Werbung

Nachricht vom 19.01.2020    

Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Von Eckhard Schwabe

In ihrer am 18. Januar stattgefundenen Jahreshauptversammlung zieht die Feuerwehrgemeinschaft des Löschzug Oberbieber der Feuerwehr Neuwied Bilanz. Mit 82 Einsätzen im Jahr 2019 hatte der Löschzug sein einsatzreichstes Jahr seit seiner Gründung im Jahr 1888.

Fotos: Eckhard Schwabe

Neuwied/Oberbieber. Löschzugführer Andreas Graß konnte neben Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann zahlreiche Gäste aus Reihen der Fördermitglieder, der kompletten Ehrenabteilung sowie der Aktiven des Löschzug Oberbieber im Feuerwehrhaus begrüßen.

Wehrleiter Hausmann bedankte sich in seinen Grußworten im Namen des Oberbürgermeisters und des Stadtrates für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr bei den Aktiven. „Die hohe Einsatzzahl von 82 Einsätzen des Löschzuges Oberbieber ist unter anderem zwei Starkregenereignissen geschuldet“, so Hausmann. Hatte es das Aubachdorf Mitte des letzten Jahres innerhalb von zwei Wochen zweimal besonders getroffen. Durch Starkregen standen jeweils die komplette Dorfmitte und zahlreiche Keller unter Wasser und der Löschzug hatte alle Hände voll zu tun. Die Kräfte mussten bei beiden Ereignissen 39 Einsatzstellen „abarbeiten“. Die hohe Zahl an Einsätzen schlug mit rund 375 Stunden in der Statistik zu buche. Neben den Einsatzstunden leisteten die Aktiven noch 1.077 Stunden bei Übungen und Gerätediensten.

Personelle Veränderungen
Nach zehn Jahren als stellvertretender Löschzugführer stand Frank Hachemer nicht mehr zur Wahl. Hachemer, der zahlreiche Funktionen im Deutschen Feuerwehrwesen begleitet, wollte den Weg für einen neuen Stellvertreter frei machen. „Ich möchte der jüngeren Kohorte die Möglichkeit geben, sich aktiv in die positive Entwicklung des Löschzuges einzubringen“. Zu seinem Nachfolger wählten die Aktiven Phillip Zimmermann, der gemeinsam mit Löschzugführer Andreas Graß die Geschicke des Löschzuges leiten und gestalten wird.

Mit gleich drei neuen aktiven Feuerwehrmitgliedern, Torben Kurz, Felix Hackenbruch, beide kommen aus der Jugendfeuerwehr, und Michelle Mertgen, hat der Löschzug neue junge Mitglieder in seinen Reihen. Der vierte im Bunde als „Neuzugang“ ist Michael Bodem (Feuerwehrmann aus Kettig). Er verstärkt durch seine beruflichen Tätigkeit innerhalb von Oberbieber die Tagesalarmsicherheit.

Silbernes Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre ehrenamtliches Engagement
Eine besondere Ehrung erhielt Markus Burmeister. Für 25 Jahre ehrenamtliches Engagement verlieh ihm Wehrleiter Wilfried Hausmann im Namen des Innenministers von Rheinland-Pfalz das silberne Feuerwehrehrenzeichen.

„Es ist schon etwas Besonderes, dass sich Menschen über so viele Jahre ehrenamtlich engagieren“ so Hausmann in seiner kurzen Laudatio. Aus diesem Grund freue es ihn, Markus Burmeister heute mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen ehren und auszeichnen zu können.

Investitionen durch die Feuerwehrgemeinschaft Oberbieber
Von der Feuerwehrgemeinschaft konnten im abgelaufenen Jahr zahlreiche Neuanschaffungen für den Löschzug Oberbieber getätigt werden. Neben „Rettungsholstern“, die Materialien wie kleine Bandschlingen und besondere Scheren für die Atemschutzgeräteträger beinhalten, konnte auch ein Tablett beschafft werden. Mit dem Tablett kann der Einsatzleiter wichtige Informationen wie Rettungskarten bei Verkehrsunfällen und weitere wichtige Informationen mobil abrufen.
Eckhard Schwabe


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

INFORMATION | Das Kreisgesundheitsamt Neuwied veröffentlicht Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich Coronavirus: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen führen. Zu den Symptomen zählen starker Husten, Fieber und Atemnot. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts, wie zum Beispiel Fieber, Husten. Diese grippalen Infekte haben derzeit allgemein Hochkonjunktur.


