Werbung

Nachricht vom 15.12.2019    

Inter-Regio-Cup: EHC setzt seinen Siegeszug fort

Vierter Einsatz im Inter-Regio-Cup für den EHC „Die Bären" 2016, vierter Sieg: Durch einen überzeugenden 8:4-Erfolg beim HYC Herentals behaupteten die Neuwieder Eishockeyspieler am Sonntagabend ihre Spitzenposition, sodass sich im Kampf um den Titel in der Runde mit belgischen, niederländischen und Regionalliga-Teams ein „Endspiel" zwischen dem EHC und den ebenfalls noch verlustpunktfreien Microz Eaters Limburg-Geleen am 10. Januar im Icehouse andeutet.

Felix Köllejan verlor zwischenzeitlich zwar seine Kufe, Neuwied aber nicht das Spiel: Der EHC bleibt im Inter-Regio-Cup ungeschlagen. Foto: Verein

Neuwied. Herentals war im ersten Abschnitt gerade dabei, etwas die Oberhand zu gewinnen, da dämpfte Stephan Fröhlich die Hoffnungen der Belgier. Nach Vorlage von Maximilian Wasser erzielte er das 1:0 (15.). Anders als zuletzt, ging Neuwied diesmal bei weitem nicht so großzügig mit seinen Möglichkeiten um, und auch das Powerplay stach endlich wieder. Seit sieben Regionalliga-Partien ist den Bären kein Erfolg in Überzahl gelungen, diesmal verließen die ersten beiden „HYC-Sünder" vorzeitig die Strafbank. Maximilian Wasser (17.) und Jeff Smith (18.) erhöhten mit zwei Powerplaytoren vor der ersten Pause auf 3:0.

Der Spitzenreiter der belgischen Liga kam zum zweiten Drittel mit seinem Ersatztorhüter aufs Eis zurück. Kevin van Looveren nahm die Position von Arne Waumans ein, aber auch dem „Back up" erging es zunächst nicht besser. Jeff Smith schaffte mit seinen Treffern Nummer zwei und drei (24., 27.) einen komfortablen 5:0-Vorsprung. Davon blieb nach 40 Minuten plötzlich nicht mehr viel übrig. Mitch Morgan (35., 40.) und Ben Vercammen (40.) brachten den Gastgeber heran. Sie profitierten auch von einem Problem an Felix Köllejans Ausrüstung. Vor dem 2:5 hatte der EHC-Schlussmann die Kufe von seinem linken Schlittschuh verloren, die auf der Bank wieder befestigt werden musste. So kam Nick Grams zu seinen ersten Einsatzsekunden und musste ebenso unvorbereitet wie kalt den ersten Schuss direkt passieren lassen.

Die Mannschaft von Leos Sulak hakte diesen Durchhänger in der Pause ab und schärfte wieder die Sinne. Ein Rückhandschuss von Maximilian Herz (43.) sowie jeweils aus dem Handgelenk Christian Neumann (52.) und Kevin Wilson (55.), der die Powerplay-Quote des EHC an diesem Abend weiter in die Höhe schraubte - am Ende stand sie bei fantastischen 75 Prozent -, beseitigten alle Zweifel. Acht Tore durch sechs unterschiedliche Spieler, das spricht für die starke Mannschaftsleistung der Bären. Ben Vercammen erzielte drei Sekunden vor der Schlusssirene Herentals Tor zum 4:8-Endstand.

