Werbung

Nachricht vom 26.12.2019    

10 Jahre Jugendarbeit im Karnevalsclub Rot-Blau Niederbreitbach

Vor 65 Jahren (Gründungsjahr 1954) wurde der Karnevalsclub Rot-Blau Niederbreitbach gegründet. Zu einer Karnevalsveranstaltung gehört ein Tanzmariechen, Tanzpaar oder ein Gardetanz. Doch um dieses leisten zu können, benötigt man Trainer, die sich dieser Aufgabe verpflichtet fühlen. In Niederbreitbach gibt es aktuell rund 80 aktive Gardetänzer, vom Kindergartenalter bis etwa Mitte 20 Jahre.

Sie wurden mit dem Ehrenamtspreis der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ausgezeichnet. Foto: Wolfgang Tischler

Niederbreitbach. Um Erfolge zu sehen, müssen Trainer nicht nur coachen und Schrittfolgen einstudieren, sondern auch beraten, anleiten und sich Zeit, für die jungen Menschen nehmen. Damit leisten sie ehrenamtlich in ihrer Freizeit hervorragende Arbeit in "Sachen Jugendarbeit". Einen großen Erfolg konnte die Prinzengarde vom KC Rot-Blau am 1. Adventswochenende in Aachen verbuchen, sie wurden nämlich Deutscher Meister im Showtanz. Ebenfalls Deutscher Meister wurde das Kindertanzpaar.

Die Trainer sind nicht einfach nur "Trainer", sondern bieten den Kindern und Jugendlichen eine Perspektive ihre Freizeit aktiv zu gestalten und erhalten mit dem Applaus des Publikums ihre verdiente Würdigung.



„Durch diesen Ehrenamtspreis möchten wir eine besondere Form der Anerkennung an Euch richten. Die Nominierten sind oder waren bereits alle mehr als zehn Jahre mit Herz und Blut als Trainer dabei: Ellen Becker, Werner Becker, Martina Müller, Dorothea Schmitz, Siggi Mayer und Beatrix Humberg“, sagt die Ortsgemeinde.

Ebenso verdient hat sich in der Jugendarbeit, beim KC Rot-Blau Niederbreitbach Frank Jacke, der über zehn Jahre lang Kinderprinzenvater war und eine rundum Betreuung für das kleine Prinzenpaar leistet.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: 10 Jahre Jugendarbeit im Karnevalsclub Rot-Blau Niederbreitbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona-Impfkampagne des MVZ Dierdorf/Selters

Selters/Dierdorf. Am 4. Dezember 2021 startete das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Dierdorf/Selters in Kooperation ...

Neuwied: Die Impfkurve flacht ab

Neuwied. Während anfangs auch zahlreiche Impflinge aus der Umgebung nach Neuwied kamen, haben sich nun auch im Kreis Neuwied ...

Corona-Lage in den Kitas in Neustadt

Neustadt/Wied. Obwohl die Erzieher und Erzieherinnen alles dafür tun, Infektionen zu verhindern, lassen diese sich nicht ...

g.r.i.p.s-Büro unterstützt Gemeinden beim kommunalen Klimaschutz

Puderbach. Eingeladen sind Ortsbürgermeister und Engagierte mit Ideen zu den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Klimaschutz ...

Corona im Kreis Neuwied: Sieben-Tage-Inzidenz schnellt auf 573,9

Neuwied. Am heutigen Mittwoch meldet die Kreisverwaltung 225 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Anmeldetermine der Robert-Koch-Schule Linz, Realschule plus und Fachoberschule

Linz. Eine Anmeldung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02644 – 970 810 möglich. Zu beachten ...

Weitere Artikel


2019 - ein erfolgreiches Jahr für die Kuriere

Wissen. Insgesamt wurden dabei über 19 Millionen einzelne Seiten, größtenteils Artikel, bei uns aufgerufen. Das ist schon ...

Chefärztin Dr. Ognjenka Popovic verabschiedet und ausgezeichnet

Dierdorf/Selters. Durch ihre Leidenschaft für die Medizin, ihre Kompetenz und Expertise als Fachärztin für Innere Medizin ...

Beirat Migration und Integration hat sich in Bendorf konstituiert

Bendorf. Die sechs Beiratsmitglieder stammen aus der Türkei, Aserbaidschan, Nigeria, Syrien, Tansania und den Vereinigten ...

Figurentheater Yakari kommt in den Kreis Neuwied

Dierdorf. Yakari ist mutig, tapfer und hilfsbereit. So erobert er die Herzen der Kinder von heute im Sturm. Er ist ein Vorbild ...

Offenes Singen in der Marktkirche Neuwied

Neuwied. Der Clou dabei: Auf einem Stimmkärtchen konnten die Besucher vor dem Gottesdienst ihre Lieblingslieder vorschlagen. ...

Sicherer Umgang mit Feuerwerkskörpern zur Vermeidung von Verletzungen und Bränden

Hachenburg/Region. Achten Sie beim Kauf von pyrotechnischen Artikeln auf die Gefahrenklasse. Feuerwerkskörper werden, gemessen ...

Werbung