Werbung

Nachricht vom 08.12.2019    

Aktuelles aus dem Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald

Der Seelsorgebereich gehört zum Dekanat Eitorf/Hennef und umfasst die Pfarreien Asbach, Buchholz, Ehrenstein, Oberlahr und Windhagen sowie das Pfarrrektorat Limbach auf dem Gebiet der Verbandsgemeinden Asbach und Flammersfeld.

Die nachfolgenden Veranstaltungen aus dem Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald. wurden uns mitgeteilt. Nachfolgend die Pressemitteilung:

„Christsein im Rheinischen Westerwald – Unsere Vision für 2030“
Es ist Zeit zu reden! Wir sind uns sicher: Kirche hat Zukunft. Sind Sie dabei? Wir haben in unserem Seelsorgebereich „Rheinischer Westerwald“ ein Pastoralkonzept, dass vor knapp zehn Jahren erarbeitet wurde. Es hat uns geholfen, Gemeindeleben so zu gestalten, dass es sich an den Menschen vor Ort ausrichtet. Zeiten wandeln sich – innerhalb und außerhalb der Kirche. Darum möchten wir mit allen ins Gespräch kommen, die im „Rheinischen Westerwald“ leben und gerne ein christliches Leben führen wollen. Besonders möchten wir auch diejenigen einladen, die momentan wenig mit „Kirche“ anfangen können.

Uns interessiert: Was wird von der Kirche vor Ort erwünscht? Wie müsste in unserer Zeit ein Gemeindeleben aussehen, das alle Menschen im Blick hat? Darum laden wir ein zu einer großen Pfarr-Versammlung des gesamten Seelsorgebereichs am Samstag, den 14. März 2020 um 10 Uhr im Pfarrheim in Asbach. Mit einem externen Moderator möchten wir mit Ihnen gemeinsam an diesem Vormittag eine Denkwerkstatt eröffnen unter dem Motto: „Christsein im Rheinischen Westerwald – unsere Vision für 2030“. Eine erste Skizze dieser Vision möchten wir dann gemeinsam erarbeiten. In der Folge soll unser Pastoralkonzept weiterentwickelt und den veränderten Bedingungen angepasst werden. Denn, wir möchten gerne auch nach 2030 noch eine lebendige christliche Kirche sein – jeder ist willkommen, jeder kann Teil dieser Kirche sein! Wer gerne mehr erfahren möchte, findet weitere Informationen auf unserer Website www.meine-kirche-online.de. (Für das Pastoralteam: Julia Brümmer)

Morgenlob im Advent
An den Samstagen vor den Adventsonntagen (14. und 21. Dezember) finden in den Kirchen in Asbach, Buchholz, Limbach, Oberlahr und Windhagen jeweils um 8 Uhr unter dem Motto: „Mit Gott ins Wochenende – erst beten, dann Brötchen holen“ wieder kurze Morgenandachten statt. Alle sind herzlich eingeladen, den Tag mit diesem kurzen Impuls zu beginnen und dann in den Alltag zu starten.

Plätzchenbacken mit der JubuKu Asbach
Liebe Kinder, liebe Jugendliche, bald ist Weihnachten und wir wollen uns mit Euch gemeinsam darauf freuen! Wir suchen noch fleißige Plätzchenbäcker und auch bei der Heiligabend-Aktion brauchen wir noch viele kreative Köpfe, damit das Weihnachtsfest auch gelingen kann. Also nix wie los und meldet Euch im Pfarrbüro (Telefon 02683-43336) an! Wir freuen uns auf Euch! (Eure Jubuku)

"St. Matthias Bruderschaft Altenwied“
Herzliche Einladung an alle Matthiaspilger und Mitglieder der Bruderschaft zu einer Krippenwanderung. Wir treffen uns am 5. Januar 2020 um 13.30 Uhr an der Pfarrkirche St. Margarita in Neustadt/Wied. Nach einer kurzen Andacht und Krippenbetrachtung wandern wir von dort nach Ehrenstein. Dort halten wir in der Kirche um 15 Uhr eine Andacht und wollen uns die Krippe im Stall ansehen. Hierzu sind auch alle Mitglieder eingeladen, die nicht mitwandern können oder möchten. Anschließend gehen wir ins Kloster, wo wir den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ausklingen lassen. Um hier planen zu können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 20. Dezember bei Rita Cremer, Telelefon 02683-7545, Hildegard Börder, Telefon 02645-2054, Walter Kick, Telefon 02683-2513 oder Beate Weißenfels, 02683-948937 (nach 18 Uhr). Auch das Pfarrbüro in Asbach unter der Telefonnummer 02683/43336 nimmt Anmeldungen entgegen.

