Werbung

Nachricht vom 15.12.2019    

Gut besuchter "Weihnachtlicher Hüttenzauber" in Sayn

Von Helmi Tischler-Venter

Am dritten Adventswochenende fand in Bendorf ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte statt. In der festlich beleuchteten Gießhalle boten 26 Künstler, Kunsthandwerker und Manufakturen aus der Region Westerwald und dem Rheinland ihre hochwertigen Waren beim „Weihnachtlichen Hüttenzauber“ an.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in der Sayner Hütte. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Bendorf. Wer das besondere Weihnachtsgeschenk suchte, war in der Gießhalle richtig. Das Ambiente des überdachten Industriedenkmals lud ein zum Bummeln und Genießen. Daher scheuten die Besucher die geringe Eintrittsgebühr nicht. Viele waren zum ersten Mal in der Gießhalle, andere nutzten die Gelegenheit, dass die Kinder nebenan beim Puppentheater, einem Weihnachtsstück von der kleinen Weltbühne, beschäftigt waren, um in Ruhe durch das Angebot zu stöbern.

Das reichte von „Westwood Ice-Cream“, Waffeln und Glühwein über Alpaka-Waren, Honig und Bienenwachskerzen bis zu exklusivem Schmuck. Das Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen demonstrierte das Drehen auf der Töpferscheibe, am Stand nebenan gab es Lampen in Form von Oktaedern und anderen geometrischen Formen sowie Ringe mit austauschbaren Schmuckplatten. Schmuck gab es in vielfältigen Formen und Materialien, ein Objekt schöner als das andere. Selbst genähte Kinderkleidung und gegossene Kerzen, Weihnachtskarten mit künstlerisch reduzierten Motiven, Chutneys, Essige und Liköre neben stilvollen Silberwaren oder Holzobjekten machten die Auswahl schwer. Sehr kreativ hatte eine junge Künstlerin Waren aus recyceltem Glas – Fensterglas, Konserven und Fläschchen – gestaltet.

Keramik, Grafiken und Collagen, Bilder auf Leinwand, Aquarelle, mit und ohne Rahmen sowie Karten, handgemachte Taschen, Kissen und Quilts, Yogaaccessoires, Jutetaschen, Wärmekissen, weihnachtliche Deko-Artikel und Gebäck warteten auf Abnehmer. Und mit einer Fotobox konnte man sich weihnachtlich fotografieren lassen.

Ein Weihnachtsbaumverkauf warb mit dem Angebot der Abholung oder Lieferung im Umkreis von 5 Kilometern nach dem Weihnachtsmarkt.

Ein weiterer Stand verkaufte selbst hergestellte Waren zugunsten des Vereins für Menschen mit Behinderung Neuwied-Andernach, gleich nebenan wurden römische und ägyptische Spiele demonstriert und feilgeboten. Der Förderkreis Rheinisches Eisenkunstgussmuseum bot gusseiserne Deko-Artikel an, der Freundeskreis des Rheinischen Eisenkunstgussmuseums hatte Informationsmaterial an seinem Stand. Veranstalter des Hüttenzaubers war die Stiftung Sayner Hütte.

Die Auswahl der Standbetreiber erwies sich als gelungen, viele Besucher verließen die Gießhalle mit gefüllten Taschen. Zum Einkaufs-Event gab es musikalische Unterhaltung: Am Freitag gab es Jazz und Blues von „Moondance“ und am Samstagabend Rock von „Eight Balls“. Die Rockmusik wurde von Standbetreibern als zu laut empfunden, weil man sich mit Interessenten nicht mehr unterhalten konnte. Am Sonntag spielten der Musikzug Bendorf und der Gospelchor der evangelischen Kirche Vallendar weihnachtliche Weisen in angenehmer Lautstärke, sodass der Nikolaus sich mit großen und kleinen Kindern unterhalten konnte.

