Werbung

Nachricht vom 20.12.2019    

Palastzelt in Oberraden steht - Weihnachtskult XXL steht bevor

Für die Weihnachtskultparty am 25. Dezember in Oberraden errichten die Oberradener Jungs praktisch in Eigenregie Jahr für Jahr das kolossale, 19 Meter hohe Palastzelt, und das dieses Jahr bereits zum 9. Mal.

Archivfoto: LJS

Oberraden. Nicht mal zwei Tage lang benötigten die Burschen, um den 19 Meter hohen Koloss in die Höhe zu stemmen - trotz Schnee und starkem Wind am vergangenen Wochenende.

Wer ein solches Zelt errichten kann, der weiß, wie man gute Partys veranstaltet: Die Weihnachtskultparty am 25. Dezember gibt es nun schon seit fast 50 Jahren und lockt Jahr für Jahr Tausende in den kleinen Ort im vorderen Westerwald. Früher fand die Veranstaltung noch in Dorfmitte statt. Nachdem sie immer größerer Ausmaße annahm, wich man auf den Festplatz am Ortseingang aus.

Nicht zuletzt wegen hochkarätiger Live-Musik, die die Besucher erwartet, ist die Weihnachtskultparty ein Renner: die Band „SHARK“ wird wie letztes Jahr das Zelt mit Ihrer Vielfalt und Nähe zum Publikum zum Beben bringen, und auch der in der Region vernetzte DJ Schengi weiß, wie man während der Warm-Up-Party die Menge einheizt.



Im Laufe des Abends ist für jeden Gast, egal woher er kommt und wie alt er ist (wobei der Einlass ab 18 Jahren ist) sicherlich etwas dabei. Musikalisch – aber auch kulinarisch. An Zapfbiertheke, Kistenverkauf und Sektbar gibt es für jeden Geschmack etwas, und dieses Jahr zum ersten Mal den absoluten Renner „Berliner Luft“ zum Schnäppchen in der Cocktailbar.

Macht euch bereit für den Klassiker am 25. Dezember in Oberraden – Weihnachtskult XXL mit Shark und DJ Schengi, live im einzigartigen Palastzelt.
Einlass und Happy Hour: 18:30 Uhr
Eintritt: 9 Euro
Einlass ab 18 Jahren
Veranstalter: Weihnachtsdorfjugend Oberraden


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Palastzelt in Oberraden steht - Weihnachtskult XXL steht bevor

1 Kommentar

Ade Du Friedliches und Besinnliches Weihnachtsfest!

#1 von Heinz - Helmut Schwarzkopf, am 21.12.2019 um 15:53 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Backen wie gemalt - Pfälzische Weihnachtsplätzchen“ von Karola Fuhr

Dierdorf/Karlsruhe. Zur Rezeptauswahl gehören Klassiker wie Anisplätzchen, Haselnussringe, Haselnussmakronen und Kokosmakronen, ...

Werke des bekannten Künstlers Horst Janssen in der "StadtGalerie" Neuwied

Neuwied. Mit seinen Zeichnungen, Aquarellen, Gouachen, Radierungen, Holzschnitten und Lithographien gilt der am 14. November ...

Jahreskunstausstellung im Roentgen-Museum kann besichtigt werden

Neuwied. In diesem Jahr wurden von 86 Künstlern aus der Region 276 Arbeiten eingereicht. Eine Fachjury wählte davon 63 Arbeiten ...

Adventskonzert im Roentgen-Museum Neuwied abgesagt

Neuwied. Ob die Begleitveranstaltung am 13. Januar 2022 – Vortrag „ein Spaziergang durch die Kunstgeschichte anhand des Themas ...

Wänn dat dä Hummesch Peter on säin Frau wösst

Neuwied. Et es suwait odä fillaischt bässä „Good Ding braucht Wäil“ su schtätet angeschloon em Schaufänstä fom näuje Kaffi ...

„Plomadeg" - Bretonisches Konzert mit An Erminig

Puderbach. An Erminigs Programm „Plomadeg" greift die Tradition der fahrenden Sänger und Musikanten in der Bretagne und Galicien ...

Weitere Artikel


EWM-Cup 2020 in der Rundsporthalle Hachenburg

Hachenburg. Die Gruppeneinteilung sieht wie folgt aus:

Gruppe A
SV Gehlert
1. FC Offhausen/Herkersdorf
SG ...

Herforder EV Powerplay setzt Bären Neuwied schachmatt

Neuwied. Die Unparteiische ist ihrem Berufsalltag bei der Unnaer Kreisverwaltung für die zentrale Datenverarbeitung zuständig ...

Anne Scharenberg aus Hausen ein Mensch mit Herz und Seele

Hausen. Seit 1996 gehörte sie zum „engeren Kreis“ des Möhnenvereins „Ewig Jung“ in Hausen und war von 2001 bis 2010 deren ...

Rita Kelm und Roselinde Gans-Ostermann sind ein Lichtblick für Patienten

Hardert. Die 20 Helferinnen, die sich alle der Nächstenliebe verschrieben haben, haben Zeit für ein persönliches Gespräch, ...

Sven Lefkowitz: Spende statt Weihnachtskarten

Neuwied. Eine Möglichkeit wäre es, diese positiven Kontakte mit einem postalischen Weihnachtsgruß zu würdigen. „Ich gehe ...

Präventionsthemen ideenreich zu Papier gebracht

Andernach/Region. Jetzt sind alle Gewinnerinnen und Gewinner am Sitz der Unfallkasse in Andernach ausgezeichnet worden. Jede ...

Werbung