Herentals: Waumans (ab 21. van Looveren) - Piccart, Vroemans, Henderickx, Goris, Cuylaerts, Bogaerts - Coolen, Daems, V. Morgan, Vercammen, van Mele, Lepine, de Ceuster, Shupe, M. Morgan, Vervoort, Pancel.
Neuwied: Köllejan (40. Grams) - Klingsporn, D. Schlicht, Hellmann, Neumann, Morys, S. Schlicht - Wilson, Smith, Aulie, Herz, Etzel, Wasser, Litvinov, Bruns, Fröhlich, Litvinov.
Schiedsrichter: Niki de Herdt.
Zuschauer: 410.
Strafminuten: 12:8.
Tore: 0:1 Stephan Fröhlich (Wasser, Herz) 15', 0:2 Maximilian Wasser (Aulie, D. Schlicht) 17', 0:3 Jeff Smith (Aulie, Klingsporn) 18', 0:4 Jeff Smith (Wilson) 24', 0:5 Jeff Smith 27', 1:5 Mitch Morgan (V. Morgan, Goris) 35', 2:5 Mitch Morgan (Pancel) 40', 3:5 Ben Vercammen (Shupe, Goris) 40', 3:6 Maximilian Herz (Wasser, Morys) 43', 3:7, Christian Neumann (Bruns) 52', 3:8 Kevin Wilson (Aulie) 55', 4:8 Ben Coolen (Cuylaerts, Goris) 60'.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Inter-Regio-Cup: EHC setzt seinen Siegeszug fort

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Polizei Linz: Vermisste Ehefrau, Widerstand, Flucht und Diebstahl

Die Polizeiinspektion Linz musste am Wochenende eine Ehefrau suchen und sich mit einem 36-Jährigen Randalierer mehrfach beschäftigen. Ferne gab es noch eine Unfallflucht und einen PKW-Diebstahl zu bearbeiten.


Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

GLOSSE | Zugegeben, er sieht schon gut aus mit seiner Sommerbräune und den sonngebleichten Strähnen im Haar. Ist aber auch kein Wunder, denn mein werter Nachbar von gegenüber hat die letzten zwei Wochen mit seiner Freundin am Strand in der Karibik verbracht. Frisch zurück aus dem Risikogebiet hatten die Herrschaften natürlich nichts Eiligeres zu tun, als sich über den Gartenzaun hinweg zu beschweren, welche fiesen Einschränkungen ihnen die Urlaubsfreude verdorben haben.




Aktuelle Artikel aus der Sport


DM: Saisonhöhepunkt für Rhein-Wied-Quintett

Neuwied. 999 Personen dürfen sich zur gleichen Zeit im Stadion befinden, Zuschauer sind außen vor, fünf Athleten der LG Rhein-Wied ...

Der 10. Römerwallcup fordert den Beteiligten alles ab

Rheinbrohl. Ferner waren die Organisatoren wegen Terminüberschneidungen mit anderen Turnieren dann auch noch gezwungen alle ...

Erst quer durch die USA und dann über den großen Teich

Neuwied Am heutigen Donnerstag, 6. August sind die vier US-Spielerinnen wohl behalten in Frankfurt gelandet und von Trainer ...

Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Kai Kazmirek in Weinheimer Hitze mit Zeiten zufrieden

Neuwied. Nach 14,37 Sekunden im ersten Block (4. Platz) steigerte er sich im zweiten Durchgang deutlich auf 14,14 Sekunden ...

Doppelturnier des TC Rot-Weiss Neuwied

Neuwied. Auf der vereinseigenen Anlage in der Kraesner Straße wurden mit Abstand und unter Einhaltung der Hygienebedingungen ...

Weitere Artikel


Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Anhausen. Zum Beispiel war Walter Schlund Gründungsmitglied des Tennisvereins Kirchspiel Anhausen. Weiterhin war er ehrenamtlich ...

Bündnis 90/Die Grünen wählen neuen Vorstand und laden ein

Asbach. Der neue Vorstand bedankte sich nachdrücklich bei ihnen, vor allem bei Roland Kohler für seinen langjähriges, sachkundiges ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Giershofen. Angefangen hatte es am Samstag, den 7. Dezember: Da wurden, wie die Recherchen unserer Zeitung ergaben, von vier ...

Reifen-Gundlach investiert in Daufenbach 20 Millionen Euro

Daufenbach. Die Firma Reifen-Gundlach ist mittlerweile zum internationalen Zulieferer für die Autoindustrie aufgestiegen. ...

Ballettgruppen TV Bad Hönningen zeigten ihr Können

Bad Hönningen. Die grazilen Bewegungen wurden vom Publikum mit spontanem Beifall bedacht. Weiter im Programm folgten die ...

Werbung