesweite Beachtung: Die Grundschule Rengsdorf gilt in Rheinland-Pfalz inzwischen als Vorreiter für hervorragende Schulverpflegung. Langfristiges Ziel der Freien Demokraten bleibt es, dass eines Tages in der neuen, gut ausgestatten Küche in der Grundschule Rengsdorf auch für umliegende Grundschulen und KiTas selbst gekocht wird. Doch völlig selbstlos betont Runkel, dass alle bisherigen Erfolge nie ohne viele aktive Mitstreiter erzielt worden wären. „In der FDP haben mir Marlies Vögele und Gunter Jung von Anfang an tatkräftig geholfen. Im Verbandsgemeinderat habe ich auf die Unterstützung der Grünen um Elisabeth Bröskamp zählen können. Und auch dem Dienstleistungzentrum Ländlicher Raum (DLR) und dem Caterer, der Firma Muscheid, möchte ich danken“, so Runkel.

Aus ihren Erlebnissen an der Grundschule erwuchs bei Ingrid Runkel die Idee, selbst ein Buch für die Kinder zu schreiben. „Viele wissen gar nicht, welch tolle Lebensmittel und Kräuter wir in unserer Natur und der Region haben. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, altes Wissen darüber an die künftigen Generationen weiterzureichen“, so Runkel. Angetan von dieser Idee, erklärte sich die regional bekannte Autorin Ulrike Puderbach sofort bereit, sie zu unterstützen. „Ohne Ulrike Puderbach hätte ich das nie geschafft“, gibt Ingrid Runkel dankbar zu.

Und auch wenn das Kinderbuch ein neuer Höhepunkt im jahrelangen Kampf für junge Menschen ist, ist für Ingrid Runkel ein Ende ihres Engagements noch lange nicht in Sicht: Noch heute führt die Rengsdorferin junge Grundschüler in einer Schul-AG regelmäßig durch die Natur, um sie mit den Lebensmitteln und Kräutern in unserer Umgebung vertraut zu machen. Und wer die Naturprodukte unserer Region auch mal außerhalb der Schule live anfassen, riechen oder schmecken will, ist im Kinderkräutergarten „Flora Fauna“ von Ingrid Runkel in Rengsdorf immer richtig aufgehoben. Ein Besuch lohnt sich allemal – für Jung und Alt. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Kfz-Zulassungsstelle gibt aktuelle Öffnungsregelungen bekannt

Wegen der teilweise reglementierten Terminvergabe weist die Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung Neuwied nochmals auf die aktuell geltenden Regelungen bei Terminvergabe und Öffnungszeiten hin.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Thema Puls of Europe: Transatlantischen Beziehungen vor Wahl in USA

Neuwied. Andrew B. Denison zeichnete zu Beginn seines Statements ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die sich in einem ...

Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Bildung Thema bei Sitzung Beirat für Migration und Integration

Neuwied. Auf Einladung der Vorsitzenden, Violeta Jasiqi, stellte sich im Kreishaus das Bildungsbüro des Landkreises vor. ...

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Dierdorf. Horst Rasbach erläuterte noch einmal im Schnelldurchlauf wie es zu den Neubauplänen kam. Das jetzige Rathaus wurde ...

Weitere Artikel


SPD ehrte langjährige Mitglieder

Bonefeld. Die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Haas und ihr Vorstand hatten alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Rengsdorf-Waldbreitbach ...

BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Neuwied. In Fahrtrichtung Neuwied kam ein PKW kurz vor der Anschlussstelle Heimbach/Block wegen einer Panne auf dem rechten ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

Brückrachdorf feiert Fassenacht

Brückrachdorf. Euch erwarten eine interaktive Show des Zauberkünstlers Magio und weitere Überraschungen. Am Abend geht das ...

Erfolgreicher Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bendorf-Stromberg. In seiner Begrüßung dankte Bürgermeister Michael Kessler dem Landkreis Mayen-Koblenz und Landrat Dr. Saftig, ...

Modellbauausstellung begeisterte im Berufsbildungswerk

Neuwied. Da schlugen die Herzen von Jung und Alt, Klein und Groß höher – vor allem, wenn die Besucher selbst die Steuerung ...

Werbung