Werbung

Nachricht vom 12.01.2020    

After-Party-Sieg: Bären schlagen auch Leuven

Der EHC „Die Bären" 2016 hat den Inter-Regio-Cup nicht nur gewonnen, er hat den internationalen Spielbetrieb auch mit der optimalen Punktzahl abgeschlossen. Keine 22 Stunden nach der Pokalübergabe im Icehouse standen die Neuwieder im belgischen Leuven schon wieder auf dem Eis und behielten trotz einer etwas kürzeren Nacht mit 4:3 die Oberhand.

Lukas Schaffrath hütete am Samstag in Leuven das Neuwieder Tor. Trainer Leos Sulak gab Felix Köllejan eine wohlverdiente Verschnaufpause. Foto: Verein

Neuwied. „Man hat gespürt, dass die Beine der Spieler schwer waren", erkannte Trainer Leos Sulak. Nicht nur wegen der kaum vorhandenen Verschnaufpause, sondern auch wegen des kleinen 14-Mann-Kaders, der zur Verfügung stand. Weil mit Maik Klingsporn, Frederic Hellmann und Sven Schlicht drei Abwehrspieler fehlten, half Kapitän Stephan Fröhlich hinten aus.

Was einst in Krefeld Brad Purdie, Christoph Brandner und Patrik Augusta oder in Frankfurt Pat Lebeau, Dwayne Norris und Jason Young waren, sind in Neuwied in diesen Wochen Kevin Wilson, Jeff Smith und Sam Aulie. Die Reihe mit eingebauter Torgarantie tat es auch in Belgien wieder. Zweimal traf Aulie, zweimal Smith, dreimal legte Wilson vor - die Chiefs ereilte das gleiche Schicksal wie so viele EHC-Gegner. Den Anfang machte allerdings Leuvens belgischer Nationalspieler mit US-Wurzeln Alec James. In der zweiten Minute erzielte er gegen Lukas Schaffrath das 1:0. Dann aber Neuwied: Aulie (8.) und Smith (16.) schossen die Führung zur ersten Pause heraus.

Der zweite Abschnitt spielte sich nach dem gleichen Schema ab. Wieder kamen die Gastgeber besser aufs Eis und trafen durch Jeffie Versin zum 2:2 (22.), wieder schlug der EHC durch Aulie zurück (25.). Der erste Wechsel des Schlussdrittels brachte die Vorentscheidung. Jeff Smith stellte nach 37 Sekunden auf 2:4. Die Chiefs hatten weiterhin die Absicht, dem frischgebackenen Cup-Sieger die perfekte Runde zu vermasseln, mehr als der 3:4-Anschlusstreffer durch William Kangasniemi (54.) gelang den Belgiern aber nicht mehr. „Wir haben nicht viel zugelassen, nach vorne ging aber auch nicht viel. Man spürte, dass die Entscheidung bereits am Freitag gefallen war", sagte Trainer Sulak.

Leuven: K. Evers (Malinowski) - Boute, Thurura, Vanwelssenaers, M. Evers, Logozzo - Dhondt, Vandezande, James, Versin, Blockx, Tambeur, Kangasniemi, Kolyasnikov, Laeremans, Afonin.
Neuwied: Schaffrath (Köllejan) - Pering, D. Schlicht, Morys, Neumann, Fröhlich - Bruns, Asbach, Wilson, Litvinov, Aminikia, Herz, Wasser, Smith, Aulie.
Schiedsrichter: Filip Kalse.
Zuschauer: 275.
Strafminuten: 6:4.
Tore: 1:0 Alec James (Boute, Kangasniemi) 2', 1:1 Sam Aulie (Smith, Wilson) 8', 1:2 Jeff Smith (Wilson, Pering) 16', 2:2 Jeffie Versin (Laeremans, Blockx) 22', 2:3 Sam Aulie (Smith, Wilson) 25', 2:4 Jeff Smith (Aulie, Wasser) 41', 3:4 William Kangasniemi (Logozzo, James) 54'.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: After-Party-Sieg: Bären schlagen auch Leuven

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In VG Asbach ist ein weitere Corona-Fall dazugekommen

Die Pressestelle vermeldet am heutigen Mittwoch (15. Juli) einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Asbach aufgetreten. Aktuell sind somit 13 Personen in aktiver Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied liegt bei 228.


