Werbung

Nachricht vom 10.01.2020    

Klinikum St. Elisabeth Neuwied: Gesund-lachen mit den Klinik Clowns Koblenz

Lachen ist gesund. Und lachen macht gesund. Die 13 ehrenamtlichen Clowns der Klinik Clowns Koblenz e.V. tragen dazu bei, dass sich die kleinen und größeren Patientinnen und Patienten in der Klinik für Kinder und Jugendmedizin des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth in Neuwied nicht nur wohl fühlen, sondern auch schnell wieder gesund werden.

Von links: Karin Simanowski als „Trullala“, Sylvia Siener, „Möhrchen“ und 1. Vorsitzende des Vereins Klinik Clowns Koblenz e.V. freuen sich mit Dr. Michael Ehlen, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin und Gaby Welter Zentrumsleiterin der Kinderklinik Neuwied beim Besuch der Klinik Clowns auf strahlende Kinderaugen. Fotos: mhk

Neuwied. Gelotologie nennt sich das Fachgebiet, das sich mit den Auswirkungen des Lachens auf die körperliche Gesundheit beschäftigt und das positive Auswirkungen auf Stresshormone und Glückshormone beschreibt. Dr. Michael Ehlen, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, weiß um die Verdienste der Klinik Clowns im Klinikalltag: „Der Klinikalltag ist anstrengend genug. Fröhliche und entspannte Kinder werden einfach schneller gesund.“

Sie kommen mit runden roten Nasen, mit Koffern, Hüten, Luftballons, mit bunt- geringelten Kostümen, fröhlichen Sprüchen, sie heißen „Möhrchen“, „Trullala“, „Fiderella“ oder „Pitt“ und sie sind hochansteckend: man kann einfach nur herzlich mitlachen. Seit dem vergangenen Jahr sind die Clowns regelmäßig für zwei bis drei Stunden zu Gast im Marienhaus Klinikum. Im St. Elisabet sind sie gerne, denn es ist ein „so ein schönes Miteinander – das wirkt sich auch auf die Qualität aus“ sagt Sylvia Siener, 1. Vorsitzende des Vereins Klinik Clowns Koblenz e.V., genannt „Möhrchen“. „Wir kennen ja verschiedene Kliniken – aber so nett wie hier ist es nirgendwo“, ergänzt Axel Eufinger, der sich „Pitt“ nennt. Und schon sind sie mitten in ihrem spontan ausgedachten Programm, albern, lachen, stolpern, blödeln.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Kinder lieben „das Grenzüberschreitende, das man mit der roten Nase einfach alles darf“, weiß „Möhrchen“. Und weil „Clowns so sind, wie man eigentlich selbst sein möchte“, ergänzt „Pitt“. Karin Simanowski alias „Trullala“ kann sogar Schmerz wegclownen: „Schmerz ist lila. Das Lila Tuch ist weg, der Schmerz ist weg!“. „Ganz tolle Momente entstehen da, wie eine kleine Magie die durch die Räume geht“, freut sich auch Gaby Welter, Zentrumsleiterin der Kinderklinik Neuwied. „Die Kinder vergessen, dass sie krank sind“, lacht Francien Klein, „Fiderella“.

Kürzlich wurden die Klinik Clowns Koblenz e.V. von der Sparkasse Koblenz als „Heimat-Helden“ ausgezeichnet. Mit einem Preisgeld von 5.000 Euro wurde ihre unverzichtbare ehrenamtliche Arbeit gewürdigt. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sonntägliche Erkundungstouren in Neuwied am Deich und durchs Engerser Feld am 16. Juni

Neuwied. Am Sonntag, 16. Juni, kann aus gleich zwei spannenden Führungsangeboten gewählt werden: Für Frühaufsteher heißt ...

MONREPOS entführt in die facettenreiche Welt der menschlichen Kommunikation

Neuwied. Die menschliche Kommunikation hat viele Gesichter - Mimik, Gesten, Sprache, Schrift und das Internet. Doch wie hat ...

Amtspokal-Schützen 2024 der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach

Niederbreitbach. In der Schützenklasse wurde die Mannschaft aus Waldbreitbach Dritter (505,0 Ringe). Den zweiten Platz belegte ...

Die Bürgerkönigin 2024 in Rheinbreitbach heißt Jasmin Coppeneur

Rheinbreitbach. "Wir freuen uns als Bürgerverein sehr, dass die Tradition des Königsschießens nach wie vor ihren festen Platz ...

Sandra Weeser MdB ehrt indische Aktivistin Trupti Mehta mit Walter-Scheel-Preis

Region. Die 67-jährige Juristin Mehta hat mit ihrer Organisation ARCH Vahini zehntausenden Familien im Bundesstaat Gujarat ...

"Eine-Welt Linz e.V." spendet 1.000 Euro für Mangobaum-Pflanzungen auf den Philippinen

Linz am Rhein. Im Rahmen einer Benefizlesung in Remagen, welche vom Weltladen Remagen-Sinzig, der Stadt Remagen und der Fairtrade ...

Weitere Artikel


Kreishaus Neuwied wurde zur bunt geschmückten Narhalla

Neuwied. Obermöhnen, Abordnungen vieler Karnevalsvereine waren der Einladung von Landrat Achim Hallerbach und 1. Kreisbeigeordneten ...

Was tun bei untergeschobenen Strom- oder Gasverträgen?

Koblenz. Max Müller, Energierechtsexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, sagt: „Diese Masche ist ärgerlich – immer ...

PKW kollidiert in Daufenbach mit einem Linienbus

Daufenbach. Gegen 12.05 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 265 in der Ortsdurchfahrt Daufenbach ein Verkehrsunfall. Ein ...

Dachdecker-Innung Kreis Neuwied traf sich zur Innungsversammlung

Neuwied. Als weitere Gäste und Referenten begrüßte Ralf Winn vom Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Rheinland-Pfalz ...

Mit VRM-Gästeticket den gesamten ÖPNV der Region kostenlos nutzen

Kleinmaischeid. Landrat Achim Hallerbach gratulierte Helga Weiß: „Ihre Feriengäste und unsere Urlauber können mit dem VRM-Gästeticket ...

SGD Nord prüft Hochbau-Förderprojekte

Region. Das Land Rheinland-Pfalz fördert Jahr für Jahr Bauvorhaben, an denen ein großes öffentliches Interesse besteht. Dazu ...

Werbung