Werbung

Nachricht vom 27.12.2019    

Chefärztin Dr. Ognjenka Popovic verabschiedet und ausgezeichnet

Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung wurde im Dezember 2019 die langjährige Chefärztin der Inneren Medizin am Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) verabschiedet. Dr. med. Ognjenka Popovic war 27 Jahre am KHDS tätig und leitet seit Jahrzehnten die Innere Medizin der Klinik.

V.r.n.l Rolf-Peter Leonhardt, Vorsitzender des Verwaltungsrates des KHDS, Dr. Ognjenka Popovic, scheidende Chefärztin Innere Medizin KHDS, Rainer Hummel Vorstandsvorsitzender des Krankenhaus-Vereins Dierdorf/Selters bei der Verleihung des Kronenkreuzes an die Medizinerin. Foto: privat

Dierdorf/Selters. Durch ihre Leidenschaft für die Medizin, ihre Kompetenz und Expertise als Fachärztin für Innere Medizin und Sportmedizin, Diabetologie, Palliativmedizin und Geriatrie hat sie unzählige Menschen individuell behandelt und die Patienten sowie oftmals auch die Familien und Angehörige auf ihrem Weg begleitet. Hierfür wurde Dr. Ognjenka Popovic während der Feierstunde von mehreren Rednern die allerhöchste Anerkennung ausgesprochen.

Ihre Wegbegleiter schätzen die Medizinerin selbstverständlich aufgrund ihrer außergewöhnlichen medizinischen Kompetenzen – aber auch aufgrund ihres hohen Maßes an Zuverlässigkeit und Kooperation.

Höchste Auszeichnung
Als besondere Anerkennung der Leistungen von Dr. Ognjenka Popovic verlieh der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Rolf-Peter Leonhardt sowie der Vorstandsvorsitzende des Krankenhaus-Vereins Dierdorf/Selters, Rainer Hummel, der Ärztin das goldene Kronenkreuz der Diakonie Deutschland. Das goldene Kronenkreuz ist das sichtbare Zeichen der Diakonie. Bis heute wird das goldene Kronenkreuz als Zeichen der Ermutigung für die Mitarbeitenden in der Diakonie gesehen und gilt als höchste Anerkennung.

Dr. Ognjenka Popovic verabschiedete sich von Weggefährten, Mitarbeitern, Kollegen sowie den übrigen Gästen mit großem Dank für das gemeinsam Geleistete.

Es bleibt zu wünschen, dass diese herausragende Medizinerin dem KHDS und der Region verbunden bleibt.

Als Nachfolger der langjährigen Chefärztin wird zum 1. Januar 2020 Dr. med. Peter Flies die Innere Medizin des KHDS am Standort Selters leiten. Der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie war bis dato Oberarzt und Leitender Notarzt und weiß durch seine hohe Expertise zu überzeugen. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Chefärztin Dr. Ognjenka Popovic verabschiedet und ausgezeichnet

2 Kommentare

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Auszeichnung !
Ich Bedanke mich .für Ihre fachlichen Behandlungen .
Alles GUTE Ihnen und Ihrer Familie .
Einen wohlverdienten Ruhestand .
Alle anderen Worte hat mein Gut bekannter und wortgewandter Rainer Hummel Ihnen übermittelt
Hochachtungsvoll: Ihr Siegfried Kleinschmidt .
#2 von Siegfried Kleinschmidt, am 28.12.2019 um 16:19 Uhr
Auf eine Ärztin, die während sie einen Patienten untersucht, telefoniert, kann ich verzichten!Und tschüss .. .. ..

#1 von Heinz-Helmut Schwarzkopf, am 28.12.2019 um 16:19 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In VG Asbach ist ein weitere Corona-Fall dazugekommen

Die Pressestelle vermeldet am heutigen Mittwoch (15. Juli) einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Asbach aufgetreten. Aktuell sind somit 13 Personen in aktiver Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied liegt bei 228.


