Werbung

Nachricht vom 02.12.2019    

Krankenhausgesellschaft Dierdorf/Selters sichert medizinische Versorgung

Zum 1. Oktober 2019 wurde das Ärztezentrum der drei allgemeinmedizinischen Hausärzte Sieber/Hartmann/Sproch in Urbach in das medizinische Versorgungszentrum Dierdorf/Selters (MVZ) integriert. Die Praxis wird in den bestehenden Räumlichkeiten in Urbach weiter geführt.

Dr. Nikola Sieber, Anett Sandkuhl (Verwaltungsdirektorin KHDS), Dr. Peter Sproch, Christine Hartmann, Dr. Reinhold Ostwald (ärztlicher Direktor KHDS) und Guido Wernert (Geschäftsführer KHDS). Foto: Krankenhaus

Dierdorf. „Durch die Vernetzung des ambulanten und stationären medizinischen Angebots sorgen wir für eine sichere Versorgung der Patienten in unserer Region. Unsere leistungsfähigen MVZ sind ein wesentlicher Bestandteil der Patientenversorgung, daher bauen wir diese Strukturen zukunftsorientiert aus“, erklärt Guido Wernert, Geschäftsführer des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS). Vor dem Hintergrund sei es ebenso folgerichtig wie wichtig, die Praxis Sieber/Hartmann/Sproch in das MVZ zu integrieren.

Leistungsfähigkeit und Vertrauen
Der Kontakt der Urbacher Praxis zu dem Krankenhaus Dierdorf/Selters besteht seit Jahrzehnten. „Frau Hartmann, Herr Dr. Sieber und auch der verstorbenen Herr Dr. Reifenberg sind mir durch eine jahrzehntelange, sehr gute Zusammenarbeit bekannt und ich schätze deren Leistungen in besonderem Maße“, betont Dr. Reinhold Ostwald, ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters. Der Schritt hin zu Kooperationsgesprächen war demzufolge geprägt von dem Wissen um die gegenseitige Leistungsfähigkeit und Vertrauen.

„Wir sind sehr froh, dass das Krankenhaus im Rahmen der Kooperationsgespräche auf uns zukam - auch weil wir perspektivisch die Nachfolge in unserer Praxis regeln wollen. Wir haben mehr als zwölf Monate nach potentiellen Nachfolgern gesucht und auch Gespräche geführt, aber es hat einfach nicht gepasst“, fasst Christine Hartmann die Rekrutierungsbemühungen zusammen. „Wir suchen einen Partner, dem wir bei Zeiten die Patienten und die Praxis anvertrauen können. Voraussetzung ist, dass er – wie wir – den ganzheitlichen Ansatz verfolgt, sich Zeit für Patienten nimmt und neben dem Praxisalltag auch Hausbesuche macht, “ so die Praxisinhaberin weiter.

Einen derartigen Partner haben Christine Hartmann und Dr. Nikola Sieber in Dr. Peter Sproch gefunden. Der Mediziner und Facharzt für Innere Medizin hat seine Tätigkeit in der Praxis jüngst begonnen und ist bereits in kurzer Zeit zu einem festen Bestandteil der Patientenversorgung geworden. Der gebürtige Slowake hat Berufserfahrung an Kliniken in Bayern und zuletzt im Krankenhaus Dierdorf/Selters gesammelt. Sproch selbst empfindet die Arbeit in der Praxis als ebenso lebendig wie interessant und weiß seine Kenntnisse zum Wohle der Patienten einzubringen. Hierzu zählen beispielsweise seine Erfahrungen im Bereich Ultraschalluntersuchungen ebenso das Wissen und seine Kontakte aus der Tätigkeit im Krankenhaus Dierdorf/Selters.

Medizinische Versorgung im ländlichen Bereich

„Das Ergebnis der Gespräche sowie die Integration unserer Praxis in das MVZ Dierdorf/Selters ist für alle Beteiligten vorteilhaft“, erläutert Dr. Nikola Sieber. „Aber vor allem haben unsere Patienten einen großen Nutzen und wir können sicherstellen, dass die Versorgung nicht leidet“, weiß der erfahrene Mediziner. Denn dem Ärztemangel – insbesondere in ländlichen Regionen – müsse durch tragfähige Strategien und Kooperationen entgegengewirkt werden.

