Werbung

Nachricht vom 09.01.2020    

Lichtkunst lässt Bendorfer Innenstadt strahlen

Glanzvolle Momente erleben die Besucher der Bendorfer Innenstadt am Freitag, 31. Januar. Bei der Premiere der Veranstaltung „Lichtblick“ wird die City von 18 bis 22 Uhr zum Leuchten gebracht.

Am 31. Januar werden Objekte und Gebäude in der Bendorfer Innenstadt beim „Lichtblick“ in Szene gesetzt. Foto: Henny Monzel

Bendorf. Rund 25 öffentliche und private Gebäude und Objekte im Bereich Hauptstraße, Bachstraße, Untere Vallendarer Straße und Kirchplatz werden zur Leinwand für eine einzigartige Beleuchtungsinszenierung. Hierfür konnte die Stadtverwaltung Bendorf den Koblenzer Lichtdesigner Garry Krätz gewinnen, dessen ausdrucksstarke Lichtkunst durch LED-Technik mit hoher Leuchtkraft und geringem Stromverbrauch entsteht.

Auch der Bachlauf wird den ganzen Abend über in einem besonderen Licht erscheinen: bei einer Mitmachaktion haben große und kleine Besucher die Möglichkeit, ihn kreativ in Szene zu setzen. Eine weitere Mitmachaktion ist schon im Gange: Bendorfer Schulen, Kindergärten und das Jugendcafé basteln Häuser-Laternen aus Tetrapacks, die am Veranstaltungsabend auf dem Kirchplatz zum Leuchten gebracht werden.

Darüber hinaus ist jeder, der sich gerne kreativ betätigen möchte, herzlich eingeladen, sich ebenfalls in Sachen Upcycling zu versuchen und seine selbstgebastelte Laterne in Hausform an diesem Abend aufzustellen. Die „Licht-Route“ endet auf dem Kirchplatz, wo es einen „Abendmarkt“ geben wird, um die Besucher kulinarisch zu verwöhnen.

Die Veranstaltung soll ein Wegbereiter für das Projekt „Neue Mitte Bendorf“ sein und ist angelehnt an die Kriterien der Organisation LUCI (Lighting Urban Community International), die die Nutzbarmachung von Licht als nützliches Instrument der Stadtentwicklung und zur Förderung der Stadtidentität betrachtet. Nicht zuletzt spielen auch die Aspekte Ökologie und Nachhaltigkeit eine Rolle.




Kommentare zu: Lichtkunst lässt Bendorfer Innenstadt strahlen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


Bandcontest: Sechs Rockbands stellen sich dem Votum

Neuwied. Geplant und durchgeführt wird der Abend vom Team des Neuwieder Kinder- und Jugendbüros und des Jugendzentrums Big ...

Was essen wir in Zukunft?

Neuwied. Mit der Vortragsreihe „Was essen wir in Zukunft?“ greift Monrepos ein aktuelles weltpolitisches Thema auf, welches ...

Energieausweis liefert Kennwerte für Käufer und Mieter

Neuwied. „Auch jedes neu gebaute Gebäude braucht einen Energieausweis. Deshalb müssen Bauherren oder Eigentümer sicherstellen, ...

CDU-Führungswechsel in der Verbandsgemeinde Dierdorf

Dierdorf. Mit dieser beruflichen Veränderung endet für Wagner ein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik. Die Bürgerinnen ...

Iserbachschleife erfolgreich als Premiumweg nachzertifiziert

Rengsdorf. „Vielen Dank an unsere Wegewarte Wilfried Dietz und Reiner Eisenhard. Außerdem an die Gemeinden, Förster und vielen ...

Neue Betrugsmasche: Anrufe falscher Polizeibeamter bei Goldschmieden und Juwelieren

Region. Dabei wird auf die ausgeübte Tätigkeit eingegangen, um dann eine Gefahrenlage zu schildern. Beispielsweise wird vorgegeben, ...

Werbung