Werbung

Nachricht vom 11.01.2020    

Es kann gelesen werden: Schöwer Bücherschrank ist gefüllt

Von Helmi Tischler-Venter

Ein Kindheitstraum wurde wahr: Ein ständig voller Bücherschrank zur freien Benutzung steht ab sofort an der Ecke Hintergasse/Hochgasse, langjährigen Bewohnern als „Sahm’s Platz“ ein Begriff, der lesewilligen Öffentlichkeit zur Verfügung. Das übliche Schicksal eines Buches ist es, einmal gelesen zu werden, um anschließend auf einem Regalbrett zu verstauben. Dafür sind die Druckerzeugnisse zu schade, Bücher brauchen viele Leser.

Claudia Kohlhaas (links) und Elke Jungbluth beim Befüllen des Bücherschranks. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Dierdorf-Giershofen. Der freie Platz des ehemaligen Bauernhofs Sahm war schon lange mit einer steinernen Sitzgruppe sowie Wackelspielgeräten ausgestattet, er wurde jedoch von der Bevölkerung kaum genutzt. Das soll sich ab heute ändern.

Die Initiative zu dem Bücherschrank ging von Elke Jungbluth aus, die einen ähnlichen Bücherschrank sah und die Idee auf ihren Heimatort übertrug, mit Hilfe von Fördermitteln und der aus der Dorfmoderation hervorgegangenen sehr aktiven „Wandergruppe“. Nach Fotovorlage wurde das besondere Möbel von der Schreinerei Werz ohne Berechnung der Arbeitsleistung gezimmert, die Männer der Wandergruppe bauten den Schrank in Jungbluths Scheune zusammen, stellten den von Elke Jungbluth gestrichenen Schrank fachgerecht auf dem Platz auf und pflasterten den Zugang. Nachbar Dachdecker Martin Schmidt erstellte das im Westerwald dringend benötigte Dach gegen Erstattung der Materialkosten und sponserte die Arbeitskraft seiner Mitarbeiter Tobias Weise und Leon Schmidt.

So wurde das seit November mit seiner schwarzen Plastikabdeckung an ein großes Geschenkpaket erinnernde Objekt zu einem nutzbaren Schrank, der am Samstag, dem 11. Januar ausgepackt und mit Büchern bestückt wurde. Zwölf Helfer stellten Kinderbücher auf das niedrigste Brett, Romane, Sachbücher und Krimis weiter oben ein. Man findet Rezeptbücher und Ratgeber, Foto-Bände, Gedichte und Thriller ebenso wie Bestseller und Bilderbücher. Das Inventar deckt eine große Interessensbandbreite ab. Entfeuchtersäckchen sollen die Bände vor Schimmel bewahren. Beleuchtung mit Bewegungssensor macht das Suchen nach der Bettlektüre auch am Abend möglich.



Eine Benutzerordnung erklärt, dass der Schrank zu jeder Zeit genutzt werden kann. Man kann sich ein Buch aussuchen, es lesen und zurückbringen oder auch behalten und ein anderes Exemplar einstellen. Bücher sollte man natürlich pfleglich behandeln, damit mehrere Leser daran Freude haben können. Für Hinweise steht die Telefonnummer von Elke Jungbluth zur Verfügung.

Die Wandergruppe entwickelte bei der Einweihung viele Ideen zur weiteren Optimierung des Bücherschranks und des Platzes: eine hübsche Bepflanzung und ein Mülleimer sollen den Ort wohnlicher machen, vielleicht auch zusätzliche, bequemere Sitzgelegenheiten. Dann könnten auch literarische Aktionen durchgeführt werden. Der Tatkraft der engagierten Schöwer Bürger sind kaum Grenzen gesetzt, vorausgesetzt, der Bücherschrank wird achtsam behandelt. Dann ist der Dierdorfer Stadtteil Giershofen um eine Attraktion reicher. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Es kann gelesen werden: Schöwer Bücherschrank ist gefüllt

1 Kommentar

DAS IST EINE SUPER IDDE KÖNNTE ÜBERAL NACHAMMER FINDE DAS WÜRDE MICH FREUEN :


#1 von SCHMITT SILVIA, am 12.01.2020 um 17:11 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Natur spannend und mit viel Spaß erlebt

Neuwied. Fleißig wurden Äpfel gesammelt, um sie auf traditionelle Weise in Saft zu pressen und an der Freiküche mit Feuerstellen ...

Klimabänke vom Naturpark überwintern in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Um die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum, Co2, der Wichtigkeit von Wäldern zu veranschaulichen, hat der ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz reißt die 100er Marke

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Mittwoch insgesamt 38 Neuinfektionen. Der Kreis hat damit die 100er-Grenze bei der ...

Das neue Kita-Jahresprogramm der VHS Neuwied ist online

Neuwied. Die herunterladbare PDF-Datei ist ab sofort unter www.vhs-neuwied.de online.

Darin enthalten sind zum Beispiel ...

36. Keramikmarkt der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl

Rheinbrohl. Es wird das gesamte Weihnachtssortiment wie Engel, Glocken, Kerzenständer, Windlichter, Duftlämpchen, Gebäckdosen ...

Plakatkampagne "FAMILIE DIGITAL" der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Bad Honnef

Bad Honnef. Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef Holger Heuser sagte: „Digitalisierung wird im Rahmen des Homeschoolings ...

Weitere Artikel


Ehrengarde der Stadt Neuwied feierte runden närrischen Geburtstag

Neuwied. Im bis auf den letzten Platz ausverkauften Heimathaus feierte die Ehrengarde der Stadt Neuwied am 11. Januar ihre ...

VC Neuwied unterliegt dem SV Lohhof mit 0:3

Neuwied. Der Plan des angereisten Liga-Achten ist aufgegangen: "Wir möchten das 0:3 aus dem Hinspiel ausbügeln und uns in ...

Frau fährt mit über zwei Promille gegen Mauer

Bendorf. Ein PKW war in der Ringstraße in Bendorf gegen eine Mauer geprallt, nachdem die Fahrerin aus Richtung Alter Weg ...

Sternsinger zu Gast im Rathaus Bendorf

Bendorf. Gemeinsam mit ihrem Betreuer Jens Vernia nahmen fünf Mädchen stellvertretend für alle Sternsinger im Stadtgebiet ...

#immerda, auch bei der Einweihung des eigenen neuen Feuerwehrhauses

Leutesdorf. Nach Begrüßung durch den Beauftragten der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner W. Schmitz und den Grußworten ...

Gemeinderat besichtigte Wirtgen in Windhagen

Windhagen. „Aus diesem Grund haben wir uns sehr über die Einladung von Domenic Ruccolo und Rainer Otto von der Geschäftsleitung ...

Werbung