Werbung

Nachricht vom 12.12.2019    

Bären halten sich reif für Platz zwei

Die Neuwieder Bären steigen in den nächsten Wochen etwas häufiger in den Mannschaftsbus. Viermal in Folge muss der Eishockey-Regionalligist auswärts antreten, ehe erst am 29. Dezember gegen den Herforder EV wieder im Icehouse gespielt wird. Dann übrigens in Verbindung mit einem guten Zweck. Der EHC hat die Begegnung gegen den amtierenden Meister zum Benefizspiel für die „VOR-TOUR der Hoffnung" gemacht, die an Krebs erkrankte Kinder und deren Familien unterstützt.

Im Heimspiel gegen Hamm war Eisbären-Schlussmann Sebastian May immer wieder Endstation für die EHC-Angreifer. Hier versucht sich Noah Bruns.

Neuwied. Die ersten beiden Stationen der vierteiligen Auswärtstour sind am Freitag Hamm und am Sonntag Herentals (Spielbeginn jeweils 20 Uhr). Bei den Eisbären will der EHC eine Offensive in Richtung Tabellenplatz zwei starten, im Inter-Regio-Cup-Spiel zwei Tage später geht es darum, die Führung in der länderübergreifenden Runde zu bewahren. „Wir fahren mit der klaren Absicht nach Herentals, diese Partie zu gewinnen. Leider hat der Ruf des Inter-Regio-Cups durch den seitens des Verbandes abgeänderten Modus gelitten, aber das ändert nichts daran, dass da starkes Hockey gespielt wird. Und wenn wir die Möglichkeit haben, eine Trophäe in unsere Sammlung zu holen, wollen wir das auch tun", hat EHC-Manager Carsten Billigmann klare Vorstellungen, was den Sonntag angeht.

Wo im Training noch an Stellschrauben zu drehen ist, hat Trainer Leos Sulak bereits nach dem 4:2-Sieg gegen die Dinslakener Kobras schnell erklärt. „Wir werden am Powerplay arbeiten", kündigte der neue EHC-Coach an. Zwei Fünf-gegen-Drei-Situationen ließen die Bären gegen Dinslaken genauso ungenutzt verstreichen wie so manch andere Großchance. „Wir müssen unsere Möglichkeiten wieder besser verwerten, um in Hamm gewinnen zu können, und wollen zeigen, dass wir absolut das Zeug haben, die Hauptrunde als Tabellenzweiter abzuschließen", so Manager Billigmann. Gegen Dinslaken wirkte der gegnerische Kasten wie zugenagelt. Schon in den Heimspielen gegen Diez-Limburg und Hamm taten sich die Deichstädter schwer, die Scheibe über die Linie zu bringen.



Aktuell trennt die Neuwieder, die als Vierter punktgleich mit Meister Herford sind, nur ein Zähler vom Finalisten der Vorsaison und Freitaggegner. Diese Reihenfolge lässt sich in 60 Minuten Eishockey am Freitag umdrehen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bären halten sich reif für Platz zwei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys: Klassenprimus stellt sich vor

Neuwied. Die Gastgeber belegen nach drei Spielen mit nur einem Satzgewinn den letzten Tabellenplatz; die Gäste stehen verlustfrei ...

Herbst-Meeting auf Gut Birkenhof

Bonefeld/Kurtscheid. Das Organisations-Team um Denise Ewenz vermeldet im Vorfeld eine Teilnehmerzahl von 220 Reitern und ...

U20-Staffel LG Rhein-Wied: Titel und DLV-Bestenlisten-Platz 4

Neuwied. Über 4 mal 400 Meter der U20 trat die siegreiche LG mit einem ganz jungen Quartett an, denn mit Sina Ehrhardt, Irina ...

20 Jahre „Morgenlatscher“ - Nordic-Walking-Gruppe feiert Geburtstag


Waldbreitbach. Eine sportliche Wanderung führte von Roßbach über das Roßbacher Häubchen zum Elsbacher Bolzplatz. Dort wurde ...

SG Grenzbachtal I und II müssen jeweils den Gästen die Punkte überlassen

Marienhausen. Die SG Grenzbachtal II verlor das Spiel mit 0:3. In der ersten Halbzeit spielte das Team noch gut mit, wobei ...

SG DJK 1909 e.V. Neuwied - Bronze bei Deutschen Meisterschaften

Neuwied. Tamara Haas, Sportlerin sowie Assistenztrainerin der neuen Taekwondo Abteilung in Neuwied, gewann am Sonntag bei ...

Weitere Artikel


Bei Amalie schöne Regionalprodukte einkaufen

Neuwied. Regionale Produkte liegen im Trend und finden immer mehr Beachtung und Nachfrage. So reifte der Entschluss, ein ...

Morgendlicher Halt des Regionalexpress in Erpel ist gesichert

Erpel. Nach Bekanntwerden der zum Fahrplanwechsel am 16. Dezember geltenden neuen Abfahrtszeiten für die Regionalbahn 27 ...

Neue Sirene auf dem Erpeler Rathaus

Erpel. Der Austausch der vorhandenen Motorsirene wurde notwendig, da die alte Sirene auf der Grundschule defekt war. Damit ...

Gemeinsam gegen das Leid der Tiere

Neuwied. „Es gibt natürlich Menschen, die ihre Katzen einfach nicht kastrieren lassen wollen. Aber in den allermeisten Fällen ...

Seniorenbeirat: Ehemalige verabschiedet, Neue begrüßt

Neuwied. Bürgermeister Mang betonte in seiner Rede, dass es vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung der Gesellschaft ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte

Altenkirchen. „Die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund, Sprachförderung, steigende Anforderungen an die Professionalität ...

Werbung