Werbung

Nachricht vom 06.12.2019    

Gut besuchte Weihnachtsfeier 2019 der AWO Asbacher Land

Am 30. November konnte der zweite Vorsitzende des AWO Ortsvereins, Heribert Müller, zahlreiche Gäste – darunter auch viele Kinder – im Saal Höfer in Buchholz begrüßen. Bei Kaffee oder Tee und Kuchen, besinnlicher weihnachtlicher Atmosphäre wurden gute und schöne Gespräche geführt. Begleitet mit einem Lied wurde der Nikolaus empfangen.

Die Ehrung. Fotos: Michael Becker

Buchholz. Der Nikolaus sparte nicht mit wohlwollenden Worten an die AWO und an die Gäste. Die Kinder wurden gelobt und jedes Kind erhielt vom Nikolaus eine Tüte mit Leckereien. Auch an die erwachsenen Gäste im Saal hat er gedacht. Es wurden Nikoläuse mit leckerem Inhalt und gespendete Basteleien verteilt.

Nach der Verabschiedung des Nikolaus eine Überraschung: Der AWO Kreisvorsitzende, Fredi Winter und das Gründungsmitglied des Ortsvereins Asbacher Land, Ludwig Eich ehrten das langjährige Mitglied Ursula Tschöpe. Uschi hat – als gute Seele – über viele Jahre bis heute als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Kleiderkammer mitgewirkt. Zum Jahresende verlässt sie Asbach.

Wie von vielen erwartet startete die große Tombola. Viele schöne Preise, Hauptpreis Flachbild TV, wurden verlost. Nach ein paar besinnlichen und weihnachtlichen Stunden ging ein schöner Nachmittag zu Ende und die Gäste begaben sich auf den Heimweg.

Ein Lob an alle, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben. Den Spendern und Helfern, dem Vorstand des Vereins. Hervorheben wären die Mitglieder des Kleiderkammerteams, die neben der ehrenamtlichen Arbeit in der Kleiderkammer, schon seit Wochen den Tag vorbereitet und auch bei der Feier vollen Einsatz zeigten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gut besuchte Weihnachtsfeier 2019 der AWO Asbacher Land

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Tiere im Glück - Der neue Kalender für 2021 ist da

Bad Honnef. Schon im September erreichten den Verein Anfragen, ob es denn für das nächste wieder einen Tier-Kalender geben ...

Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Neuwied. Um angemessen auf das Infektionsgeschehen zu reagieren, bespricht sich die Task-Force regelmäßig in Telefonkonferenzen. ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Abwechslungsreiche Herbst-Wanderung um Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Zur Freude des erfahrenen Wanderführers kamen die meisten Menschen aus einem Umkreis von weniger als 50 ...

Westerwälder Rezepte: Bratkartoffeln mit Speck und Spiegelei

Schmackhaft und preiswert ist unser bäuerliches Gericht. Die Kartoffeln sollten noch Biss haben, der Speck kross gebraten ...

Weitere Artikel


Der Nikolaus besuchte erstmalig die Feuerwehr Großmaischeid

Großmaischeid. Es wurden die Fenster dekoriert und die Idee, den Nikolaus einzuladen fanden alle grandios. Also bereitete ...

Mehr als 1.000 Einsendungen bei Ministeriums-Malwettbewerb

Mainz/Region. „Der Malwettbewerb hat vor allem eines ganz deutlich gezeigt: Rheinland-Pfalz ist ein Land begabter Nachwuchskünstlerinnen ...

Zwölfjähriger mit entwendetem Fahrrad aufgegriffen

Neuwied-Innenstadt. Der Junge war wenige Stunden zuvor aus einer Jugendhilfeeinrichtung als vermisst gemeldet worden und ...

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der B 42

Bendorf. Unmittelbar vor der Abfahrt Bendorf-Süd/Weitersburg fuhr ein 57-Jähriger im stockenden Berufsverkehr auf ein vor ...

Hausarrest für Katzen?

Quirnbach. Katzen fressen auch Vögel, das stimmt, sie können lokal auch ein Problem sein, sie sind aber nicht für das Artensterben ...

Zwei neue Gerätewagen Sanität in Dienst gestellt

Neuwied. Der Präsident des DRK Kreisverbandes Werner Grüber konnte zahlreiche Gäste aus der Politik und der Blaulichtfamilien ...

Werbung