„Diese Strategien werden durch die Krankenhausgesellschaft Dierdorf/Selters mittels des Ausbaus der medizinischen Versorgungszentren und der Rekrutierung von Fachkräften vorangetrieben. Nicht zuletzt weil man wisse, dass bis 2025 ca. 30 % der Praxen unbesetzt sein werden“, berichtet Guido Wernert. Der KHDS-Geschäftsführer bietet einen zukunftsorientierten Dialog mit der Politik und den Kommunen an um die medizinische Versorgung – auch und insbesondere im ländlichen Bereich – weiter positiv zu gestalten. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Krankenhausgesellschaft Dierdorf/Selters sichert medizinische Versorgung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Fuchsjagd ja oder nein - Die Meinungen gehen weit auseinander

Der Landesjagdverband Kreisgruppe Neuwied ruft für die Woche vom 2. bis 9. Februar zur Jagd auf den Rotfuchs auf. Dies hat das Aktionsbündnis Fuchs auf den Plan gerufen und die Tierschützerin Daniela Augustin hat alle betroffenen Bürgermeister angeschrieben und dem NR-Kurier eine Kopie übersandt. Sie fordert die Jagd abzublasen und den Fuchs zu schützen.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Anlässlich der Jahreshauptversammlung hielt die Feuerwehr Neustadt Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach der Begrüßung durch den Wehrführer Marc Schumacher und Stellvertreter Michael Kötting erfolgte die Totenehrung. Danach Dankte die Wehrführung den 31 Aktiven für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.


Sparkasse Neuwied fährt 2019 zufriedenstellendes Ergebnis ein

Niedrigzinspolitik, hohe regulatorische Anforderungen, starker Wettbewerb, Digitalisierung: Diese Faktoren bestimmen bereits seit einigen Jahren die Finanzwelt. Unter den verschärften Bedingungen setzt die Sparkasse Neuwied vor allem auf ihre originäre Kompetenz: die Verbundenheit zu den Menschen und der Region, sowohl finanz- als auch gemeinwirtschaftlich.


Die Arbeitswelt in der Hotellerie und Gastronomie im Wandel

Wie soll und kann es in der Hotellerie und Gastronomie hinsichtlich der Personalgewinnung voran gehen? Diese und weitere Fragen wurden am 20. Januar im Neuwieder Food Hotel zwischen der IHK Koblenz und Vertretern aus der Hotellerie und Gastronomie diskutiert und neue Modelle und Möglichkeiten für die Personalgewinnung vorgestellt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Fuchsjagd ja oder nein - Die Meinungen gehen weit auseinander

Neuwied. Von den Bürgermeistern erhielten wir die Information, dass sie hierfür nicht zuständig seien. Wir haben den Landesjagdverband ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt. Insgesamt mussten 97 Einsätze abgearbeitet werden. Diese sind im Stundenaufwand nicht zu erfassen. Es ist in der ...

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Neustadt. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug abgewiesen und blieb letztlich auf dem linken Fahrstreifen der A3 stehen. ...

Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Neuwied/Oberbieber. Löschzugführer Andreas Graß konnte neben Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann zahlreiche Gäste aus ...

Dankeschön für fleißige Kirchturm-Sanierer

Neuwied. Die beeindruckenden Zahlen nannte Architekt Gaspare Marsala. Gemeinsam mit Handwerkern und anderen Beteiligten an ...

Weitere Artikel


Junger Mann kämpft sich nach Unfall in sein Leben zurück

Neuwied. Dass das auch anders geht, zeigt der Fall von Daniel Tiller (34). Sein Arbeitgeber, die Firma APA Brand Event Solutions ...

Bartels-Bühne mit „Pension Schöller“ in Dernbach zu Gast

Dernbach. Alfred Klapproth ist der klassische, ewige Student. Großzügig von seinem Patenonkel unterstützt lebt er zusammen ...

Busschulung an der Grundschule Asbach war ein voller Erfolg

Asbach. „Der coolste Platz im Bus ist leider auch immer der gefährlichste Platz“, erklärte Katrin Wolf dabei den Kindern, ...

Kinder schmücken Christbaum in Kreisverwaltung Neuwied

Neuwied. Die Kinder wurden begleitet von der Leiterin der Einrichtung, Natalie Cymbal und ihren Mitarbeiterinnen. Im Gepäck ...

Ellinger Jugendabteilung freut sich über Trikotspenden

Straßenhaus. Der Marktleiter des REWE Marktes in Straßenhaus, Dennis Weirich, übereichte der kompletten E-Jugend 2 neue Trikotsätze. ...

Ellingen I nach verdientem Auswärtssieg wieder Spitzenreiter

Straßenhaus. Die besten Gelegenheiten in der ersten Hälfte hatten Marvin Schnug mit einem Kopfball und Marc-Fabian Becker ...

Werbung