Werbung

Nachricht vom 09.01.2020    

Bandcontest: Sechs Rockbands stellen sich dem Votum

Eine florierende Musikszene braucht fruchtbaren Boden. Um auch (noch) unbekannten und jüngeren Bands ein Forum zu bieten, ihre selbstkomponierte Musik zu präsentieren und sich untereinander und mit dem Publikum auszutauschen, braucht es Gelegenheiten: Konzerte und Festivals wie den Neuwieder Bandcontest, der am Samstag, 25. Januar, im städtischen Jugendzentrum Big House an der Museumstraße 4a über die Bühne geht.

„Neverending Diary“ Foto: Jessica Wolf

Neuwied. Geplant und durchgeführt wird der Abend vom Team des Neuwieder Kinder- und Jugendbüros und des Jugendzentrums Big House, in Kooperation mit den Machern des Neuwieder Musikfestivals „Rock am Wald“ sowie des regionalen Szenemagazins und der gleichnamigen Konzertreihe „Shout Loud“. Mit dabei sind sechs Bands aus der Region, die unterschiedlichste Richtungen moderner Rockmusik präsentieren.

Feal ist eine brandneue Neuwieder Newcomerband, die frischen Indierock spielt. The Fallen Grace sind eine Metalcore-Band mit starker Bühnenpräsenz. Silent Companion spielen melodischen, energiegeladenen Alternativerock mit Funk-Einflüssen. Herr Nielson spielen fröhlichen Punk ’n’ Pop, der „Urlaub für die Seele“ garantieren soll. Myself Outside bezeichnen ihre Musik als „Atmospheric Alternative Rock“, beeinflusst auch durch Bands des Progessive Rock. Neverending Diary verarbeiten Themen, die aus Tagebüchern stammen könnten, in Rock-Songs á la Bon Jovi und Sunrise Avenue.

In ausgeloster Reihenfolge werden die Bands ein jeweils etwa 25-minütiges Set präsentieren und sich dann dem Urteil des Publikums sowie einer Fachjury aus Musikschaffenden stellen. Als Preise erwarten die Bands unter anderem Musikaufnahmen im professionellen Fuxbau-Studio sowie ein Auftritt bei Rock am Wald in Heimbach-Weis am 6. Juni.

Zwar geht es bei einem Bandcontest auch um den Wettstreit, vor allem aber steht der Spaß im Vordergrund. Sowohl den Bands als auch dem Publikum steht ein sehr vielseitiger Konzertabend bevor, bei dem es neue Musik zu entdecken gibt. Die Veranstalter hoffen, dass die Begegnung von Fans, Experten und Musikern die Neuwieder Musikszene belebt.

Einlass zur Veranstaltung ist um 18 Uhr, Beginn um 18.30 Uhr, die Veranstaltung endet spätestens um 24 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt jugendgerechte 5 Euro. Nähere Informationen im Internet unter www.juz-neuwied.de oder telefonisch unter 02631 802 174.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bandcontest: Sechs Rockbands stellen sich dem Votum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In Oberhonnefeld tanzen die Funken die ganze Nacht

Karneval ist, wenn die Beine im Sekundentakt Richtung Hallendecke fliegen: Wenn der Karnevalsclub „Weeste Näh“ zur Prunksitzung ruft, beben die Bühnenbretter. Ohne lange Reden und umständliches Getue, dafür mit jeder Menge hübscher Funken, gekonnten Showeinlagen und natürlich ganz viel „Weeste Näh!“-Rufen haben die Karnevalisten aus Oberhonnefeld-Gierend in diesem Jahr die heiße Phase der Session eingeläutet.


Hinter den Kulissen des Prinzenpaares der Stadt Neuwied

Ein Tag mit den Tollitäten der Stadt Neuwied - Prinz Markus Schröder ("Die spitze Feder von der Ehrengarde„) Prinzessin Michaela Bayer ("Vom Römerkastell am Wiedesstrand„) - unterwegs. Wir durften ein Blick hinter die Kulissen werfen und bekamen mit, wie so ein Tag des Prinzenpaares aussieht. Ganz schön lang, ein wenig anstrengend, aber schön. Ein einmaliges Erlebnis, das man nie vergisst.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.


Karneval in Rengsdorf - Umzug am Sonntag, den 23. Februar

Es war einmal… So fangen die meisten Märchen an und das ist auch das Motto des diesjährigen, märchenhaften Karnevalsumzuges in Rengsdorf. Wie in den Vorjahren haben die Nachbarn der Straße „Im Rosenberg“ wochenlang in der Wagenbauhalle Prigge gewerkelt, um wieder einen fantasievollen Karnevalsumzug zu gestalten.


Wirtschaft, Artikel vom 17.02.2020

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Zweite Helferwochen der Sparkasse Neuwied, die Bewerbungsphase läuft. Sieben Projekte, 164 Arbeitsstunden – das ist die erfolgreiche Bilanz der ersten Helferwochen der Sparkasse Neuwied im vergangenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


OB Jan Einig empfängt Kinderprinzenpaar aus Heimbach-Weis

Neuwied. Die jungen närrischen Regenten aus Heimbach-Weis wurden von ihrem Gefolge, einigen Müttern und Michael Bleidt, dem ...

Hinter den Kulissen des Prinzenpaares der Stadt Neuwied

Neuwied. „Och, ist die Nacht schon wieder vorbei“ so die ersten Worte von Prinzessin Michaela I. als kurz nach fünf Uhr am ...

Närrische Höhepunkte bei den Engerser Elisabeth-Frauen

Neuwied. Mehr als vier Stunden hatten die Elisabeth-Frauen einen närrischen Höhepunkt nach dem Anderen auf die Bühne gezaubert ...

Der Straßenkarneval in Neuwied startet in Kürze

Neuwied. Startschuss wird der Rathaussturm am 22. Februar ab 11.33 Uhr am Alten Rathaus in Neuwied sein, wenn die närrischen ...

Theatergruppe in VG Rengsdorf spielt Krimi

Bonefeld. Die Zuschauer werden in ein englisches Herrenhaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurzeit von König George V entführt. ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

Weitere Artikel


Was essen wir in Zukunft?

Neuwied. Mit der Vortragsreihe „Was essen wir in Zukunft?“ greift Monrepos ein aktuelles weltpolitisches Thema auf, welches ...

Energieausweis liefert Kennwerte für Käufer und Mieter

Neuwied. „Auch jedes neu gebaute Gebäude braucht einen Energieausweis. Deshalb müssen Bauherren oder Eigentümer sicherstellen, ...

Konzert „Tastentänze“ im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Wolfgang Nieß hat für sein beschwingtes Programm „Tastentänze“ diese reich gefüllte musikalische Schatzkiste geöffnet ...

Lichtkunst lässt Bendorfer Innenstadt strahlen

Bendorf. Rund 25 öffentliche und private Gebäude und Objekte im Bereich Hauptstraße, Bachstraße, Untere Vallendarer Straße ...

CDU-Führungswechsel in der Verbandsgemeinde Dierdorf

Dierdorf. Mit dieser beruflichen Veränderung endet für Wagner ein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik. Die Bürgerinnen ...

Iserbachschleife erfolgreich als Premiumweg nachzertifiziert

Rengsdorf. „Vielen Dank an unsere Wegewarte Wilfried Dietz und Reiner Eisenhard. Außerdem an die Gemeinden, Förster und vielen ...

Werbung