Werbung

Nachricht vom 15.12.2019    

Inter-Regio-Cup: EHC setzt seinen Siegeszug fort

Vierter Einsatz im Inter-Regio-Cup für den EHC „Die Bären" 2016, vierter Sieg: Durch einen überzeugenden 8:4-Erfolg beim HYC Herentals behaupteten die Neuwieder Eishockeyspieler am Sonntagabend ihre Spitzenposition, sodass sich im Kampf um den Titel in der Runde mit belgischen, niederländischen und Regionalliga-Teams ein „Endspiel" zwischen dem EHC und den ebenfalls noch verlustpunktfreien Microz Eaters Limburg-Geleen am 10. Januar im Icehouse andeutet.

Felix Köllejan verlor zwischenzeitlich zwar seine Kufe, Neuwied aber nicht das Spiel: Der EHC bleibt im Inter-Regio-Cup ungeschlagen. Foto: Verein

Neuwied. Herentals war im ersten Abschnitt gerade dabei, etwas die Oberhand zu gewinnen, da dämpfte Stephan Fröhlich die Hoffnungen der Belgier. Nach Vorlage von Maximilian Wasser erzielte er das 1:0 (15.). Anders als zuletzt, ging Neuwied diesmal bei weitem nicht so großzügig mit seinen Möglichkeiten um, und auch das Powerplay stach endlich wieder. Seit sieben Regionalliga-Partien ist den Bären kein Erfolg in Überzahl gelungen, diesmal verließen die ersten beiden „HYC-Sünder" vorzeitig die Strafbank. Maximilian Wasser (17.) und Jeff Smith (18.) erhöhten mit zwei Powerplaytoren vor der ersten Pause auf 3:0.

Der Spitzenreiter der belgischen Liga kam zum zweiten Drittel mit seinem Ersatztorhüter aufs Eis zurück. Kevin van Looveren nahm die Position von Arne Waumans ein, aber auch dem „Back up" erging es zunächst nicht besser. Jeff Smith schaffte mit seinen Treffern Nummer zwei und drei (24., 27.) einen komfortablen 5:0-Vorsprung. Davon blieb nach 40 Minuten plötzlich nicht mehr viel übrig. Mitch Morgan (35., 40.) und Ben Vercammen (40.) brachten den Gastgeber heran. Sie profitierten auch von einem Problem an Felix Köllejans Ausrüstung. Vor dem 2:5 hatte der EHC-Schlussmann die Kufe von seinem linken Schlittschuh verloren, die auf der Bank wieder befestigt werden musste. So kam Nick Grams zu seinen ersten Einsatzsekunden und musste ebenso unvorbereitet wie kalt den ersten Schuss direkt passieren lassen.

Die Mannschaft von Leos Sulak hakte diesen Durchhänger in der Pause ab und schärfte wieder die Sinne. Ein Rückhandschuss von Maximilian Herz (43.) sowie jeweils aus dem Handgelenk Christian Neumann (52.) und Kevin Wilson (55.), der die Powerplay-Quote des EHC an diesem Abend weiter in die Höhe schraubte - am Ende stand sie bei fantastischen 75 Prozent -, beseitigten alle Zweifel. Acht Tore durch sechs unterschiedliche Spieler, das spricht für die starke Mannschaftsleistung der Bären. Ben Vercammen erzielte drei Sekunden vor der Schlusssirene Herentals Tor zum 4:8-Endstand.

Herentals: Waumans (ab 21. van Looveren) - Piccart, Vroemans, Henderickx, Goris, Cuylaerts, Bogaerts - Coolen, Daems, V. Morgan, Vercammen, van Mele, Lepine, de Ceuster, Shupe, M. Morgan, Vervoort, Pancel.
Neuwied: Köllejan (40. Grams) - Klingsporn, D. Schlicht, Hellmann, Neumann, Morys, S. Schlicht - Wilson, Smith, Aulie, Herz, Etzel, Wasser, Litvinov, Bruns, Fröhlich, Litvinov.
Schiedsrichter: Niki de Herdt.
Zuschauer: 410.
Strafminuten: 12:8.
Tore: 0:1 Stephan Fröhlich (Wasser, Herz) 15', 0:2 Maximilian Wasser (Aulie, D. Schlicht) 17', 0:3 Jeff Smith (Aulie, Klingsporn) 18', 0:4 Jeff Smith (Wilson) 24', 0:5 Jeff Smith 27', 1:5 Mitch Morgan (V. Morgan, Goris) 35', 2:5 Mitch Morgan (Pancel) 40', 3:5 Ben Vercammen (Shupe, Goris) 40', 3:6 Maximilian Herz (Wasser, Morys) 43', 3:7, Christian Neumann (Bruns) 52', 3:8 Kevin Wilson (Aulie) 55', 4:8 Ben Coolen (Cuylaerts, Goris) 60'.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Inter-Regio-Cup: EHC setzt seinen Siegeszug fort

