Werbung

Nachricht vom 20.12.2019    

Kita-Fachtag 2019 - Qualitätsentwicklung im Diskurs

Am vierten Kita-Fachtag des Landkreises Neuwied im Bürgerhaus in Neustadt/Wied nahmen auf Einladung von Landrat Achim Hallerbach wieder mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichen Verantwortungsbereichen der Kindertagesstätten (Kita-Leitungen, pädagogische Fachkräfte, Träger, Landesjugendamt, Verwaltungsstellen) teil. Der Fachtag ist im Landkreis zwischenzeitlich fester Bestandteil des Projektes Qualitätsentwicklung im Diskurs – kurz QiD.

Am 4. Kita-Fachtag des Landkreises Neuwied im Bürgerhaus in Neustadt/Wied erhielten 34 Kindertagesstätten aus dem Kreisjugendamtsbezirk Neuwied aus den Händen von Professor Armin Schneider und Landrat Achim Hallerbach die Zertifikate zum erfolgreichen Abschluss des erfolgreich absolvierten QiD-Prozesses. Foto: pr

Neustadt. Bei diesem vom Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB), fachlich und inhaltlich begleiteten Prozess geht es um die Qualitätsentwicklung in den Kindertagesstätten in den Bereichen der Eltern-, Familien- und Sozialraumorientierung.

Zwischenzeitlich haben nahezu alle Kindertagesstätten aus dem Kreis Neuwied diesen Prozess erfolgreich durchlaufen und so konnte Landrat Achim Hallerbach im Rahmen des Kita-Fachtags weiteren 34 Kitas zu ihrer Zertifizierung beglückwünschen. „Ich freue mich sehr, dass sich die Leitungen und Teams in den Kindertagesstätten im Kreis Neuwied dem QiD-Prozess gestellt und diesen inzwischen erfolgreich durchlaufen haben. Ihnen gilt mein voller Respekt für Ihr großes Engagement, denn auch ohne QiD wächst der bereits prall gefüllte Aufgabenkatalog der Kita-Teams stetig an. Umso mehr freue ich mich, dass der QiD-Prozess als bereichernd und unterstützend wahrgenommen wird. Wir werden daher von Seiten des Kreises eine feste Implementierung in den Kita-Alltag weiter unterstützen und auch in Zukunft als verlässlicher Partner an der Seite der Kitas stehen“, brachte der Landrat in seiner Ansprache zum Ausdruck.

Der Fachtag widmete sich in diesem Jahr dem Schwerpunkt-Thema „Übergänge erfolgreich gestalten“ und griff damit einen Komplex auf, den bereits ein Großteil der Kindertagesstätten im Rahmen des QiD-Prozesses in den Fokus genommen hat. Die zwei ausgewiesene Experten, Prof. Dr. Schneider, Direktor des IBEB an der Hochschule Koblenz, und Wilfried Griebel, wissenschaftlicher Referent und Autor zahlreicher Fachbücher zum Thema, eröffneten dem interessierten Fachpublikum in ihren Vorträgen unter Verknüpfungen von Theorie und Praxis neue Perspektiven und gaben verschiedene Denkanstöße.

Am Nachmittag bestand in zwei Workshops, die erfahrene Prozessbegleiterinnen des IBEB durchgeführten, die Möglichkeit tiefer in die Diskussion und in einen Erfahrungsaustausch einzusteigen. Auch für einen darüber hinaus gehenden fachlichen Austausch und Reflexion bot der Fachtag für die Teilnehmer wieder eine gute Gelegenheit. So wurde am Rande insbesondere immer wieder das neue Kindertagesstätten-Gesetz für Rheinland-Pfalz thematisiert, das derzeit alle Akteure im Kita-Bereich stark beschäftigt und auch weiterhin für große Verunsicherung bei Familien, Kitas und die Träger sorgt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kita-Fachtag 2019 - Qualitätsentwicklung im Diskurs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.


Region, Artikel vom 27.10.2020

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Am 26. Oktober 2020 wurde gegen 20 Uhr ein Roller auf der Dierdorfer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da hatten die Beamten voll ins Schwarze getroffen. Es gab gleich vier Strafanzeigen, als die Kontrolle beendet war.


Wirtschaft, Artikel vom 27.10.2020

MBG lernte unverzichtbaren Seiten von Plastik kennen

MBG lernte unverzichtbaren Seiten von Plastik kennen

In der Abschlusswoche des von der EU Kommission geförderten Erasmus+ Projekts „Life in Plastic – Is it fantastic?“ öffnete HB Protective Wear in Thalhausen Ende September trotz coronabedingter Kurzarbeit und Besuchsbeschränkungen für eine Schülergruppe des Martin-Butzer-Gymnasium (MBG) Dierdorf seine Pforten und gewährte ihnen spannende Blicke auf die von HB eingesetzten Kunststoffe und -fasern.




Aktuelle Artikel aus der Region


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Neuwied. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 219 Personen getestet. Nachstehend die aktuellen Zahlen von Dienstag. ...

Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Mahlert: „Jobcenter hat die Krisensituation gut bewältigt “

Neuwied. „Unter den schwierigen Rahmenbedingungen, darunter die monatelange Schließung für den Kundenverkehr und das Aussetzen ...

Schüler verteilen Masken an ihre Busfahrer

Neuwied. Die im Heinrich-Haus selbst hergestellten Mund-Nasen-Bedeckungen wurden von Mitarbeitern mit der Botschaft: „Danke, ...

Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Raubach. Im Zeitraum vom 24. Oktober, 17 Uhr, bis 26. Oktober, 5:30 Uhr, wurde in der Elgerter Straße in Raubach ein ordnungsgemäß ...

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Neuwied. Der 41-jährige Fahrer gibt auf Nachfrage an, dass er vor wenigen Stunden Amphetamin konsumiert habe. Weiterhin ...

Weitere Artikel


IG Metall Neuwied und Rasselstein unterstützen Bedürftige

Neuwied. Diese Sterne wurden am 2. Dezember auf der Delegiertenversammlung der IG Metall Neuwied an den Weihnachtsbaum gehangen. ...

Präventionsthemen ideenreich zu Papier gebracht

Andernach/Region. Jetzt sind alle Gewinnerinnen und Gewinner am Sitz der Unfallkasse in Andernach ausgezeichnet worden. Jede ...

Sven Lefkowitz: Spende statt Weihnachtskarten

Neuwied. Eine Möglichkeit wäre es, diese positiven Kontakte mit einem postalischen Weihnachtsgruß zu würdigen. „Ich gehe ...

Schule im Aufbruch – Erasmus plus an Alice-Salomon-Schule 2019

Linz. Gemäß dem Motto der Alice-Salomon-Schule "Schule im Aufbruch" reisten in diesem Jahr 14 Schüler aus den verschiedensten ...

Weihnachtsfeier beim VdK-Ortsverband Heddesdorf

Neuwied. Für den musikalischen Rahmen sorgten Christine Seelbach am Klavier und Heinz Meurer mit dem Akkordeon. Christine ...

Fachgutachten zur Struktur der Leitstellen liegt vor

Region. Dabei soll der die Landkreise Bad Kreuznach und Birkenfeld sowie den Rhein-Hunsrück-Kreis umfassende Leitstellenbereich ...

Werbung