Werbung

Nachricht vom 21.01.2020    

Das Heimathaus war in fester Hand von Kirchenpiraten

Seit 42 Jahren ist es Tradition, dass der Elferrat in jedem Jahr ein eigenes Motto vorgibt, dazu tanzt und singt, und sich auch entsprechend verkleidet. In diesem Jahr zog der Elferrat als wilde Piraten ein. Der Piratentanz und das Piratenlied zauberten schon zu Beginn Stimmung in den Saal.

Fotos: Josef Dehenn

Neuwied. Nach dem Elferrat kamen gleich die Jüngsten der Pfarrei: Kinder aus dem Kinderhaus St. Matthias sind traditionell die erste Nummer des Nachmittages und verzauberten tanzend als junger Piraten.

Im gut besuchten Heimathaus ging es Schlag auf Schlag weiter. Die gemischte Tanzgruppe der „M&Ms“ der KG Ringnarren aus Heddesdorf hatte einen Jubiläumstanz vorbereitet. Tänzerinnen und Tänzer aller Altersgruppen hatten sich zum 50. Jubiläum der Ringnarren zusammengetan und beeindruckten als Spielkarten.

Kaum bei deren Applaus verklungen stand auch schon das diesjährige Prinzenpaar der Stadt Neuwied vor der Tür: Prinz Markus, Prinzessin Michaela und die Pikkolos der Ehrengarde gaben sich die Ehre. Selten hatte ein Neuwieder Prinzenpaar und sein Gefolge so viel Stimmung mitgebracht, die sich auf alle Besucher auch gleich übertrug und für Begeisterung sorgte. Auch zwei weitere Akteure der Ehrengarde der Stadt Neuwied fanden sich In diesem Jahr auf der Bühne der Stadthalle wieder. Steffi Kugler, alias Hilde Herrlich, war auf Partnersuche unterwegs, und Hans-Martin Schröder, seit vielen Jahren als der „Ruhrkumpel“ in Neuwied bekannt, nahm wieder auf seine ganz einzigartige Art und Weise das lokale Geschehen der Deichstadt in den Blick.

Das Tanzmariechen Novalee zeigte, was ist in vielen Trainingsstunden gelernt hatte und begeisterte das Publikum mit ihrer Darbietung. Ein besonderer Höhepunkt war natürlich der Auftritt der „Grün-Weißen Mädchen und Jungen“, die mit ihrer „Aladin-Persiflage“ in das Morgenland verzauberten und mit artistischen Einlagen das Publikum beeindruckten.

Regelmäßig besucht auch das Kinderprinzenpaar aus Feldkirchen die Pfarreiensitzung. So waren in diesem Jahr „Prinz Bastian von Hobel und Span“ und seine Prinzessin „Timea von Bürger und Büro“ zu Gast, begleitet von ihrem Hofstaat. Gut gelaunt gaben die Kinder den Erwachsenen noch ihre Sicht auf die Dinge mit.

Die beiden Eigengewächse und “Putzschwestern” Uschi Korb und Claudia Lang berichteten putzmunter von ihren Putzerlebnissen im Heimathaus. Fredi Winter und Günter Kutscher unterhielten mit Anekdoten als Kreuzfahrtreisende auf hoher See. Sie hatten einen Lacher nach dem anderen auf ihrer Seite, da blieb kein Auge trocken.

Zum Schluss kam dann noch der klerikale Teil. Als frohgelaunter Kardinal kam Sitzungspräsident und Gemeindereferent Hermann-Josef Schneider aus Rom auf die Bühne, begleitet von zwei Messdienerinnen, den beiden Gemeindereferentinnen Ursula Pyra und Petra Frey. Als später noch Dechant Thomas Darscheid und Kooperator Oliver Seis dazu stießen, war das Seelsorgeteam komplett vertreten und gab dem römischen Delegaten Auskunft über den Stand der Bistumsreformen in Neuwied. Dabei wurde klar, dass vor allem aus närrischer Sicht in Neuwied alles in bester Ordnung ist, wenngleich noch in diesem Jahr der Papst höchstpersönlich nach Neuwied kommen wird.

Das Gänsehautlied “Nehmt Abschied Jecken” läutete dann das Ende der Sitzung ein, das vom Husarencorps “Blau-Gold” Heddesdorf musikalisch und tänzerisch auf “Majas Blumenwiese” fantastisch gestaltet wurde. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Das Heimathaus war in fester Hand von Kirchenpiraten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.


Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Zum dritten Mal bewiesen die Dierdorfer Möhnen der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens, dass sie stilvoll zu feiern verstehen. Das Komitee - Stefanie Adams, Mariola Eisen, Lisa Henn, Monika Hühnerbein, Heike Marzi, Uschi Schneider und Sandra Quint - hatten das Katholische Pfarrheim und die Tische liebevoll dekoriert mit Ballons, Girlanden, Blumen, Kerzen und Platznummern auf (vollen) Pikkolo-Flaschen. Sogar die selbst genähten alkoholgefüllten Orden bewiesen Einfallsreichtum.


Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Das Überfallkommando des Kurtscheider Elferrates hat unter Leitung ihres Präsidenten zum wiederholten Male pünktlich um 9:11 Uhr das Bürgermeisterbüro in der Wiedhöhenhalle gestürmt und den Kühlhausschlüssel an sich genommen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

OB Jan Einig empfängt Kinderprinzenpaar aus Heimbach-Weis

Neuwied. Die jungen närrischen Regenten aus Heimbach-Weis wurden von ihrem Gefolge, einigen Müttern und Michael Bleidt, dem ...

Hinter den Kulissen des Prinzenpaares der Stadt Neuwied

Neuwied. „Och, ist die Nacht schon wieder vorbei“ so die ersten Worte von Prinzessin Michaela I. als kurz nach fünf Uhr am ...

Närrische Höhepunkte bei den Engerser Elisabeth-Frauen

Neuwied. Mehr als vier Stunden hatten die Elisabeth-Frauen einen närrischen Höhepunkt nach dem Anderen auf die Bühne gezaubert ...

Der Straßenkarneval in Neuwied startet in Kürze

Neuwied. Startschuss wird der Rathaussturm am 22. Februar ab 11.33 Uhr am Alten Rathaus in Neuwied sein, wenn die närrischen ...

Theatergruppe in VG Rengsdorf spielt Krimi

Bonefeld. Die Zuschauer werden in ein englisches Herrenhaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurzeit von König George V entführt. ...

Weitere Artikel


1.600 Euro Spende für das Hospiz St. Thomas

Dernbach. Die Spende in Höhe von 1.600 Euro haben die Geschäftsleute am Montag, 13. Januar, bei einem Besuch in Dernbach ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Begleitung auf der letzten Reise

Neuwied. Eine Woche lang hatten diese Gepäckstücke verteilt im gesamten Kreis Neuwied gestanden, im Rahmen des Neujahrsempfangs ...

In Urbach entsteht PV-Anlage mit 15.000 Modulen

Urbach. Die Ortsgemeinde Urbach hat am gestrigen Montag (20. Januar) einen Vertrag mit der Firma Frankfurt Energy Holding ...

Termine im Überblick: Karneval feiern mit der KG Willroth

Willroth. Bereits am 2. November 2019, zum Dämmerschoppen der KG Willroth e.V., fiel der Startschuss in die Närrische Zeit. ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Werbung