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Fuchsjagd ja oder nein - Die Meinungen gehen weit auseinander

Der Landesjagdverband Kreisgruppe Neuwied ruft für die Woche vom 2. bis 9. Februar zur Jagd auf den Rotfuchs auf. Dies hat das Aktionsbündnis Fuchs auf den Plan gerufen und die Tierschützerin Daniela Augustin hat alle betroffenen Bürgermeister angeschrieben und dem NR-Kurier eine Kopie übersandt. Sie fordert die Jagd abzublasen und den Fuchs zu schützen.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Sparkasse Neuwied fährt 2019 zufriedenstellendes Ergebnis ein

Niedrigzinspolitik, hohe regulatorische Anforderungen, starker Wettbewerb, Digitalisierung: Diese Faktoren bestimmen bereits seit einigen Jahren die Finanzwelt. Unter den verschärften Bedingungen setzt die Sparkasse Neuwied vor allem auf ihre originäre Kompetenz: die Verbundenheit zu den Menschen und der Region, sowohl finanz- als auch gemeinwirtschaftlich.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Anlässlich der Jahreshauptversammlung hielt die Feuerwehr Neustadt Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach der Begrüßung durch den Wehrführer Marc Schumacher und Stellvertreter Michael Kötting erfolgte die Totenehrung. Danach Dankte die Wehrführung den 31 Aktiven für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.


Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Justizminister Herbert Mertin besuchte am 20. Januar das Arbeitsgericht Koblenz, um sich vor Ort einen aktuellen Eindruck von der personellen Situation, der Ausstattung sowie dem Geschäftsanfall zu machen. Im Gespräch mit dem Direktor des Arbeitsgerichts, Hans-Joachim Gans, erörterte der Minister unter anderem die bisherigen Erfahrungen mit dem elektronischen Rechtsverkehr, der am Arbeitsgericht Koblenz schon seit einigen Jahren genutzt wird. So sind im Jahr 2019 346 Dokumente elektronisch eingegangen und 3.145 versandt worden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


2. Erfolgreicher DSV Talenttag mit Schnee aus dem Icehouse

Neuwied. Schnee der bei der Eispräparation im Neuwieder Icehouse eh anfällt bekam der Verein ein sehr tolles Angebot von ...

Lasse Schreiber wird Bezirksmeister beim Crosslauf in Neuwied

Waldbreitbach. Lasse Schreiber wurde Bezirksmeister in der Klasse M9. Ihm gelang ein Start-Ziel-Sieg über die 1.000 Meter-Strecke. ...

Alte Herren SG Ellingen mit Chancenverwertung unzufrieden

Straßenhaus/Dierdorf. Auch wenn Ellingen taktisch und spielerisch weitestgehend überzeugen konnte, war rein ergebnistechnisch ...

EHC „Die Bären" werden bei der EG Diez-Limburg abgefertigt

Neuwied. Ganz anders als der Hauptrunden-Erste fand der EHC zu dieser Begegnung keine richtige Einstellung. Eine Partie, ...

VC Neuwied siegt - Geburtstagsgeschenk für Jana Weller

Planegg/Neuwied. Es war ein äußerst wichtiger Auswärtserfolg, der 3:1-Sieg beim Liga-Vorletzten in Bayern. Nach der jüngsten ...

Holger „Wolf“ Boller startet mit Spende an „Fly&Help“ in 2020

Kleinmaischeid. Der Kleinmaischeider Extremsportler hatte um Stundenlohn für diese drei barbarischen Rennen mit insgesamt ...

Weitere Artikel


Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Anhausen. Zum Beispiel war Walter Schlund Gründungsmitglied des Tennisvereins Kirchspiel Anhausen. Weiterhin war er ehrenamtlich ...

Bündnis 90/Die Grünen wählen neuen Vorstand und laden ein

Asbach. Der neue Vorstand bedankte sich nachdrücklich bei ihnen, vor allem bei Roland Kohler für seinen langjähriges, sachkundiges ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Giershofen. Angefangen hatte es am Samstag, den 7. Dezember: Da wurden, wie die Recherchen unserer Zeitung ergaben, von vier ...

Reifen-Gundlach investiert in Daufenbach 20 Millionen Euro

Daufenbach. Die Firma Reifen-Gundlach ist mittlerweile zum internationalen Zulieferer für die Autoindustrie aufgestiegen. ...

Ballettgruppen TV Bad Hönningen zeigten ihr Können

Bad Hönningen. Die grazilen Bewegungen wurden vom Publikum mit spontanem Beifall bedacht. Weiter im Programm folgten die ...

Werbung