Region, Artikel vom 14.07.2020

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Die Pressestelle vermeldet heute einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Linz aufgetreten. Dort gab es bereits gestern einen Fall. Aktuell sind somit 12 Personen in aktiver Quarantäne.


Vereine, Artikel vom 15.07.2020

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona Pandemie und den damit verbundenen nicht absehbaren Auflagen bezüglich öffentlicher Veranstaltungen haben sich die Karnevalsfreunde 1969 Oberbieber e.V. (KFO) schweren Herzens dazu entschlossen, die Session 20/21 abzusagen. Das Kinderprinzenpaar mit Gefolge verschiebt seine Regentschaft um ein Jahr.


Demuth: Karnevalsvereine brauchen Rechtssicherheit für Session

Ellen Demuth fragte bei der Landesregierung nach: "Planung und Organisation von Karnevalsveranstaltungen in der Corona-Krise". Die Fragen stellte Ellen Demuth auf vielfache Bitten von Karnevalsvereinen an die Landesregierung in Mainz, nun liegt die Antwort des Gesundheits-Ministeriums vor.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Gefahren durch Starkregen minimieren

Gefahren durch Starkregen minimieren

INFORMATION | Insbesondere in den Sommermonaten kommt es in Verbindung mit Unwettern oder Gewitter immer häufiger zu Starkregen. In kurzer Zeit mehren sich dann die Einsätze für die Feuerwehren. Doch viele Schäden können mit einfachen Mitteln verhindert werden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Zoe Liedtke verlängert und Kaya Schulz wechselt zum VC Neuwied

Neuwied. Die gebürtige Nürnbergerin Kaya Schulz lebte bereits in Wien, Düsseldorf und Mainz. Anfang August wird sie jetzt ...

Top-Teilnehmerfeld beim Deichmeeting Neuwied

Neuwied. Bei den Männern haben sich mit Lokalmatador Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied, Tim Nowak, Mathias Brugger (beide ...

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Region. Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, ...

EHC „Die Bären" 2016: Regionalliga spielt mit zwölf Teams

Der Modus
Neuwied. Aus 13 + 1 Mannschaften wurde durch Lippstadts Rückzug 13 - 1. Die zwölf Mannschaften werden in der ersten ...

Erste Mannschaft SG Ellingen startet mit neuen Gesichtern

Straßenhaus. Während Kuhlen und Schmitz in der Zukunft in der zweiten Mannschaft spielen, verließ Marvin Schnug den Verein ...

Gemeinderat Hausen gegen Malberglauf – Verein sagt ab

Waldbreitbach. Erst am 20. Juni hatten sich die Organisatoren dafür entschieden den Lauf unter hohen Sicherheitsmaßnahmen ...

Weitere Artikel


Die Rettungshundestaffel hilft - helfen Sie mit

Höhr-Grenzhausen. Bei der Suche nach verschütteten Menschen, zum Beispiel nach Gasexplosionen, verfügt die Rettungshundestaffel ...

Fußballfans haben Herz für trauernde Kinder

Rengsdorf. Das Schalker Urgestein „Wolli“ Schellert, der bisher in beiden Fanclubs auch im Vorstand vertreten war, war die ...

Schlosstheater Neuwied präsentiert „Der Reichsbürger“

Neuwied. Reichsbürger sind Menschen, die sich aus dem Gesellschaftsvertrag zurückziehen, die die Rechtmäßigkeit der Bundesrepublik ...

Polizei Neuwied berichtet

Auffahrunfall
Neuwied. Am Freitagmorgen nahm eine Streife der Polizeiinspektion Neuwied einen Verkehrsunfall in der Andernacher ...

Frau fährt mit über zwei Promille gegen Mauer

Bendorf. Ein PKW war in der Ringstraße in Bendorf gegen eine Mauer geprallt, nachdem die Fahrerin aus Richtung Alter Weg ...

VC Neuwied unterliegt dem SV Lohhof mit 0:3

Neuwied. Der Plan des angereisten Liga-Achten ist aufgegangen: "Wir möchten das 0:3 aus dem Hinspiel ausbügeln und uns in ...

Werbung