Werbung

Nachricht vom 25.11.2019    

Knuspermarkt Neuwied öffnete seine Pforten

Von Wolfgang Tischler

VIDEO | Am heutigen Montag (25. November) war es soweit, zum 7. Mal wurde unter dem Markennamen „Knuspermarkt“ das weihnachtliche Treiben in der Deichstadt eröffnet. Oberbürgermeister Jan Einig konnte bei der offiziellen Eröffnung viele Besucher und Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Die musikalische Eröffnung gestaltete der Jugendchor der mennonitischen Brüdergemeinde Segendorf/Torney. Der weihnachtliche Markt ist bis zum 23. Dezember geöffnet.

Fotos und Video Wolfgang Tischler

Neuwied. Die Stadt Neuwied hat wieder einen umfangreichen und interessanten Knuspermarkt auf die Beine gestellt. Vereine, Kindergärten und soziale Institutionen präsentieren sich neben professionellen Händlern und Kunsthandwerkern. Mit dabei ist auch der Zoo Neuwied, der an dem Stand Lose mit vielen Gewinnmöglichkeiten verkauft.

Ein besonderer Dank galt dem Jugendchor der mennonitischen Brüdergemeinde bei der Eröffnungsfeier. Jan Einig sagte: „Musik und Weihnachten gehören einfach zusammen. Musik ist die Sprache, die Jeder versteht und alle Völker verbindet.“

Treffpunkt mit Freunden
In einigen Hütten wird stets Neues angeboten, sodass sich auch mehrfacher Besuch lohnt. So kann der Markt auch zum Treffpunkt von Familien und Freunden werden. Zahlreiche Veranstaltungen und Weihnachtskonzerte laden dazu förmlich ein.

Das Kinder-Knusperland
Kinder können sich auf einen Weihnachtsmarktbesuch in Neuwied ganz besonders freuen, denn die Veranstalter haben extra ein Kinder-Knusperland aufgebaut. Eine Erlebnistour durch verschiedene Spielwelten wie Puppenhaus, Kaufmannsladen oder Arktis bringt Spannung in die Adventszeit.

Beim Blick in die eigens für die Kinder errichteten Hütten können die Kinder spielerisch unterschiedliche Themenbereiche entdecken. Zu entdecken gibt es auch Harry Potter, Käpt`n Sharky, Einhörner, Enten und Pinguine, Playmobil, diverse Steiff-Tierwelten. Zusätzlich lohnt der Blick in die Heinzelmännchen-Welt: Darin präsentieren die geschäftigen Gesellen aus Köln die ganze Brandbreite ihrer handwerklichen Fähigkeiten.

Der Adventskalender
Doch nicht nur die hübschen Hütten im Kinder-Knusperland sind ein Blickfang. Auf dem Luisenplatz sind noch zwei hohe hölzerne Kirchtürme, deren Fassaden ein Adventskalender ziert, zu sehen. Jeden Tag öffnet sich dort bis zum 24. Dezember ein neues Türchen. Ganz in der Nähe zieht wieder die Mega-Schneekugel mit ihrer adventlichen Dekoration die Blicke von Jung und Alt auf sich.

Weitere Informationen über den Knuspermarkt und sein Programm gibt es hier. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 bis 19 Uhr - Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr; Glühweinhütte an Heiligabend von 10 bis 14 Uhr geöffnet.


Impressionen von der Eröffnung des Knuspermarktes 2019





Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Knuspermarkt Neuwied öffnete seine Pforten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anwohner fassungslos: Wird Heddesdorfer Berg zur Müllhalde?

Seit die ersten Pläne zur Oberen Mitte Heddesdorfer Berg bekannt geworden sind, ärgern sich die umliegenden Anwohner über dieses Projekt.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Linz vom Wochenende 26. bis 28. Februar berichtet von Sachbeschädigungen, Diebstahl und Maskenverweigerer.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

149 Schüler nahmen am Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teil. Schulen aus dem Kreis Neuwied waren erfolgreich. Das Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf war mehrfach vertreten.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2021

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

VIDEO | Seit Mitte Dezember befanden sind auch die Friseure und Hairstylisten im Lockdown. Diese dürfen nun nach über zehn Wochen ihren Betrieb wieder aufnehmen - unter strikten Hygienevorschriften.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Am Samstag, 27. Februar, kam es gegen 16:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer in der Verbandsgemeinde Asbach.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sicher und gesund im Wahllokal?

Andernach/Region. Damit die bei den Wahlen ehrenamtlich Tätigen und Beschäftigten ihre wichtigen Aufgaben für die Allgemeinheit ...

Dorf-App für Stromberg

Bendorf. Die Idee ist im Rahmen der Dorfmoderation Stromberg im Arbeitskreis „Das soziale Dorf“ entstanden. Auf der Suche ...

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Kreis Neuwied. Lässt sich Folie aus Krabbenschalen herstellen? Kann Plastik auch umweltfreundlich aus Milch und Essig produziert ...

Das Wetter im Februar im Westerwald - Rückblick und Ausblick

Westerwald. Eine scharfe Luftmassengrenze löste Anfang Februar in einem Streifen quer über der Mitte Deutschlands auch im ...

Polizei Neuwied sucht Zeugen zu beschädigten Fahrzeugen

Neuwied. Am Freitag, den 26. Februar, in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr wurde in der Schmandstraße ein parkender PKW beim ...

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Sachbeschädigung an Wahlplakaten
Bad Hönningen. Am Freitag, den 26. Februar, kam es in Bad Hönningen gleich zwei Mal zu ...

Weitere Artikel


Die Polizei Straßenhaus berichtet vom Sonntag

19-jähriger wiederholt unter BtM-Einfluss gefahren
Windhagen. Am Sonntag, dem 24. November wurde um 11:40 Uhr ein 19-Jähriger ...

Der 2040-Future-Kinotag am Freitag, 6. Dezember

Asbach/Hachenburg/Neitersen. Die Kinovorstellungen werden von lokalen Veranstaltungen und Diskussionen begleitet. Die Kinos ...

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Linz. „Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen macht all-jährlich deutlich, dass die Bekämpfung von ...

Landesverdienstorden für Dr. Christoph Beck und Benni Over

Mainz/Rengsdorf/Niederbreitbach. „In Rheinland-Pfalz sind tagein, tagaus Menschen besonders engagiert. Dabei kümmern sie ...

Bären gewinnen glanzlos aber souverän

Neuwied. Die EG Diez-Limburg mühte sich vor einer Woche zu einem 3:2-Erfolg, der EHC „Die Bären" 2016 setzte sich nun mit ...

Weihnachtsmärkte im Kannenbäckerland

Hilgert. Weihnachtsmarkt in Hilgert am Samstag, dem 30. November von 14 bis 20 Uhr auf dem Vorplatz der Pfeifenbäckerhalle

Nach ...

Werbung