Region, Artikel vom 28.02.2020

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Am frühen Donnerstagabend (27. Februar) ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Einmündungsbereich der Kreisstraße 78 und der Landesstraße 270 bei Neustadt (Wied).


Region, Artikel vom 28.02.2020

Feuerwehr Vettelschoß zieht Bilanz für 2019

Feuerwehr Vettelschoß zieht Bilanz für 2019

Im vergangenen Jahr 2019 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß zu insgesamt 40 Einsätzen gerufen. Diese teilten sich auf in 20 Brand-, 18 technische Hilfeleistungseinsätze sowie zwei Alarmierungen zur Wasserrettung.


VC Neuwied erwartet den starken Aufsteiger aus Bayern

Am morgigen Samstagabend, den 29. Februar um 19 Uhr empfangen die Deichstadtvolleys (Platz 4) in der heimischen Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums den Liga-Aufsteiger aus Niederbayern: Der TV Dingolfing ist derzeit Tabellensechster.


Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Die Polizeidirektion Neuwied hat aktuell die Zahlen der Verkehrsunfälle für das Jahr 2019 veröffentlicht. Leider ist die Zahl der Verkehrstoten um zwei angestiegen, aber die Zahlen der Schwer- und Leichtverletzten ist gesunken. Rückläufig auch die Anzahl der Motorradunfälle. Alkoholbedingte Unfälle sind aber nach oben gegangen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Über das neue Kita-Gesetz ausgetauscht

Neuwied. Um diese zu klären und die neuesten Informationen zu erhalten, trafen sich kürzlich Führungskräfte der „Katholische ...

Feuerwehr Vettelschoß zieht Bilanz für 2019

Vettelschoß. Die Einsatzdauer betrug insgesamt 882 Stunden, ein Plus von 292 Stunden im Vergleich zu 2018. Zusätzlich kamen ...

Frühling sorgt für Belebung des Arbeitsmarktes

Kreisgebiet. Ende Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied 8.129 Menschen ohne Job gemeldet – das sind 92 weniger ...

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Neustadt. Zunächst kam es im Einmündungsbereich der K 78 zur L 270 zu einem Auffahrunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin ...

Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Altenkirchen/Neuwied. Im Jahr 2019 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neuwied, der die Landkreise ...

Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

Neuwied. Sollte man Symptome bemerken, empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren und zunächst zu überlegen, ob mit Blick auf das ...

Weitere Artikel


A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Neustadt. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug abgewiesen und blieb letztlich auf dem linken Fahrstreifen der A3 stehen. ...

EHC „Die Bären" werden bei der EG Diez-Limburg abgefertigt

Neuwied. Ganz anders als der Hauptrunden-Erste fand der EHC zu dieser Begegnung keine richtige Einstellung. Eine Partie, ...

Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Dierdorf. „Es ist schön, dass auch die anderen Fraktionen gekommen sind, denn wir arbeiten hier in Dierdorf gut zusammen. ...

CDU Gemeindeverband Dierdorf wählt neuen Vorstand

Dierdorf. Der Großmaischeider Hans-Dieter Spohr ist im Vorstand des Gemeindeverbandes schon viele Jahre eingebunden und durch ...

Dankeschön für fleißige Kirchturm-Sanierer

Neuwied. Die beeindruckenden Zahlen nannte Architekt Gaspare Marsala. Gemeinsam mit Handwerkern und anderen Beteiligten an ...

Straßenraub, Taschendiebstahl und Unfallfluchten

Verkehrsunfallfluchten
Linz. Am 17. Januar im Zeitraum zwischen 10:40 und 11:25 Uhr parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren ...

Werbung