Nach dem Erfolg der Hüttenzauber-Premiere darf man sicherlich mit einer Wiederholung rechnen. htv


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Gut besuchter "Weihnachtlicher Hüttenzauber" in Sayn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Fuchsjagd ja oder nein - Die Meinungen gehen weit auseinander

Der Landesjagdverband Kreisgruppe Neuwied ruft für die Woche vom 2. bis 9. Februar zur Jagd auf den Rotfuchs auf. Dies hat das Aktionsbündnis Fuchs auf den Plan gerufen und die Tierschützerin Daniela Augustin hat alle betroffenen Bürgermeister angeschrieben und dem NR-Kurier eine Kopie übersandt. Sie fordert die Jagd abzublasen und den Fuchs zu schützen.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Sparkasse Neuwied fährt 2019 zufriedenstellendes Ergebnis ein

Niedrigzinspolitik, hohe regulatorische Anforderungen, starker Wettbewerb, Digitalisierung: Diese Faktoren bestimmen bereits seit einigen Jahren die Finanzwelt. Unter den verschärften Bedingungen setzt die Sparkasse Neuwied vor allem auf ihre originäre Kompetenz: die Verbundenheit zu den Menschen und der Region, sowohl finanz- als auch gemeinwirtschaftlich.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Anlässlich der Jahreshauptversammlung hielt die Feuerwehr Neustadt Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach der Begrüßung durch den Wehrführer Marc Schumacher und Stellvertreter Michael Kötting erfolgte die Totenehrung. Danach Dankte die Wehrführung den 31 Aktiven für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.


Wirtschaft, Artikel vom 20.01.2020

BGM-Kooperation für gesunde Mitarbeiter

BGM-Kooperation für gesunde Mitarbeiter

Die Neuwieder Food Akademie und das Food Hotel erweitern das BGM-Angebot (BGM = Betriebliches Gesundheitsmanagement) für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich und kooperieren mit der Neuwieder Volkshochschule. Hierbei übernehmen Food Akademie und Food Hotel für ihre Mitarbeiter die anfallenden Seminargebühren für die von der VHS angebotenen Gesundheitskurse.




Aktuelle Artikel aus der Region


Fuchsjagd ja oder nein - Die Meinungen gehen weit auseinander

Neuwied. Von den Bürgermeistern erhielten wir die Information, dass sie hierfür nicht zuständig seien. Wir haben den Landesjagdverband ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt. Insgesamt mussten 97 Einsätze abgearbeitet werden. Diese sind im Stundenaufwand nicht zu erfassen. Es ist in der ...

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Neustadt. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug abgewiesen und blieb letztlich auf dem linken Fahrstreifen der A3 stehen. ...

Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Neuwied/Oberbieber. Löschzugführer Andreas Graß konnte neben Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann zahlreiche Gäste aus ...

Dankeschön für fleißige Kirchturm-Sanierer

Neuwied. Die beeindruckenden Zahlen nannte Architekt Gaspare Marsala. Gemeinsam mit Handwerkern und anderen Beteiligten an ...

Weitere Artikel


Ballettgruppen TV Bad Hönningen zeigten ihr Können

Bad Hönningen. Die grazilen Bewegungen wurden vom Publikum mit spontanem Beifall bedacht. Weiter im Programm folgten die ...

Reifen-Gundlach investiert in Daufenbach 20 Millionen Euro

Daufenbach. Die Firma Reifen-Gundlach ist mittlerweile zum internationalen Zulieferer für die Autoindustrie aufgestiegen. ...

Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Giershofen. Angefangen hatte es am Samstag, den 7. Dezember: Da wurden, wie die Recherchen unserer Zeitung ergaben, von vier ...

Sportabzeichenverleihung des VFL Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Für die Sportler von der Behindertensportgruppe Ober-Niederbieber war es wieder eine besondere Herausforderung. ...

Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Einbruch in Schützenhaus Windhagen
Windhagen. Am Samstag, den 14. Dezember wurde ein Einbruch in das seit mehreren Jahren ...

Nötigung und Trunkenheit meldet die Polizei Linz

Nötigung im Straßenverkehr
Linz. Am Samstagmorgen (14. Dezember) wurde der Fahrer eines PKW auf der Bundesstraße 42 massiv ...

Werbung