St. Laurentius Asbach
Herzliche Einladung zu unserer Sternsinger-Aktion! „WIR WOLLEN FRIEDEN!“ lautet das Motto in diesem Jahr. Für die größte Aktion von Kindern für Kinder laden wir euch ein mitzumachen. Wir treffen uns am 9. Dezember von 16 bis 17 Uhr im Katholischen Pfarrheim in Asbach. Jedes Kind darf mitmachen und die Kinder im Libanon unterstützen. Wir freuen uns auf Euch. Für Rückfragen ruft an bei Brigitte Lange: 02683/42521.

Adventsfeier der Frauengemeinschaft St. Pantaleon Buchholz
Am Mittwoch, den 11. Dezember lädt die Frauengemeinschaft Buchholz alle Frauen zu ihrer Adventsfeier herzlich ein. Die Feier beginnt um 14:30 Uhr mit der Heiligen Messe in der Pfarrkirche. Anschließend ist Treffen im Pfarrheim. Hier ist der Tisch mit Kaffee und Kuchen gedeckt. Bei weihnachtlicher Musik zum Mitsingen und einem kleinen Programm lassen wir es uns richtig gut gehen. Auch der Nikolaus ist eingeladen. Er hat sein Kommen zugesagt und für jeden ein kleines Geschenk mitgebracht.

Frauengemeinschaft St. Pantaleon Buchholz
Der letzte Kinobesuch in 2019 findet am Donnerstag, 19. Dezember statt. Wir treffen uns um 14 Uhr zu Kaffee und Kuchen im Kino und schauen uns die romantische Komödie "Last Christmas" an. Der Preis für Kaffee, Kuchen und Kinokarte beträgt 8,50 Euro. Anmeldungen bitte bis zum 16. Dezember bei G. Silbe (02683/6448). Bei Bedarf werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Bilder zum Advent
An den vier Adventssonntagen findet jeweils um 19 Uhr in der Turmkapelle in Buchholz eine Meditation zu adventlichen Bildern von Beate Heinen statt. In der meist hektischen Adventszeit wollen wir einen bewussten Ruhepunkt setzen, uns den Bildern in Ruhe nähern und sie auf uns wirken lassen. Hierzu wird herzlich eingeladen.

St. Bartholomäus Windhagen: Familienmesse

Herzliche Einladung zur Familienmesse am Sonntag, den 15. Dezember um 11 Uhr zum Thema „Lucia“.

Der Handarbeitskreis Windhagen trifft sich am Donnerstag, den 19. Dezember um 14.30 Uhr im Pfarrheim. Wollspenden werden gerne, auch donnerstags von 9 bis 11.30 Uhr im Pfarrbüro, entgegengenommen.

Krabbelgruppe
Jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr trifft sich die Krabbelgruppe im Pfarrheim in Windhagen. Kinder bis zum Alter von 24 Monaten sind, mit ihren Eltern, herzlich willkommen. Da die Plätze begrenzt sind melden Sie sich, bei Interesse, bitte bei Frau Korovin unter Telefon 01520 3586 727 an.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktuelles aus dem Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.


Politik, Artikel vom 18.09.2020

„Ich tu's" Kreisgruppe gegründet

„Ich tu

Nach einigen Vorbereitungstreffen war es am 5. September 2020 endlich soweit. Sechs Aktive der Bürgergruppe „Ich tu's" versammelten sich nach Klärung der rechtlichen Voraussetzungen zur Gründung der Neuwieder Kreisgruppe.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


Gute Wanderlaune auch bei schlechtem Wetter rundum Kell

Neuwied. Los ging die Wandertour am Bürgerhaus in Kell, begleitet mit starken Windböen und Regen. Auch auf einem kurzen Teil ...

Aulie schießt die Bären zum Sieg

Neuwied. Da klopfte bei der Ehrung selbst der Mann mit der Kelle voller Anerkennung aufs Eis, der die Bären mit seinen Paraden ...

Partnerin mit Springmesser bedroht – Großer Polizeieinsatz

Bendorf. Bei Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort, kam der zunächst geflüchtete, hochaggressive und erheblich alkoholisierte ...

Drei Schwerverletzte bei Unfall zwischen Raubach und Elgert auf K 135

Elgert/Raubach. Am Sonntag wurden, gegen 13.45 Uhr starke Rettungskräfte sowie die Polizei Straßenhaus zu einem schweren ...

VG Puderbach nennt Fakten zum Silvesterfeuerwerk

Puderbach. Dazu ein paar Fakten des Umweltbundesamtes (UBA):
In der Silvesternacht werden 4500 Tonnen Feinstaub freigesetzt, ...

Präventionskampagne der Unfallkasse lässt sich gut auf Feuerwehren übertragen

Warum halten Sie die Kampagne gerade jetzt für so wichtig?
Präsident Frank Hachemer: Wir beobachten immer wieder Entwicklungen ...

Werbung