Region, Artikel vom 14.07.2020

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Die Pressestelle vermeldet heute einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Linz aufgetreten. Dort gab es bereits gestern einen Fall. Aktuell sind somit 12 Personen in aktiver Quarantäne.


Vereine, Artikel vom 15.07.2020

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona Pandemie und den damit verbundenen nicht absehbaren Auflagen bezüglich öffentlicher Veranstaltungen haben sich die Karnevalsfreunde 1969 Oberbieber e.V. (KFO) schweren Herzens dazu entschlossen, die Session 20/21 abzusagen. Das Kinderprinzenpaar mit Gefolge verschiebt seine Regentschaft um ein Jahr.


Demuth: Karnevalsvereine brauchen Rechtssicherheit für Session

Ellen Demuth fragte bei der Landesregierung nach: "Planung und Organisation von Karnevalsveranstaltungen in der Corona-Krise". Die Fragen stellte Ellen Demuth auf vielfache Bitten von Karnevalsvereinen an die Landesregierung in Mainz, nun liegt die Antwort des Gesundheits-Ministeriums vor.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Gefahren durch Starkregen minimieren

Gefahren durch Starkregen minimieren

INFORMATION | Insbesondere in den Sommermonaten kommt es in Verbindung mit Unwettern oder Gewitter immer häufiger zu Starkregen. In kurzer Zeit mehren sich dann die Einsätze für die Feuerwehren. Doch viele Schäden können mit einfachen Mitteln verhindert werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Förderverein KiTa Lohweg freut sich über neue Wäschespinne

Bendorf. Für die erfrischende Abkühlung sorgt dabei nicht selten der liebevoll angelegte Bachlauf. Und wo Wasser im Spiel ...

Ein kleines Konzert mit Wilfried Heiser

Linz. Das vorgetragene Repertoire bestand aus alten und neuen Schlagern sowie bekannten rheinischen Liedern. So mancher Bewohner ...

Pflegestützpunkt Neuwied II möchte Online-Gesprächskreis ins Leben rufen

Neuwied. Gesprächskreise für An- beziehungsweise Zugehörige bieten Kontakt zu Menschen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation ...

Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

In Innenstadt Neuwied typisch Französisches genießen

Neuwied. Einige Gastronomen sorgen am Samstag, 25. Juli, mit kulinarischen Genüssen für zusätzliches französisches Flair. ...

LES Neuwied verabschiedet acht Absolventen der Berufsoberschule I

Neuwied. Mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife besteht die Möglichkeit über die Berufsoberschule II zum Abitur zu gelangen, ...

Weitere Artikel


Beirat Migration und Integration hat sich in Bendorf konstituiert

Bendorf. Die sechs Beiratsmitglieder stammen aus der Türkei, Aserbaidschan, Nigeria, Syrien, Tansania und den Vereinigten ...

Weitere Ergebnisse der Sportschützen von den Kreismeisterschaften

Luftpistole-Auflage:
Senioren I: 1. Jürgen Krämer (Honnefeld) 294,8 Ringe, 2. Jörg Hillenbach (Rott-Wied) 293,3, 3. Herbert ...

Grund des Großeinsatzes der Rettungskräfte an Heiligabend in Asbach geklärt

Asbach. Nach ersten Befragungen der Geschädigten konnte nun in Erfahrung gebracht werden, dass bereits Anfang des Monats ...

2019 - ein erfolgreiches Jahr für die Kuriere

Wissen. Insgesamt wurden dabei über 19 Millionen einzelne Seiten, größtenteils Artikel, bei uns aufgerufen. Das ist schon ...

10 Jahre Jugendarbeit im Karnevalsclub Rot-Blau Niederbreitbach

Niederbreitbach. Um Erfolge zu sehen, müssen Trainer nicht nur coachen und Schrittfolgen einstudieren, sondern auch beraten, ...

Figurentheater Yakari kommt in den Kreis Neuwied

Dierdorf. Yakari ist mutig, tapfer und hilfsbereit. So erobert er die Herzen der Kinder von heute im Sturm. Er ist ein Vorbild ...

Werbung