Werbung

Nachricht vom 09.01.2020    

Konzert „Tastentänze“ im Roentgen-Museum Neuwied

Am Sonntag, 26. Januar 2020, findet um 17 Uhr im Festsaal des Roentgen-Museums Neuwied das Konzert „Tastentänze“ mit dem bekannten Pianisten Wolfgang Nieß statt. Fast alle bekannten Meister der Musik haben viele unfassbar schöne Tänze für Klavier komponiert und dabei einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben und ihr zeitgeschichtliches Umfeld eröffnet.

Wolfgang Nieß gibt ein Konzert im Roentgen-Museum. Foto: Veranstalter

Neuwied. Wolfgang Nieß hat für sein beschwingtes Programm „Tastentänze“ diese reich gefüllte musikalische Schatzkiste geöffnet und einige besonders schöne Perlen der Klaviermusik herausgenommen, die zugleich zu einer musikalische Reise durch das Europa des 18. und 19. Jahrhunderts einladen. Mit einer bunten Auswahl der schönsten, brillantesten und furiosesten Tanzkompositionen von Bach, Schubert, Chopin, Tschaikowsky, Liszt und anderen lässt der Pianist seine Finger derartig über die Tasten tanzen, dass das Publikum am liebsten mittanzen möchte.

Dazu wird Wolfgang Nieß wieder in bewährter Manier Wissenswertes, Biografisches, Historisches, Erstaunliches, Überraschendes und Heiteres zu den Tänzen und deren Komponisten berichten. Der Konzertbesucher erfährt, warum Bachs französische Suiten in Wirklichkeit europäische Suiten sind und warum Walzertanzen in Preußen bis ins 20. Jahrhundert hinein als gesundheitsschädlich galt. Wir werden auch in die verzauberte Welt der Mythen und Märchen entführt, in der ein Nussknacker durch Tschaikowskys magische Musik zum Leben erweckt wird. Schließlich erleben wir, wie Franz Liszt das Klavier in seinem atemberaubenden Mephistowalzer zu einer Theaterbühne verwandelt, auf der sich ein schaurig-schönes Drama abspielt.

Wolfgang Nieß erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei seinem Vater, dem Neuwieder Pianisten, Dirigenten und Musikdozenten Gerhard Nieß. Er studierte Musik am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und ist dort seit 1993 selbst Dozent für Klavier. Als Konzertpianist gastiert er regelmäßig bei internationalen Musikfestivals und auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland mit Klavier-, Lieder- und Kammermusikabenden sowie als Orchestersolist. Bei seinen Konzertaufführungen verbindet er hohe pianistische Spielkunst mit lebendigem Textvortrag zu ebenso niveauvollen wie unterhaltsamen Konzertereignissen.

Eintritt:
12 Euro (ermäßigt 10 Euro), Kartenvorbestellung im Roentgen-Museum Neuwied, Telefon 02631/803 379. Die Besucher des Konzertes haben die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung mittelrheinsicher Künstler zu besichtigen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Konzert „Tastentänze“ im Roentgen-Museum Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Handfester Streit zwischen Ex-Eheleuten und einiges mehr

Im Berichtszeitraum vom 22. bis 24. Mai ereigneten sich insgesamt 13 Verkehrsunfälle, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von circa 21.850 Euro entstand. Daneben berichtet die Polizei Neuwied von einer ganzen Reihe Straftaten in ihrem Wochenendbericht.


Region, Artikel vom 24.05.2020

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Die Polizei Linz berichtet in einer Pressemitteilung über ihre Arbeit für das Wochenende vom 22. bis 24. Mai. Zeugen werden für einen Diebstahl von drei Motorrädern aus einer Garage gesucht. Ein Tesla hat eine Unfallflucht selbst aufgezeichnet.


Besondere Idee: Freibad Oberbieber wird großer Biergarten

Das Familienbad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ist zwar für die Öffnung fertig vorbereitet – darf aber aufgrund der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vorerst nicht geöffnet werden.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.


Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

In dieser für uns alle schwierigen und ungewohnten Zeit, macht sich natürlich auch der Vorstand des SV Ellingen seine Gedanken, wie es weitergeht. In regelmäßigen Videokonferenzen tauschen die Vorstandsmitglieder sich aus und planen neben den Kadern der Teams auch die generelle Zukunft des Vereins.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jedes Schloss hat seinen Geist – auch das Schloss in Engers

Neuwied. Die schwere hölzerne Tür im Seitenflügel des Schloss Engers knarzt mächtig, als sie sich wie von Geisterhand öffnet. ...

Klara trotzt Corona, XXIX. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 29. Folge vom 21. Mai
Ein lautes, polterndes Geräusch ließ Klara aus dem Schlaf schrecken. ...

Wachstafelmacher zeigt sein Handwerk in der Römer-Welt

Rheinbrohl. Angepasst an die geltenden Coronavorgaben zeigt der Wachstafelmacher im Außengelände des Erlebnismuseums wie ...

Kunsttage sowie das Wein- und Heimatfest in Unkel finden nicht statt

Unkel. Die Bundesregierung stuft die Corona-Krise als außergewöhnliche Notsituation, die sich der Kontrolle des Staates entzieht, ...

Sayner Hütte öffnet wieder an Christi Himmelfahrt

Bendorf. „Mein Team und ich freuen uns sehr, wenn das Denkmalareal Sayner Hütte wieder mit Leben gefüllt wird und Besucherinnen ...

Der Umweltkompass 2020 ist da

Dierdorf. Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen ...

Weitere Artikel


Ortsverein "Unser Brückrachdorf e.V." blickt zurück und voraus

Brückrachdorf. Der Reinemachtag, Forellenschmaus an Karfreitag, die Wanderung an Vatertag, das Dorfjubiläum 675 Jahre Brückrachdorf, ...

Von der Gregorianik zur Popkultur

Montabaur. Zwei Tage, 13 Dozenten und 18 Workshops
Workshops und Reading Sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und ...

Rüddel: Engpässe bei der 116 117 müssen verhindert werden

Region. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und heimische Abgeordnete Erwin Rüddel mahnt schnelle ...

Energieausweis liefert Kennwerte für Käufer und Mieter

Neuwied. „Auch jedes neu gebaute Gebäude braucht einen Energieausweis. Deshalb müssen Bauherren oder Eigentümer sicherstellen, ...

Was essen wir in Zukunft?

Neuwied. Mit der Vortragsreihe „Was essen wir in Zukunft?“ greift Monrepos ein aktuelles weltpolitisches Thema auf, welches ...

Bandcontest: Sechs Rockbands stellen sich dem Votum

Neuwied. Geplant und durchgeführt wird der Abend vom Team des Neuwieder Kinder- und Jugendbüros und des Jugendzentrums Big ...

Werbung